Startseite Vornamen 30 der beliebtesten italienischen Vornamen mit ihrer Herkunft und Bedeutung

30 der beliebtesten italienischen Vornamen mit ihrer Herkunft und Bedeutung

Seit jeher ist Italien eines der Lieblingsländer der Deutschen, was Urlaube angeht. Lange und weiße Sandstrände, blaues Meer, die spitzen und beeindruckenden Gipfel der Dolomiten, pulsierende, romantische und geschichtsträchtige Städte, malerische Gässchen, leckeres Essen, Lebensfreude, Kaffeespezialitäten und das einzigartige und liebevolle Temperament der gastfreundlichen Italiener.

Und dies sind nur einige Beispiele, die für das beliebte und oft bewunderte La-Dolce-Vita Italiens stehen. Doch Italien hat nicht nur eine atemberaubende Landschaft, eine wunderbare Sprache, Pizza und Pasta sowie liebenswerte Einwohner zu bieten. Auch in Sachen Vornamen hat Italien eine große Auswahl in petto.

Normalerweise sollte natürlich nichts über einen Kamm geschoren werden. Geht es jedoch um einen italienischen Vornamen für eure Tochter oder euren Sohn, kann getrost eine Ausnahme gemacht werden. Denn eines haben fast alle Vornamen aus Italien gemeinsam: Sie sind wunderschön und haben einen einzigartigen Klang. Eben Vornamen, die weit über die italienischen Grenzen beliebt sind.

Egal ob temperamentvoll, romantisch oder typisch italienisch. Wir haben eine Auswahl von beliebten italienischen Vornamen für eure Figlia oder euren Figlio zusammengestellt. Da allerdings ein Name schöner klingt, als der andere, wird euch die Entscheidung womöglich nicht leichtfallen.

Los geht es oder wie der Italiener sagen würde „Andiamo“! Wir wünschen euch viel Spaß beim Durchstöbern der italienischen Vornamen und hoffen, dass ihr fündig werdet.

Wie gefällt dir der Artikel bisher?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Bitte bewerte den Beitrag: 30 der beliebtesten italienischen Vornamen mit ihrer Herkunft und Bedeutung! Aktuell gibt es 5 Bewertungen mit 5,00 von 5 Sternen!

30 italienische Vornamen für Mädchen und Jungen mit ihrer Herkunft und Bedeutung

Aurora: Alleine der wunderschöne Klang lässt die Herzen von werdenden Eltern höherschlagen. So verwundert es nicht, dass der lateinische Vorname lange Zeit zu den beliebtesten Mädchennamen Italiens zählte. Die Bedeutungen „Morgenröte“ sowie „Polarlicht“ kommen daher, dass Aurora in der römischen Mythologie die Göttin der Morgenröte ist.

Marco: Ist einer der italienischen Namensklassikern schlechthin und wird weit über die Grenzen Italiens an neugeborene Jungs vergeben. Der lateinische Vorname ist eine Abwandlung von Markus und bedeutet „Dem Mars (dem römischen Kriegsgott) geweiht“. Früher wurde der Name insbesondere an Kinder vergeben, die im März das Licht der Welt erblickt haben.

Chiara: Der schöne Mädchenname mit lateinischen Wurzeln lässt sich vom altdeutschen und hierzulande äußerst populären Vornamen Klara ableiten. Chiara hat die wundervollen Bedeutungen „Die Helle“, „Die Hübsche“, „Die Strahlende“, „Sonnenaufgang“ sowie „Die Berühmte“. Der perfekte Name für eure hübsche Tochter, die euch zum Strahlen bringen wird.

Riccardo: Ist die italienische Form des althochdeutschen Männernamens Richard und hat die starken Bedeutungen „Der mächtige Herrscher“, „Der fest Entschlossene“ sowie „reich und entschlossen“. Auch in Portugal und Spanien erfreut sich der Vorname einer sehr großen Beliebtheit, allerdings in der etwas veränderten Schreibweise Ricardo.

Ninetta: Ist die Verniedlichungsform des Vornamens Nina, der viele schöne Bedeutungen vorweisen kann. „Die Anmutige“, „Die wundervolle Blume“ sowie „Wunderschönes Mädchen“ sind dabei die Schönsten. Ein absolut zauberhafter Name, der nicht nur zu einem kleinen Mädchen passt, sondern auch zu einer anmutigen und erwachsenen Frau.

