Startseite Vornamen Die 21 beliebtesten Schauspieler Vornamen

Die 21 beliebtesten Schauspieler Vornamen

Schauspieler Vornamen

Was haben Elyas, Ben, Cara, Jennifer, John und Sophie gemeinsam? Sie gehören zu den beliebtesten Schauspieler Vornamen und werden derzeit gerne an neugeborene Mädchen und Jungen vergeben. Geht es darum, einen passenden Vornamen für seine Tochter oder seinen Sohn zu finden, stehen internationale oder nationale Schauspieler bei einigen Eltern hoch im Kurs.

So können die Namen von Schauspielern in Hollywood-Filmen, Fernsehfilmen oder auch Serien durchaus als Inspiration in Sachen Namenssuche dienen und für die Eltern die ein oder andere Namensalternative darstellen.

Damit euch die Entscheidung leichter fällt und um euch bei der oft schwierigen Namenssuche zu inspirieren, stellen wir euch in diesem Artikel die beliebtesten Schauspieler Vornamen für Mädchen und Jungen vor. Wir wünschen euch viel Spaß bei der Namenssuche und hoffen, dass ihr einen passenden Vornamen für euer kleines Wunder finden werdet.


Beliebte weibliche Schauspieler Vornamen

Maggie: Vor allem nach den erfolgreichen Harry-Potter-Verfilmungen wurde der sehr klangvolle Mädchenname vermehrt an neugeborene Mädchen in zahlreichen Ländern vergeben. Grund hierfür war die exzellente Darstellung der zweifachen Oscar-Preisträgerin Maggie Smith, die auf eine grandiose Erfolgsgeschichte zurückblicken kann und nach wie vor zu den meistgefragten Bühnen- und Filmdarstellerinnen ihrer Generation gehört.

Ableiten lässt sich Maggie von dem ebenfalls sehr hübschen Mädchennamen Margarete, der altgriechische Wurzeln hat und „Die Perle“ bedeutet. Eben im wahrsten Sinne des Wortes eine Perle unter den Vornamen, weshalb wir uns sicher sind, dass der Mädchenname Maggie nicht nur Harry-Potter-Fans verzaubert.

Wie gefällt dir der Artikel bisher?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Bitte bewerte den Beitrag: Die 21 beliebtesten Schauspieler Vornamen! Aktuell gibt es 10 Bewertungen mit 3,30 von 5 Sternen!

Alicia: Gleichzeitig mit dem Erfolg der jungen Schauspielerin Alicia Vikander, die für ihre Darbietung in dem Film „The Danish Girl“ mit dem Oscar ausgezeichnet wurde und zudem die aktuelle Lara Croft verkörpert, stieg auch die Beliebtheit des hübschen Mädchennamens. Alicia stellt die spanische Version des althochdeutschen und etwas aus der Mode gekommenen Mädchennamens Adelheid dar und trägt die Bedeutungen „Von edlem Wesen“, „Die Adelige“ sowie „Die Vornehme“.

Demi: Kein Wunder, dass manche Eltern ihre Tochter nach der beliebten und talentierten Leinwand-Schönheit Demi Moore benennen, die sich unter anderem aufgrund ihrer Rolle in „Ghost“ einen Namen in Hollywood gemacht hat und sie zu einer der gefragtesten Schauspielerinnen werden ließ.

Und nicht nur die Namensträgerin, sondern auch die Herkunft sowie Bedeutung machen dem Mädchennamen alle Ehre, denn Demi stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Der Göttin Demeter geweiht“. In der griechischen Mythologie ist Demeter die Göttin für die Fruchtbarkeit sowie den Ackerbau. Ob der klangvolle und hierzulande sehr seltene Vorname bald eure Tochter namentlich schmücken wird?

Miya: Wer actionreiche Science-Fiction-Filme mag, kennt die talentierte Jungschauspielerin namens Miya Cech, die mit ihren 13 Jahren als „Zu“ in dem Film „The Darkest Minds – Die Überlebenden“ die Zuschauer begeisterte. Seinen exotischen Klang hat der hübsche Vorname aufgrund seiner japanischen sowie bulgarischen Wurzeln. Aus dem Bulgarischen übersetzt, bedeutet Miya „Die Gnädige“, wohingegen sich „Schöne Nacht“ aus dem Japanischen ableiten lässt. Weitere Bedeutungen sind „Schrein“, „Tempel“, „Sternenkonstellation“ sowie „Prinzessin“. Eine klangvolle Namensalternative für eure eigene kleine Prinzessin.

