Startseite Vornamen Seltene Mädchennamen: Die 80 schönsten und ausgefallensten Vornamen für Mädchen

Seltene Mädchennamen: Die 80 schönsten und ausgefallensten Vornamen für Mädchen

Ihr bekommt bald ein kleines Mädchen und habt euch noch nicht auf einen passenden Namen geeinigt? Kein Wunder, eine so wichtige und weitreichende Entscheidung fällt wirklich schwer. Schließlich wird der Vorname, den ihr euch ausgesucht habt, eure Tochter ihr ganzes Leben lang begleiten und sollte deshalb gut überlegt sein. Ein schöner Vorname ist für Mädchen wie ein Schmuckstück, mit welchem sie sich identifiziert und demnach im besten Fall gerne damit schmückt.

Marie, Lea, Hanna, Anna, Sophia oder Mia sind ohne Frage wunderschöne Namen und nicht zu Unrecht seit Jahren auf den vordersten Plätzen der beliebtesten Mädchennamen. Allerdings wird eure Tochter diesen Namen auch mit vielen anderen Mädchen teilen.

Doch was, wenn euch die aktuellen Trendnamen oder die langjährigen Klassiker nicht überzeugen und ihr auf der Suche nach einem seltenen, aber dennoch stilvollen und nicht skurrilen weiblichen Vornamen seid? Um euch bei dieser schweren Entscheidung zu unterstützen und um einen schönen, klangvollen und zugleich bedeutungsvollen Vornamen für eure kleine Prinzessin zu finden, haben wir eine Liste mit 80 seltenen Mädchennamen zusammengestellt.

Vielleicht ist ja der passende Vorname, der genauso individuell und einzigartig wie eure Tochter ist, mit dabei? Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und hoffentlich auch beim Finden eines bezaubernden Mädchennamens!

80 individuelle und außergewöhnliche Mädchen-Vornamen

Calla: Der schwedische Vorname ist die Kurzform von Caroline und steht außerdem mit der Blume Calle in Zusammenhang, welche wiederum für Schönheit und Bewunderung steht. Einige von euch kennen den Namen vielleicht aus der wunderbaren Serie „Die Gummibärchen-Bande“, in der die hübsche Prinzessin Calla eine Rolle spielt.

Wie gefällt dir der Artikel bisher?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Bitte bewerte den Beitrag: Seltene Mädchennamen: Die 80 schönsten und ausgefallensten Vornamen für Mädchen! Aktuell gibt es 76 Bewertungen mit 4,07 von 5 Sternen!

Sölve: Wie man schon vermuten kann, handelt es sich hier um einen alten nordischen Vornamen, der „Die Helle“ oder „Die Bleiche“ bedeutet.

Isalie: Bei diesem wunderschönen Vornamen ist der Name Programm. Dieser bedeutet nämlich „Die Liebreizende und Zärtliche“. Und wer träumt nicht von einer liebreizenden Tochter?

Diane: Die englische Kurzform des Namens Tadiane hat die zauberhafte Bedeutung „Die kleine Lichtfee“ und ist zudem aus der römischen Mythologie bekannt, als die Göttin der Jagd und des Mondes.

Riana: Mit diesem Vornamen ist eure Kleine ganz schön international, denn der Name hat Ursprünge aus dem Persischen, dem Walisischen sowie aus dem Keltischen und bedeutet unter anderem „Die Königliche“. Vielleicht wird eure Tochter ja eine talentierte Musikerin? Eine gewisse Ähnlichkeit zu dem Vornamen der Sängerin Rihanna ist zumindest schon einmal vorhanden.

Aletta: Ursprünglich stammt der klangvolle Name aus Italien und bedeutet „Das Flügelchen“. In Frankreich sowie in den Niederlanden ist Aletta die Kurzform von Adelheid und heißt so viel wie „Von edler Gestalt“.

Lese-Tipp: Mehr als 10.000 Vornamen in einem Buch

Fleur: Dieser wunderschöne französische Name, der seinen Ursprung aus dem lateinischen Vornamen Flora hat, lässt automatisch an Frühling, Blumenfelder und bunte Blütenblätter denken. Bereits die altrömische Frühlingsgöttin hörte auf diesen Vornamen, welcher „Blume“ und „Blüte“ bedeutet.