Gregorio: Bedeutet „Der Wachsame“, hat altgriechische Wurzeln und ist die italienische sowie spanische Form von Gregor. Könnt ihr euch auch schon bildlich vorstellen, euren Sohn bei diesem Namen zum Spaghetti-Essen an den Familientisch zu rufen?

Stella: Dieser zauberhafte und mittlerweile auch in Deutschland weit verbreitete Mädchenname lässt seine Trägerin genauso erstrahlen, wie die Sterne das Himmelszelt. Stella stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „Stern“ sowie „Gestirn“ und „Die Sonnengleiche“.

Luigi: Ist eine italienische Variante der althochdeutschen Vornamen Ludwig sowie Alois und hat die Bedeutung „Berühmter Kämpfer“. Vielen ist der Name Luigi aus dem Nintendo-Klassiker Super Mario bekannt, in welchem Luigi der Zwillingsbruder von Mario ist. Ein fröhlich klingender Vorname für euren eigenen kleinen Superhelden.

Raffaela: Stammt aus dem Hebräischen und stellt die italienische Variante des nicht minder schönen Vornamens Raphaela dar. „Gott heilt“ ist die Bedeutung des anmutig klingenden Mädchennamens, über den sich eure kleine Maus bestimmt freuen wird.

Francesco: Dieser aus Italien stammende Männername entzückt Italien- und Frankreichfans gleichermaßen, denn Francesco hat die niedliche Bedeutung „Kleiner Franzose“. Die deutsche Variante ist Franziskus, welcher heutzutage allerdings ziemlich aus der Mode gekommen ist. Und zugegebenermaßen vermittelt der Name Francesco wirklich etwas mehr von der italienischen Lebensfreude, als unser deutsches Namenspendant.

Giulia: Kaum ein anderer Mädchenname wird mit einer so romantischen Liebesgeschichte in Verbindung gebracht, wie Giulia. Dabei ist der zauberhafte Vorname, der lateinische Wurzeln hat, die italienische Form von Julia und bedeutet „Aus dem Geschlecht der Julier stammende“. Auf Deutsch bedeutet Giulia auch „Die Süße“. Für diesen romantischen Vornamen braucht eure süße Tochter später nur noch einen Romeo! Zumindest namentlich gesehen.

Michele: Dieser schöne Männername versprüht Charme und wird so manche Frauen- oder natürlich auch Männerherzen dahinschmelzen lassen. Michele ist, was viele bestimmt schon richtig vermutet haben, die italienische und seltenere Form von Michael und hat die Bedeutung „Wer ist wie Gott?“.

Erminia: Ist das weibliche Pendant zu Ermin und bedeutet „groß“. Erminia ist hierzulande äußerst selten, was sich bei diesem wundervollen Klang durchaus schnell ändern kann. Definitiv ein Mädchenname mit Wow-Effekt, der im Gedächtnis bleibt.

Pietro: Der altgriechische Vorname bedeutet „Der Felsen“ und „Der Stein“ und ist die italienische Variante von Peter oder Petrus.

Enrica: Bedeutet „Die reiche und mächtige Herrscherin“ und stammt aus dem Althochdeutschen. Gleichzeitig ist Enrica die weibliche Form von Enrico. Ein zauberhafter Mädchenname, der so einiges an italienischem Flair ausstrahlt.

Marcello: Lässt euch dieser Name auch sofort an das italienische und einzigartige La-Dolce-Vita denken, welches weltweit so viele Menschen fasziniert? Marcello stammt aus dem Lateinischen und ist eine Abwandlung von Marcus mit der Bedeutung „Zu Mars gehörig“.

Rosanna: Klingt sehr weiblich und anmutig, daher ist auch die wunderschöne Bedeutung „Die anmutige Rose“ überaus passend. Der italienische Mädchenname setzt sich aus den beiden Vornamen Rosa und Anna zusammen und begeistert nicht mehr nur italienische Eltern.

