Startseite Vornamen 30 beliebte spanische Mädchennamen mit detaillierter Bedeutung & Herkunft

30 beliebte spanische Mädchennamen mit detaillierter Bedeutung & Herkunft

Unsere heutige Namenssuche führt uns ins wunderschöne Spanien. Das gesamte Land, die zahlreichen spanischen Sonneninseln sowie die Einheimischen begeistern Touristen jedes Jahr aufs Neue. Sonne satt, lange Sandstrände, die bezaubernde Costa Del Sol, Paella, Sangria und die von den Spaniern heißgeliebte Siesta. All das und noch viel mehr werden mit Spanien in Verbindung gebracht.

Doch nicht nur landschaftlich, menschlich und kulinarisch hat Spanien eine Menge Highlights zu bieten. Auch mit klangvollen und anmutig klingenden Mädchennamen können die Spanier definitiv überzeugen. Viele der in Spanien beliebten Vornamen für Mädchen stammen dabei aus dem Lateinischen oder Hebräischen und wurden mit der Zeit in ihrer Schreibweise an das Spanische angepasst. Doch auch Vornamen mit spanischem Ursprung oder Namen aus anderen Herkunftsländer sind in España durchaus verbreitet und beliebt.

Auch hierzulande erfreuen sich spanische Vornamen einer immer größeren Beliebtheit. So werden viele der Vornamen beispielsweise im Urlaubsaufenthalt aufgeschnappt oder werdende Eltern lassen sich namentlich von spanischen Filmen oder der Literatur inspirieren. Entscheidet ihr euch für einen spanischen Mädchennamen, kann sich eure Tochter nicht nur über einen einzigartigen Klang, sondern auch über eine schöne Bedeutung und eine oft lange Tradition freuen.

Auffallend ist, dass viele der spanischen Mädchennamen auf dem Buchstaben „a“ enden, wie ihr euch in unserer liebevoll ausgewählten Namensliste selbst überzeugen könnt. Namensforscher haben übrigens herausgefunden, dass Mädchennamen, die auf „a“ oder einem anderen offenen Vokal enden, von ihrem Umfeld als besonders weiblich und attraktiv wahrgenommen werden. Gleichzeitig werden beim Klang dieser Vornamen positive Assoziation geweckt und phonetisch betrachtet, passen diese zu besonders vielen Nachnamen oder anderen Vornamen.

Seid ihr momentan auf der Suche nach einem wunderschönen Mädchennamen für euer Töchterchen mit südländischem Klang? Dann werdet ihr hoffentlich in unserer Liste der 30 schönsten spanischen Mädchennamen fündig.

Wie gefällt dir der Artikel bisher?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Bitte bewerte den Beitrag: 30 beliebte spanische Mädchennamen mit detaillierter Bedeutung & Herkunft! Aktuell gibt es 2 Bewertungen mit 3,50 von 5 Sternen!

30 wunderschöne spanische Mädchennamen mit ihrer Herkunft und Bedeutung

Carmela: Dieser zauberhafte Mädchenname stammt aus dem Hebräischen und hat eine Bedeutung, die alles andere als alltäglich ist. Carmela steht für „Die unter dem Obstbaum Singende“ und ist nicht nur in Spanien, sondern auch in Italien und bald bestimmt auch hierzulande sehr beliebt. Kein Wunder, dass dieser schöne Vorname seine Trägerinnen zum Singen bringt.

Estella: Stammt aus dem Lateinischen und hat die wunderschöne Bedeutung „Ein Stern“. Ein sternengleicher Name, der jede Tochter erstrahlen lässt!


Marisol: Tochter der Sonne, klingt das nicht wunderschön? Dieser klassische und in Spanien sehr populäre Mädchenname hat die Bedeutungen „Geliebtes Sonnenkind“ und „Einsame Maria“. Marisol hat sowohl spanische, als auch hebräische Wurzeln und setzt sich aus den Wörtern „mar y sol“ zusammen, was wörtlich übersetzt „Meer und Sonne“ heißt. 


Cara: Bedeutet „Die Liebste“ und „Die Teuerste“ und hat lateinische sowie italienische Wurzeln. Ein wundervoller Mädchenname für eure liebste und teuerste Tochter!

Fernanda: Ist das weibliche Pendant zu Ferdinand und kam mit den Westgoten nach Spanien, wo sich der schöne Mädchenname bis heute einer großen Beliebtheit erfreut. Im deutschsprachigen Raum wurde der Vorname hingegen durch die Habsburger verbreitet. Fernanda hat demnach gotische Wurzeln und die starke Bedeutung „Die kühne Beschützerin“. Ein sehr klangvoller Mädchenname, der im Gedächtnis bleiben wird.

Lucía: Der aus dem Lateinischen stammende Vorname hat die tiefgehenden Bedeutungen „Die ins Licht Geborene“, „Die Leuchtende“, „Die Strahlende“ und „Die Lichtbringende“. Lucía ist in leicht veränderten Schreibweisen auch in Portugal, Skandinavien und im englischsprachigen Raum verbreitet.

Letitia: Stammt aus dem Lateinischen und hat die positive Bedeutung „Die Fröhliche“. Dieser zauberhafte und weiblich klingende Vorname wird bestimmt auch eure Tochter fröhlich und glücklich stimmen.

Lola: Ist die Verniedlichungsform von dem nicht minder schönen Vornamen Dolores und stammt aus dem Spanischen. Außerdem stellt Lola unter anderem die Abkürzung von Carlotta sowie Carola dar und bedeutet „Freie Frau“ und „Die Schmerz Ertragende“. Im Kongo steht Lola hingegen für „Paradies“.