Rahel: Seid ihr auf der Suche nach einem außergewöhnlichen Vornamen, der unter anderem einen Bezug zur Bibel hat? Dann ist der hebräische Name Rahel eine gut bedachte Wahl. Dieser steht unter anderem für „Die Barmherzigkeit Gottes“.

Ania: In Polen und Russland ist Ania ein sehr beliebter Name. Er ist hebräischen Ursprungs und die polnische Koseform von Anna.

Philomena: Der griechische Vorname klingt wie Musik in den Ohren und hat zudem die schöne Bedeutung „Die der Liebe treu bleibt“ oder „Die die geliebt wird“. Und was gibt es besseres, als eurer Tochter schon durch den Vornamen zu zeigen, dass sie von Herzen geliebt wird?

Melinda: Der aus dem Lateinischen stammende Name klingt sehr weiblich und stilvoll. Abgeleitet bedeutet Melinda „Honig-Trank“ oder „Süßigkeit“. Der perfekte Name für eine hübsche Tochter, die süß wie Honig ist.

Ylvie: Dieser Mädchenname wird immer beliebter, aber ist noch lange nicht alltäglich. Er bedeutet „Kleine Wölfin“ und kommt aus dem Schwedischen. Mit diesem Namen wird euer Mädchen ganz bestimmt eine Kämpferin.

Annina: Annina bedeutet im Italienischen „Kleine Anna“. Dieser bezaubernde Name ist nicht nur für alle Italienfans eine Überlegung wert.

Violetta: „Das Veilchen“ ist die schöne Bedeutung dieses italienischen Mädchennamens. Veilchen stehen für das Paradies, für Treue und Liebe sowie den Frühling und die Hoffnung.

Elita: Der aus Albanien stammende Name passt sowohl für kleine Mädchen, als auch für erwachsene Frauen, die ihre Persönlichkeit mit diesem sehr charismatischen Vornamen zusätzlich untermalen. Elita bedeutet „Die Auserwählte“.

Florentine: Bei diesem Namen geht einem das Herz auf. Im wörtlichen Sinne bedeutet der lateinische Name „Blumengöttin“ sowie „Die Blühende“. Es könnte einen wirklich schlimmer treffen, als eine kleine Göttin zur Tochter zu haben, die Blumen liebt.

Mina: Früher hauptsächlich die Kurzform vieler Mädchennamen wie zum Beispiel Hermina, Marina oder Jasmina. Kein Wunder eigentlich, dass sich Mina mittlerweile als eigenständiger Name etabliert hat. Der Name hat viele Bedeutungen, unter anderem „Himmel“, „Blume“, „schöner Schmetterling“ und selbst „Weinkrug“ ist mit dabei. Bleibt nur noch auf diesen tollen Namen anzustoßen!

Leona: Wie einige sicher schon richtig vermuten, handelt es sich bei diesem Vornamen um das weibliche Pendant zu Leon. Leona kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Die Löwin“. Ein sehr hübscher Name, der Kraft und Stärke ausstrahlt und nicht nur für Mädchen geeignet ist, die im Sternzeichen Löwen geboren werden.

Leonore: Wurde abgeleitet aus dem weiblichen Vornamen Eleonore. Die Herkunft sowie die Bedeutung des Vornamens sind nicht vollständig geklärt. Sicher ist jedoch, dass es sich bei Leonore um einen Namen mit Wow-Effekt handelt.

Elouise: Dieser französische Name ist für jedes zauberhafte Mädchen bestens geeignet.

Cordelia: Cordelia kommt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt „Das rechte Herz“ und „Herzchen“. Mit diesem ungewöhnlichen Vornamen wird eure kleine Tochter bestimmt eine Herzensbrecherin. Natürlich im positiven Sinne!

Dorle: Der Vorname ist die Kurzform von Dorothea oder Theodora und wird hauptsächlich in Deutschland, wenn auch äußerst selten, vergeben. Übersetzt bedeutet der griechische Name „Das Geschenk“.

Tara: Der kurze und sehr schöne Vorname hat viele Bedeutungen. Im Persischen bedeutet der Name zum Beispiel „Der hellste Stern am Himmel“. „Engel der Zukunft“ ist die Bedeutung im Sanskrit. In Russland ist Tara die Kurzform von Tamara.

Berenike: In der Antike war der melodische Vorname, der übrigens den gleichen Ursprung hat wie der Name Veronika, weit verbreitet. Berenike bedeutet „Die Siegbringende“. Es gibt sogar ein eigenes Sternenbild mit dem Namen „Haar der Berenike“, was nicht jeder Name von sich behaupten kann. Die Kurzform des Namens ist Nike, was unentschlossene Sport-Fans vielleicht spätestens jetzt überzeugt.