Dorothy: Internationalen Ruhm erlangte die amerikanische Schauspiel-Ikone und Oscar Preisträgerin Dorothy Malone vor allem in den 50er und 60e Jahren in Hollywood mit den Filmen „In den Wind geschrieben“ und „Tote schlafen fest“. Zudem stand Dorothy Malone unter anderem mit Sharon Stone sowie Humphrey Bogart vor der Kamera. Dorothy stammt aus dem Altgriechischen und trägt die Bedeutungen „Das Gottesgeschenk“ sowie „Die Gabe Gottes“.

Sienna: Wollt ihr italienischen Flair in das Kinderzimmer eurer Tochter bringen? Dann könnte euch der in englischsprachigen Ländern beliebte und aus dem Italienischen stammende Mädchenname bei der Namenssuche überzeugen. Auch die Eltern der britisch-amerikanischen Schauspielerin Sienna Miller, die unter anderem neben Heath Ledger als Hauptrolle im Film „Casanova“ überzeugen konnte, waren von dem klangvollen Mädchennamen begeistert. Dabei bezieht sich der Vorname auf die italienische Stadt Siena in der Toskana.

Jennifer: „Silver Linings“ stellte für die sympathische und hübsche Schauspielerin Jennifer Lawrence ihren Durchbruch in Hollywood dar und spätestens seit ihrem Erfolg mit „Die Tribute von Panem“ wird auch der hübsche Mädchenname Jennifer wieder häufiger an neugeborene Mädchen vergeben. Der ursprünglich aus dem Walisischen stammende Vorname entzückt Eltern nicht nur mit seinem zeitlosen und überaus hübschen Klang, sondern kann auch mit seinen Bedeutungen „Schönes Gesicht“ und „Weiße Wange“ punkten.

Somit ist es kein Wunder, dass Jennifer zu den beliebtesten Schauspieler Vornamen gehört und viele Hollywood-Größen namentlich ziert, denn neben Jennifer Lawrence tragen unter anderem Jennifer Aniston, Jennifer Garner, Jennifer Carpenter, Jennifer Love Hewitt sowie Jennifer Connelly den beliebten Mädchennamen.

Cara: Nicht nur als Model, sondern auch als ernstzunehmende Schauspielerin macht die Britin Cara Delevine eine mehr als gute Figur, was sie unter anderem in den Filmen „Margos Spuren“, „Suicide Squad“ und „Tulpenfieber“ unter Beweis gestellt hat. Insbesondere in den letzten Jahren erfreut sich der entzückende Mädchenname nicht nur hierzulande, sondern auch in vielen englischsprachigen Ländern einer großen Beliebtheit, was neben der hübschen Namensvetterin bestimmt auch mit den überzeugenden Bedeutungen „Die Teure“ und „Die Liebste“ zusammenhängt. Na, schafft es der Mädchenname mit seinen lateinischen Wurzeln auch in eure engere Namensauswahl?

Dakota: Die international bekannte Schauspielerin Melanie Griffiths war von dem Unisex-Namen so hin und weg, dass sie ihrer Tochter den Namen Dakota gegeben hat. Dakota Johnson wurde durch die Hauptrolle in „Fifty Shades of Grey“ international berühmt und war zudem in „Black Mass“ neben Jonny Depp auf der Leinwand zu sehen. Ursprünglich war Dakota der Name eines Indianerstammes in den USA, bevor der Vorname an Neugeborene vergeben wurde. Dakota trägt die Bedeutungen „Die Freundin“, „Der Freund“ sowie „Die Verbündete“.

Brie: Seid ihr auf der Suche nach einem kurzen und gleichzeitig außergewöhnlichen Vornamen für eure Tochter? Dann könnte euch der aus dem Keltischen stammende Mädchenname, der auch die US-amerikanische Schauspielerin Brie Larson namentlich schmückt, gefallen. Brie stellt unter anderem eine Kurzform des ebenfalls sehr klangvollen Mädchennamens Brianne dar und trägt die Bedeutungen „Der Hügel“, „hoch“ und „edel“.

Sophie: Gehört ihr zu den Eltern, die ganz verrückt nach der Fantasy-Reihe „Games of Thrones“ sind? Und habt ihr dann schon mal in Erwägung gezogen, eure Tochter nach der Darstellerin der Rolle Sansa Stark zu benennen? Dabei konnte die bezaubernde Sophie Turner nicht nur mit ihrer Darbietung in „Games of Thrones“, sondern auch in ihren Rollen bei „X-Men: Apocalypse“ sowie „Secret Agency“ punkten. Sophie hat altgriechische Wurzeln und bedeutet „Die Wissende“ sowie „Die Weise“.

