Startseite Schwangerschaft Schwangerschaftsfrühtest – Ab wann ist der früheste Schwangerschaftstest möglich?

Schwangerschaftsfrühtest – Ab wann ist der früheste Schwangerschaftstest möglich?

Schwangerschaftsfrühtest

Bin ich schwanger oder nicht?

Die Periode bleibt aus – ein Zeichen für eine Schwangerschaft? Es gibt Momente, da möchte man so schnell es geht wissen, ob man schwanger ist. Einmal, weil eine Schwangerschaft vollkommen unpassend wäre und zum anderen, weil man unbedingt schwanger werden möchte.
Bei beiden Varianten möchte man natürlich schnellstmöglich Gewissheit haben – und deshalb stellen sich viele Frauen die Frage: Wann ist der früheste Schwangerschaftstest möglich?

Die Anzeichen einer Schwangerschaft

  • die Periode bleibt aus
  • die Brüste spannen, sind angeschwollen
  • die Scheidensekretion ist erhöht
  • Menstruationsschmerzen
  • Kreislaufprobleme, leichter Schwindel
  • morgendliche Übelkeit und Brechreiz, teilweise auch tagsüber
  • Gelüste auf bestimmtes Essen, aber teilweise auch Ekel davor
  • plötzliche Geruchsempfindlichkeit
  • Appetitlosigkeit und dann wieder „Fressattacken“

Diese Punkte können die ersten Anzeichen für eine Schwangerschaft sein. Ihr habt das Gefühl, dass mindestens eines dieser Anzeichen einer Schwangerschaft bei euch vorhanden ist? Dann solltet ihr einen Schwangerschaftstest machen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, festzustellen, ob ihr schwanger seid oder nicht. Zudem stellt sich wohl auch die Frage: ab wann ist ein frühester Schwangerschaftstest möglich. Ob ihr schwanger seid, könnt ihr entweder in einem Schwangerschaftstest zu Hause oder in der Praxis eurer Frauenärztin oder eures Frauenarztes erfahren.

Funktionsweise der Urin-Schwangerschaftstests

Der Urin-Schwangerschaftstest zählt zu den gängigsten Arten, eine Schwangerschaft festzustellen oder auszuschließen. Diese Tests sind in Apotheken und Drogeriemärkten erhältlich, liegen preislich bei etwa fünf bis zehn Euro.
Die im Schwangerschaftstest befindlichen Teststreifen sind aus saugfähigem Gewebe und werden in den Urin getaucht. Auf den Streifen befindet sich ein HCG-Antikörper, welche mit dem im Urin enthaltenen Hormon reagieren und ein entsprechendes Ergebnis als Strich oder Plus-Zeichen liefern. Ihr müsst euch etwa 5 Minuten gedulden, bis der Urin-Schwangerschaftstest ein Ergebnis liefert.
Auf manchen Streifen ist ein Kontrollfeld zu sehen, das anzeigt, ob der Test korrekt durchgeführt wurde.
Die Urin-Schwangerschaftstests sind als verschiedene Arten erhältlich: als Streifen, Kassetten oder Midstream-Tests. Allerdings ist die Funktionsweise bei allen ziemlich gleich.

Die Schwangerschaftstests zu Hause

  • Schwangerschafts-Frühtest
  • Urin-Test

Erhältlich sind diese Schwangerschaftstests für zu Hause in Apotheken und Drogeriemärkten. Sie sollten frühestens nach dem Ausbleiben der Periode angewendet werden. Die Hersteller empfehlen, den Schwangerschaftstest 2 Tage nach Ausbleiben der Menstruation durchzuführen.
Nach der Durchführung des Tests ist innerhalb weniger Minuten abzulesen, ob ihr schwanger seid oder nicht. Statistiken zufolge sind diese Schwangerschaftstests zu 97 Prozent verlässlich. Dabei sollte man den Test direkt nach dem Aufstehen am Morgen durchführen, da die Konzentration des HCG im Morgenurin am Höchsten ist.

Hinweis
Wird der Test zu früh durchgeführt, kann der Schwangerschaftstest negativ anzeigen, obwohl eine Einnistung erfolgt ist, aber das HCG allerdings für die Sensitivität des Tests noch nicht ausreichend ist. So kann ein zu früher Schwangerschaftstest negativ ausfallen, obwohl die Frau schwanger ist.