Mattia: Stammt aus dem Hebräischen und hat die Bedeutung „Gabe Jahwes“. Dabei ist Mattia eine Abwandlung des Vornamens Matthias und gehört in Italien zu den beliebtesten Männernamen überhaupt. Uns würde es nicht wundern, wenn dieser auch im deutschsprachigen Raum häufiger an neugeborene Jungs vergeben wird.

Marilena: Könnt ihr euch nicht entscheiden, ob ihr eurer Principessa den Namen Maria oder doch lieber Lena geben solltet? Dann ist der aus dem Deutschen stammende und wunderschöne Vorname Marilena eine mögliche Alternative. Marilena ist eine Variante von Magdalena und hat die reizende Bedeutung „Die Liebende“. Eines ist mit diesem Vornamen schon mal sicher, und zwar, dass ihn eure Tochter lieben wird.

Sergio: Dieser Name klingt nicht nur außergewöhnlich schön, auch die Herkunft ist mit etruskischen Wurzeln eher ungewöhnlich. Der Männername kann von Sergius abgeleitet werden und ist neben Italien auch noch in spanischsprachigen Regionen beliebt. Sergio hat die Bedeutung „Aus dem Geschlecht der Sergier“ und war früher hauptsächlich als Nachname geläufig.

Oriana: Stammt aus dem Altfranzösischen und hat die schöne Bedeutung „Die Goldene“. In der griechischen Mythologie steht Oriana für „Die aufgehende Sonne“. Ein zauberhafter und dennoch seltener Vorname.

Tommaso: Seid ihr vielleicht mit der Geburt von Zwillingen gesegnet? Dann könnte der aramäische Vorname, welcher die italienische Form von Thomas darstellt, eine passende Namenswahl für euren Sohn sein. Denn Tommaso hat die Bedeutung „Der Zwilling“ und gehört in Italien zu den beliebtesten Männervornamen.

Carmelina: Dieser einzigartige und selbst in Italien noch relativ seltene Mädchenname hat mit „Die Perfekte“ und „Die Schöne“ auch noch überzeugende Bedeutungen. Eben ein perfekter Name für eure bella Figlia.

Edoardo: Hat altenglische Wurzeln und bedeutet „Hüter seines Besitzes“. Eduardo ist dabei die italienische Abwandlung des deutschen Vornamens Eduard und belegt in Italien verständlicherweise immer wieder einer der vorderen Plätze der Namensrangliste.

Ginevra: Der aus dem Englischen stammende Mädchenname ist die italienische Variante von Guinevere und in Italien weit verbreitet, was bestimmt auch mit den schönen Bedeutungen zusammenhängt. Denn Ginevra bedeutet unter anderem „Die Heilige“, „Die Leuchtende“ sowie „Die Blonde“.

Nicolo: Klingt dieser Männername nicht absolut hinreißend italienisch? Nicolo lässt sich von dem altgriechischen Vornamen Nikolaus ableiten und hat die Bedeutung „Sieg des Volkes“. Entscheidet ihr euch bei der Namenswahl für Nicolo, darf sich euer Sohn nicht nur über einen wunderbaren Vornamen freuen, sondern auch über seinen Namenstag am 6. Dezember, dem Nikolaustag.

Gaia: Stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Göttin der Erde“ und „Erdgöttin“, denn in der griechischen Mythologie ist Gaia unter anderem die Göttin der Erde. Ein toller Mädchenname für eure eigene kleine Göttin.

Renzo: Stellt die Kurzform von Lorenzo dar, der wiederum eine Abwandlung des lateinischen Namens Laurentius ist. Renzo bedeutet daher auch „Der Lorbeerbekränzte“ und „Der aus der Stadt Laurentium Stammende“.

Peppina: Klingt erfrischend frech und ist mit absoluter Sicherheit ein Mädchenname mit Wiedererkennungswert. Peppina hat hebräische Wurzeln und ist unter anderem die spanische Verniedlichungsform von Josefina mit den Bedeutungen „Er (Gott) fügt hinzu“ und „Der Herr vermehrt“.

Ludovico: Dieser Vorname klingt wie eine wunderschöne Melodie, oder? Ludovico ist die italienische Form des althochdeutschen und wieder im Trend liegenden Vornamens Ludwig und hat mit „Berühmter Kämpfer“ die gleiche Bedeutung, wie der bereits vorgestellte Name Luigi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.