Mirella: Der Name Mirella ist die Kurzform des italienischen Namens Mirabella und bedeutet „Die Wunderschöne“. Schlicht und ergreifend ein wunderschöner Vorname.  

Skara: Nicht nur der Name einer hübschen schwedischen Stadt mit mittelalterlichem Flair, sondern auch ein einzigartiger Vorname, der in Erinnerung bleibt.

Mariette: Italienische Verniedlichungsform von Maria mit hebräischem Ursprung. Somit hättet ihr also eine kleine Maria, die euch auf Trab hält.

Mariola: Bei diesem schönen Vornamen handelt es sich um eine französische Abwandlung des Namens Mariolle und ist wie Mariette auch, eine italienische Koseform von Maria.

Linnea: Der hierzulande noch ziemlich exotische Name kommt aus Schweden und wurde nach der Blume Linnaea borealis benannt. Das Moosglöckchen, wie die Pflanze auch genannt wird, ist die Lieblingsblume eines bekannten Naturforschers und bedeutet „Die Zarte“.

Sinja: Kommt aus dem Friesischen bzw. Niederdeutschen und hat die schöne Bedeutung „Kleine Sonne“. Sehr passend also, für euren eigenen kleinen Sonnenschein.

Enna: Zwar gibt es ein sizilianisches Städtchen namens Enna, doch der Mädchenname stammt nicht aus Italien, sondern aus Friesland. Im übertragenen Sinne bedeutet er „Die Schreckhafte“ oder „Der Adler“. Die männliche Form ist der etwas bekanntere Name Enno.

Joleen: Entweder eine Variante des amerikanischen Vornamens Jolene oder aber eine Ableitung aus den Namen Josephine oder Jolie, welcher „hübsch“ bedeutet.

Marlena: Dieser deutsche Vorname setzt sich aus den beiden beliebten Vornamen Maria und Lena zusammen, ist aber nicht minder schön und vor allem noch ziemlich außergewöhnlich. Marlena bedeutet „Die Meeresperle“ oder auch „Die Sonnige“. Der Name klingt auch in einer Namenskombination sehr individuell.

Amelia: Ein wunderbarer altdeutscher Vorname, der „Die Tapfere“ und „Die Tüchtige“ bedeutet. Hier liegt wahrscheinlich eine Vermischung der beiden Namen Amalia/Amelie und Emilia vor.
 
Aurelia: Zu Recht wird dieser Vorname bei Mädchen immer beliebter, doch noch zählt er nach wie vor zu den Selteneren. Die Bedeutung des lateinischen Namens ist „Die aus Gold gemachte“.

Ava: Kurz und bündig und einfach nur schön. Auch die Schauspielerin Reese Witherspoon scheint diesen Namen zu mögen, denn sie hat ihn ihrer Tochter gegeben.

Rika: Verselbstständigte Kurzform von Ulrike oder Friederike mit der Bedeutung „Die Reiche an Schönheit und Erfahrung“.

Lorena: Hat die schöne Bedeutung „Die mit Lorbeeren beschmückte Schönheit“.

Yasmina: Der persische Name ist das Sinnbild der Liebe und wird mit einer schönen und duftenden Blume in Verbindung gebracht.
 

Malina: Kommt aus dem Hebräischen und stammt von dem Namen (Maria) Magdalena ab. In der polnischen sowie kroatischen Sprache bedeutet Malina „Himbeere“ und im Italienischem „Schönes Mädchen“. Ein schöner Name für ein schönes Mädchen.

Lilith: Hat einen hebräischen Ursprung und bedeutet „Die Nächtliche“. Außerdem spielt der Name eine wichtige Rolle in der Emanzipation. Und starke Frauen braucht das Land!

Filippa: Wird auch häufig Philippa geschrieben und ist die weibliche Form von Philipp. Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet der Vorname „Die Pferdefreundin“.
 
Kiana: Ursprünglich kommt der Name aus dem Persischen und steht für die vier Elemente: Feuer, Erde, Wasser, Wind. Kiana gilt auch in Hawaii als schöner Mädchenname und bedeutet dort „Himmlisch“.