Die Schwangerschaftstests in der Arztpraxis

  • Bluttest
  • Ultraschall

Bei dem Schwangerschaftstest wird die Höhe des Schwangerschaftshormons HCG (humanes Choringonadotropins) im Urin gemessen. Dabei besteht die Möglichkeit, zu Hause zu testen, ob man schwanger ist oder zur Frauenärztin oder dem Frauenarzt zu gehen.
Die im Handel üblichen Schwangerschaftstests, mit denen das HCG im Urin nachgewiesen werden kann, sind ab dem Ausbleiben der Periode als zuverlässig zu bezeichnen.

Schwangerschafts-Frühtest

Im Handel sind Schwangerschafts-Frühtests erhältlich, die bereits 5 oder 6 Tage VOR dem Ausbleiben der Periode anzeigen sollen, ob man schwanger ist. Allerdings ist die Anzahl falscher Testergebnisse bei diesen Frühschwangerschaftstests recht hoch.
Schwangerschaftstests, die frühestens nach 2 Tagen nach Ausbleiben der Menstruation durchgeführt werden, sind da wesentlich verlässlicher. Je später diese Schwangerschaftstests für zu Hause angewendet werden, umso zuverlässiger ist das Ergebnis.

Falsch negative Schwangerschaftstests
Bei längeren Zyklen ist manchmal nicht bekannt, wann eigentlich der Eisprung war und dadurch auch nicht wirklich bekannt ist, wann die Periode eintritt. In diesen Fällen ist der HCG-Wert noch relativ niedrig, so dass der Schwangerschaftstest noch nicht darauf reagieren kann. Aber nach einigen Tagen stellt man dann fest, dass keine Periode einsetzt, man doch schwanger ist, obwohl der Schwangerschaftstest negativ angezeigt hat.

Urin-Test

Rund 2 Wochen nach der Befruchtung der Eizelle (etwa zum Zeitpunkt der normalerweise einsetzenden Periode) liefert der Urin-Schwangerschaftstest ein recht sicheres Ergebnis. Dafür wird, wie der Name des SS Frühtests besagt, der Schwangerschaftstest Streifen in den Urin gehalten und liefert dann das entsprechende Ergebnis.

Schwangerschaftstest in der Praxis

Bluttest

Das Hormon HCG lässt sich bereits nach etwa 6 bis 9 Tagen nach der Befruchtung – und somit vor dem Ausbleiben der Periode – im Blut nachweisen. Der Bluttest wird in der Praxis der Frauenärztin oder des Frauenarztes durchgeführt, liefert nach etwa 24 Stunden ein Ergebnis. Der Bluttest zählt somit zu den Schwangerschaftstests, die sehr früh durchgeführt werden können.

Ultraschall

Nach Ausbleiben der Periode kann auch der Schwangerschaftstest mit Ultraschall ein entsprechendes Ergebnis liefern. Ist die Frau schwanger, kann man in der Gebärmutter eine kleine Fruchthöhle erkennen.

Wer eine Schwangerschaft ausschließen oder bestätigt haben möchte, wird zuallererst zu einem Schwangerschaftstest greifen, der zu Hause durchgeführt wird. Liefert dieser ein positives Ergebnis, steht der Gang zur Frauenärztin oder zum Frauenarzt an, um dort die Schwangerschaft nochmal überprüfen zu lassen.

Wann lässt sich also der früheste Schwangerschaftstest durchführen?

  • Sobald die Periode einsetzen sollte, aber ausbleibt
  • Sobald man „Schwangerschaftsanzeichen“ feststellt

Mögliche Fehlerquellen des Schwangerschaftstests

Das Testergebnis eine Schwangerschaftsfrühtests kann beispielsweise dadurch zu einer fehlerhaften Auswertung führen, weil der Schwangerschaftsteststreifen nicht für mindestens 10 Sekunden in den Urin gehalten wurde. Ein weiterer Grund, der zum falschen Ergebnis führen kann, ist, dass der Schwangerschaftsschnelltest bis über die Markierung auf dem Teststreifen eingetaucht wurde. Und der dritte Grund: der Schwangerschaftstest wurde einfach zu früh durchgeführt.

Gibt es einen „bester“ Schwangerschaftstest? Nein, alle Schwangerschaftsfrühtests arbeiten annähernd nach dem gleichen Prinzip und sind dadurch als gleichwertig anzusehen. Als bester Schwangerschaftstest im Hinblick auf die Trefferquote ist die Blutuntersuchung bei der Frauenärztin oder dem Frauenarzt zu nennen.

Schwanger oder nicht? Um Gewissheit zu haben, solltet ihr einen SS Frühtest kaufen, um euch erst einmal eine ungefähre Gewissheit zu bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant

Schwanger mit 45: Wahrscheinlichkeit, Risiko und Erfahrungen

Inhalt dieses Beitrags1 Schwanger mit 45: Die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft2 Di…