Ein zeitloser und absolut hinreißender Mädchenname, der sich einer sehr großen Popularität erfreut und seit vielen Jahren sowohl zu den beliebtesten Vornamen für Mädchen als auch zu den beliebtesten Schauspieler Vornamen gehört.


Beliebte männliche Schauspieler Vornamen

Ezra: Nicht nur, dass dieser US-Schauspieler sehr viel Talent vorzuweisen hat und bereits in Filmen wie „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“, „Vielleicht lieber morgen“ sowie in „We Need to Talk About Kevin“ sein Können unter Beweis gestellt hat, auch sein Vorname ist mehr als überzeugend. Ezra ist der Name eines Propheten aus dem Alten Testament und hat sowohl hebräische als auch aramäische Wurzeln.

Wird der Jungenname ins Deutsche übersetzt, trägt Ezra die tiefsinnigen Bedeutungen „Der Helfer“, „Der Helfende“ sowie „Gott ist Hilfe“. Ein wirklich wunderschöner Vorname, der in Zukunft bestimmt noch mehr werdende Eltern bei der Namenssuche von sich überzeugen wird.

Tye: Kurz, einzigartig und äußerst klangvoll. All diese Eigenschaften sind in dem Jungennamen Tye vereint. Auch der US-amerikanische Jungschauspieler Tye Sheridan, der als Kinderstar mit seinem Filmdebüt „The Tree of Life“ an der Seite von Matthew McConaughey seine Bekanntheit steigern konnte, trägt einen Teil dazu bei, dass der Vorname auch hierzulande nicht mehr völlig unbekannt ist.

Tye stammt aus dem englischen Sprachraum und lässt sich von einem Nachnamen ableiten, der wiederum „Weide“ sowie „Weideland“ bedeutet. Zugegebenermaßen lösen die Bedeutungen nicht unbedingt einen Wow-Effekt aus, nichtsdestotrotz können der Klang sowie der sympathische Namensträger dennoch punkten, oder?

Scott: Sagt euch der Name Scott Patterson etwas? Ja genau, der US-Schauspieler und ehemalige Baseball-Pitcher erreichte mit seiner Rolle als Diner-Chef in der Erfolgsserie „Gilmore Girls“ Bekanntheit und ist vor allem in den Köpfen der weiblichen Zuschauer geblieben. Seinen Ursprung hat der schöne Jungenname mit der Bedeutung „Der Schotte“ im Keltischen.

Christopher: Christopher Kohn, Christopher Reeve, Christopher Meloni: Die Liste der bekannten und erfolgreichen Schauspieler mit dem Namen Christopher ist sehr lang und auch hierzulande sowie in vielen anderen Ländern wird der Jungenname sehr häufig vergeben. Wirft man einen Blick auf die Herkunft sowie Bedeutung des Vornamens, wird deutlich, dass Christopher bereits eine sehr lange Geschichte hat, denn etwa seit dem 10. Jahrhundert werden neugeborene Jungen danach benannt.

Die Kurzform von Christopherus hat altgriechische Wurzeln und bedeutet „Der, der Christus in seinem Herzen trägt“ sowie „Der Christusträger“. Ein wunderschöner und gleichzeitig zeitloser Jungenname, der Eltern auch in Zukunft begeistern wird.

Michael: Denkt man an einen Schauspieler namens Michael, kommt einem zuerst die Schauspiel-Ikone Michael Douglas in den Kopf, der sowohl mit dem Oscar, dem Emmy als auch dem Golden Globe ausgezeichnet wurde und zu den führenden Charakterdarstellern Hollywoods zählt.

Gehört ihr auch zu den Filmkennern, die sich zum Beispiel „Der Geist und die Dunkelheit“, „Wall Street“, „Einer flog über das Kuckucksnest“, „Eine verhängnisvolle Affäre“ oder „Basic Instinct“ immer und immer wieder anschauen können? Vielleicht kann euch dann der seit jeher beliebte Jungenname Michael bei der Namenssuche für euren Sohnemann überzeugen. Michael bedeutet „Wer ist wie Gott?“ und stammt aus dem Hebräischen.

Jude: „Liebe braucht keine Ferien“, „Das Kabinett des Doktor Parnassus“, „Grand Budapest Hotel“, „Dom Hemingway“ oder „Sherlock Holmes“ sind nur einige Filme, in welchen der begnadete und aus London stammende Schauspieler Jude Law mitgespielt und seine Zuschauer verzaubert hat.