Benita: Mit diesem Namen ist eure Tochter gesegnet und das im wahrsten Sinne des Wortes. Der italienische Vorname bedeutet nämlich „Die Gesegnete“ und ist die Kurzform von Benedikta.  

Talisa: Wird von dem lateinischen Wort vitalis abgeleitet und bedeutet „Das Leben“. Ob der Vorname Lisa mit dem außergewöhnlichen Namen Talisa in Zusammenhang steht, ist nicht ganz geklärt. Es könnte sich aber um eine Abwandlung bzw. eine Neuschöpfung handeln.

Josina: Ist sowohl die friesische als auch die niederländische Form von Josefina und bedeutet „Gott fügt hinzu“.

Femke: Wenn ihr euren Urlaub gerne an der Nordseeküste verbringt, habt ihr diesen Namen vielleicht schon einmal aufgeschnappt. Femke ist ein typischer Friesenname mit der Bedeutung „Kleines Mädchen“.

Laila: Im Finnischen steht der hübsche Vorname für „Die Weise“ und im arabischen bedeutet er „Die nächtliche Schöne“. 


Alissa: Der altdeutsche Name wird von dem englischen Vornamen Alice abgeleitet bzw. von dem französischen Namen Adelheid. Der in Deutschland kaum verbreitete Mädchenname hat die Bedeutung „Von edlem Wesen“

Leandra: Griechisch übersetzt heißt der Name Leandra „Die Frau aus dem Volke“. Wem kommt bei diesem wunderbaren Mädchennamen keine griechische Göttin in den Sinn?

Silja: Im Mittelalter war der Vorname weit verbreitet und ist heute die nordische Koseform von Silvia, was „Frau aus dem Wald“ bedeutet. Im Friesischen und dem Schwedischen wird Silja von dem Namen Cäcila/Cäcilie abgeleitet, mit der Bedeutung „Die Göttliche“ oder „Das geballte Wissen“. 


Merit: In den nordischen Ländern ist der hübsche Name durchaus bekannt. Merit ist die schwedische und dänische Kurzform des Namens Margarete, was aus dem Griechischen übersetzt „Die Perle“ heißt.

Livia: Der anmutig klingende Name mit lateinischer Herkunft, ist bei unseren Schweizer Nachbarn ein sehr beliebter Name. Bei uns hört man diesen sehr selten, was definitiv nicht an seiner Schönheit liegen kann. Livia, was eine Kurzform von Olivia ist, hat unter anderem die Bedeutung „Die Eifersüchtige“. Und ja, auf diesen Namen können durchaus einige Mädchen eifersüchtig reagieren.

Estelle: Der Name hat es bereits bis ins schwedische Königshaus geschafft. Warum nicht auch in das Kinderzimmer eurer kleinen Maus? Der französische Mädchenname stammt von dem lateinischen Wort Stella ab und hat die romantische Bedeutung „Der Stern“.

Smilla: Bekannt geworden ist der ungewöhnliche und aus Grönland stammende Name durch den dänischen Bestseller-Roman „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ von Peter Høeg. Doch nicht nur für die Buch-Süchtigen unter euch ist der Name mit der Bedeutung „Die Lächelnde“, eine schöne Alternative für den Vornamen eurer Tochter.

Fabiola: Der wunderschöne italienische Vorname bedeutet „Die Edle“, hat aber auch die lustige Bedeutung „Kleine Bohnenpflanzerin“.

Jade: Hier handelt es sich nicht nur um einen grünen Edelstein, dem eine besonders heilende Wirkung nachgesagt wird, sondern auch um einen edlen Mädchennamen.

Melis: Ist die türkische Form des Namens Melissa und hat die niedliche Bedeutung „Honigbiene“.

Nika: Vielleicht denkt ihr, dass es sich bei diesem Namen um einen Jungennamen handelt? Dann habt ihr teilweise recht. Denn Nika ist sozusagen ein Unisex-Name. Allerdings auch die weibliche Kurzform von Veronika sowie Nikola und hat unter anderem die Bedeutung „Die Siegerin“.

Charlotta: Völlig zu Unrecht ist dieser Name nach dem 19. Jahrhundert in Vergessenheit geraten. Zeit also, ihn wieder aufleben zu lassen. Charlotta ist die weibliche Form von Karl und bedeutet „Die Tüchtige“ und „Die Freie“.

Mila: Der slawische Mädchenname bedeutet unter anderem „Liebste“, „Geliebte“ und „Güte des Volkes“. Mila hat aber noch viele weitere zauberhafte Bedeutungen aus verschiedenen Ländern.