Und auch der Jungenname lässt aufgrund seines schönen Klangs und seiner Bedeutungen keine Wünsche offen, weshalb sich dieser vor allem in englischsprachigen Ländern einer großen Beliebtheit erfreut. Jude hat einen hebräisch-biblischen Ursprung und trägt die Bedeutungen „Der Gelobte“ sowie „Der Gepriesene“.

Matthias: Nicht nur Amerika oder England hat erfolgreiche Schauspieler zu bieten, auch hierzulande gibt es zahlreiche Beispiele für filmische Erfolgsgeschichten: Allen voran der sympathische und talentierte Schauspieler Matthias Schweighöfer, der Filmbegeisterte unter anderem mit „You are wanted“, „Friendship!“, „Keinohrhasen“, „Frau Ella“, „Der geilste Tag“ oder „Der Nanny“ in seinen Bann gezogen hat.

Dabei sind nicht nur die Filme, sondern auch der Name von Matthias Schweighöfer beliebt, weshalb dieser natürlich nicht in unserer Liste der beliebtesten Schauspieler Vornamen fehlen darf. Obwohl der Vorname aus dem Deutschen stammt, hat Matthias hebräische Wurzeln und trägt die Bedeutungen „Die Gabe Gottes“ sowie „Das Geschenk Gottes“. Ein wunderschöner und zeitloser Jungenname, für das beste Geschenk überhaupt: euren Sohn!

Elyas: Bleiben wir bei den Schauspielern aus Deutschland, denn auch der wundervolle Elyas M´Barek kann sowohl mit seinem Vornamen als auch mit seinem Schauspieltalent punkten. Zu seinen bekanntesten Filmen gehören natürlich „Fack ju Göthe“ sowie „Türkisch für Anfänger“, welche die Lachmuskeln definitiv beanspruchen. Doch auch in der beliebten Fernsehserie „Doctors Diary“ sowie in „Der Fall Collini“, „Was wir wollten“, „Das perfekte Geheimnis“ und „Der Medicus“ stellt Elyas sein Schauspieltalent unter Beweis.

Seit vielen Jahren ist der Name Elyas, beziehungsweise die hierzulande gängigere Form Elias nicht mehr aus der Liste der beliebtesten Jungennamen wegzudenken. Elyas hat neben hebräischen auch altgriechische Wurzeln und bedeutet „Mein Gott ist Jahwe“. Wir sind davon überzeugt, dass sich werdende Eltern auch in Zukunft häufig für den hübschen Jungennamen entscheiden werden und Elyas zudem weiterhin in der Liste der beliebtesten Schauspieler Vornamen zu finden ist.

Ben: Natürlich darf auch Ben nicht in der Liste der beliebtesten Schauspieler Vornamen fehlen und auch in der Liste der beliebtesten Jungennamen Deutschlands ist Ben seit vielen Jahren auf den vordersten Plätzen zu finden. Die populäre Kurzform der Namen Benjamin, Benedikt und Bernhard trägt die vielseitigen Bedeutungen „Der gute Redner“, „Der Bär“, „Der Sohn“ sowie „Der Gesegnete“. Zu den bekanntesten internationalen Schauspielern mit diesem Vornamen gehören Ben Affleck, Ben Stiller und Ben Kingsley.

Doch auch Deutschland darf sich über den talentierten Schauspieler Ben Becker freuen, der unter anderem in den Fernsehserien „Tatort“, „Polizeiruf 110“ und „Der Alte“ zu sehen ist.

John: Der wunderschöne Vorname stellt die Abkürzung von Johannes dar und hat somit einen hebräischen Ursprung sowie die religiösen Bedeutungen „Jahwe ist gütig“, „Jahwe ist gnädig“, „Gott ist gütig“ sowie „Gott ist gnädig“. Neben John Travolta dürfen sich auch die Schauspieler John Wayne, John Malkovich sowie John Cusack über ihren Vornamen freuen und dazu beitragen, Eltern bei der Namenswahl zu überzeugen.

Robert: Seid ihr auf der Suche nach einem Vornamen, der euch im wahrsten Sinne des Wortes zum Strahlen bringt? Dann könnte euch der aus dem Althochdeutschen stammende Jungenname gefallen, denn Robert trägt die wunderschönen Bedeutungen „Der Strahlende“ und „Der Anmutige“.

Nicht nur im Mittelalter erfreute sich der Vorname unter den Herrschern und Adeligen einer großen Beliebtheit, auch in der Filmbranche ist Robert weit verbreitet, wie man unter anderem anhand der zwei international bekannten Schauspieler Robert Redford sowie Robert De Niro sehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.