Leana: Leitet sich von dem Namen Helena oder Lea ab und bedeutet „Die Sonnengleiche“.

Melda: Der Mädchenname ist vor allem im türkischen Raum bekannt und erfreut sich dort einer großen Beliebtheit. Die Kurzform von Imelda bedeutet „Die Grazile“ oder „Die Perfekte“.
 

Luana: Bei diesem großartigen Vornamen ist der Ursprung nicht ganz klar. Der Mädchenname wird häufig in Albanien vergeben und bedeutet dort „Löwin“. Aber auch Hawaii wird als Ursprungsland nicht ausgeschlossen, dann bedeutet der Name „glücklich“ und „zufrieden“.

Cosima: Italienischer Vorname mit griechischem Ursprung. Was für eine schöne Mischung! Auch die Bedeutung kann sich mit „Schmuck und Zier“ sowie „Die Schönheit“ sehen lassen.
 
Mayra: Wurde von dem englischen Dichter Fulke Greville ins Leben gerufen. Was für ein Glück, denn so habt ihr die Möglichkeit eurer Tochter diesen wunderbaren Namen zu geben. Die Bedeutung ist „Die Bezaubernde“ und „Die Wunderbare“. 

Levke: Friesischer oder altdeutscher Ursprung mit der Bedeutung „Die Liebe“ oder auch die Verniedlichungsform „Liebchen“. 


Tamina: Weibliche Form des Namens Tamino, welcher als Prinz in der Zauberflöte von Mozart bekannt geworden ist. Im Afghanischen bedeutet Tamina „Die Perle in der Muschel“ und im Arabischen spricht man von „Die Schöne“.
 

Emmeline: Ihr mögt den Namen Emma, jedoch ist euch dieser mittlerweile zu gewöhnlich? Dann gefällt euch bestimmt die deutsche Abwandlung des Namens Ameline mit der Bedeutung „Tapfere Schildträgerin“.

Tiana: Kurzform von Christiana sowie dem lateinischen Namen Tatiana mit der schönen Bedeutung „Die Prinzessin“. Auch für Liebhaber von Südländern eine Überlegung wert denn sowohl auf Sardinien, als auch in Spanien gibt es Orte mit dem gleichen Namen. Olé!

Martje: Friesischer Ursprung mit der Bedeutung „Die Herrin“.
 

Adina: Bedeutet unter anderem „Die Elegante“. Im Persischen wird der Name auch vergeben, wenn die Tochter an einem Freitag das Licht der Welt erblickt. In Äthiopien erfreut sich dieser schöne Vorname einer großen Beliebtheit.

Aimee: Der französische Vorname aus dem Lateinischen kann auch Aimée geschrieben werden und bedeutet „Die Liebenswerte“.

Emina: Kommt aus dem Arabischen und bedeutet „Die Vertrauenswürdige“. Ein durchaus beliebter Name in der Türkei sowie Bosnien.

Madita: Bekannt geworden ist der Name durch die deutsche Übersetzung des Romans Madita, der schwedischen Kinder- und Jugendbuchautorin Astrid Lindgren. Hier handelt es sich nicht um einen schwedischen Namen, sondern um eine deutsche Kreation, die erst durch die Übersetzung entstanden ist. Eine mögliche Bedeutung könnte „Kleine Perle“ sein.

Sidonie: Aus dem Lateinischen mit der Bedeutung „Frau aus Sidon“. Lässt euch dieser musikalisch klingende Name auch an eine Sinfonie denken?

Maiga: Skandinavischer Vorname, der gerne in baltischen Ländern verwendet wird, mit der Bedeutung „Die Sanfte“.

Elin: Schwedische und walisische Koseform von Helene mit griechischem Ursprung. Die Bedeutungen gehen von „Die Leuchtende“, bis hin zu „Die Liebliche“ und „Engel“. Dieser wirklich engelsgleiche Name ist vor allem in Schweden beliebt.
 

Lorna: Englischer Vorname nach der Romanvorlage „Lorna Doone“ von R. D. Blackmoore, welche im Jahr 1922 verfilmt wurde.
 

Julina: Ist eine schwedische Form des Namens Julia, welcher im Gegensatz zu Julina allerdings sehr häufig vorkommt. Julina bedeutet „Die Blume“ und ist nicht nur wunderschön für Mädchen, die im Sommer geboren werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.