Concetta: Seid ihr auf der Suche nach einem Mädchennamen mit biblischen Bezug? Dann ist der wunderschöne lateinische Name Concetta eine mögliche Alternative für eure Tochter. Concetta hat die Bedeutungen „Die Empfängnis“ sowie „Die Empfangene“ und bezieht sich auf das Fest der Unbefleckten Empfängnis Marias. Aus diesem Grund wurde der Name lange Zeit nur in Verbindung mit Maria an Neugeborene vergeben.

Ariadna: Bei dem Klang dieses einzigartigen Mädchennamens geht einem doch sofort das Herz auf, oder? Ursprünglich stammt der Name zwar aus dem Altgriechischen, allerdings ist Ariadna ein sehr beliebter Mädchenname in Spanien. Ariadna hat die Bedeutung „Sehr heilige Frau“.

Candela: Der typisch spanische Mädchenname leitet sich von dem Fest Maria Lichtmess ab, weshalb Candela unter anderem „Lichtmess“ bedeutet. Der Name steht jedoch auch für „Feuer“, „Kerze“, „Licht“, „Die Feurige“ und „Die Leuchtende“. Ein feuriger Name für eure leuchtende Tochter.

Mara: Lässt sich von Maria ableiten und ist gleichzeitig ein eigenständiger Vorname, der in vielen Kulturen sowie Sprachen und in unterschiedlichen Schreibweisen gebräuchlich ist. Aus diesem Grund hat Mara viele verschiedene Bedeutungen. So steht der zauberhafte Mädchenname im Finnischen für „Aufgehende Sonne“, im Arabischen hingegen bedeutet Mara „Fröhlichkeit“ und „Freude“. „Meer“, „Ozean“, „Die Bittersüße“, „Traum“ und „Zeit“ sind weitere Bedeutungen.

Alma: Der Ursprung des Mädchennamens ist nicht mit Sicherheit geklärt. So sind neben lateinischen auch gotische und hebräische Wurzeln denkbar. Mara bedeutet unter anderem „Die Tüchtige“ und „Die Tapfere“ sowie „Die Ewigkeit“ und „Junge Frau“. Im Spanischen und Portugiesischen bedeutet der hübsche Name „Geist“ oder „Seele“.

Lorena: Stammt aus dem Lateinischen und hat sich aus Laura zu einem eigenständigen Vornamen entwickelt, der in Spanien und Italien gerne an neugeborene Mädchen vergeben wird. Lorena hat die Bedeutungen „Die Lorbeerbekränzte“, „Die Siegerin“ und „Die Schönheit“. Eben ein passender Vorname, für eure schöne Tochter!

Juna: Der Vorname, der keltische sowie altrömische Wurzeln hat, verzaubert nicht nur durch den schönen Klang, sondern auch durch seine Bedeutungen. Denn Juna steht unter anderem für „Die zur Juno Gehörende“, „Die Gewünschte“ und „Die Ersehnte“. Entscheidet ihr euch für diesen Mädchennamen, darf sich eure Tochter zudem über ihren Namenstag am 14. Februar, dem Tag der Liebenden, freuen.

Cecilia: Ist die weibliche Variante des altrömischen Familiennamens Caecilius und stammt aus dem Lateinischen ab. Dabei hat Cecilia unter anderem die wundervolle Bedeutung „Himmlische Lilie“. Definitiv eine himmlische Namenswahl für eure kleine Maus.

Eldora: Klingt dieser Name nicht wunderbar spanisch? Eldora bedeutet „Die aus El Dorado Stammende“ und entzückt bereits viele werdende Eltern in Spanien, die auf der Suche nach einem Mädchennamen für ihre linda hija, also ihre hübsche Tochter sind.

Yesenia: Liebt ihr schöne und bunte Blumen sowie hübsche und außergewöhnliche Mädchennamen? Dann ist Yesenia eine tolle Namenswahl für eure Tochter. Der aus dem Spanischen stammende Vorname hat die Bedeutung „Die Blume“ und ist auch in Südamerika äußerst beliebt. Uns würde es nicht wundern, wenn Yesenia auch bei hierzulande häufiger an neugeborene Mädchen vergeben wird.

Bonita: Dass mehrere Orte und sogar Filme nach diesem schönen Vornamen benannt wurden, ist alles andere als verwunderlich. Bonita bedeutet „Die Hübsche“ und „Die Schönheit“ und wird neben Spanien auch häufig in den USA vergeben. Eure Tochter wird sich über diese zauberhaften Bedeutungen und den einzigartigen Klang sowie eure Namenswahl bestimmt sehr freuen.

Luna: Lässt sich aus dem Lateinischen ableiten und bedeutet sowohl im Spanischen, als auch im Französischen und Italienischen „Der Mond“. Zwar ist der schöne Mädchenname seit etwa 20 Jahren auch in Deutschland bekannt, allerdings ist dieser bei weitem noch nicht so geläufig wie in Spanien, den Niederlanden oder in Dänemark. In der römischen Mythologie ist Luna die Göttin des Mondes. Ein wunderschöner Vorname für eure eigene kleine Göttin.

Paloma: Der traditionelle und in Spanien sehr beliebte Mädchenname hat die Bedeutungen „Die Taube“ und „Die Jungfrau“. Paloma gilt in Spanien außerdem als Schutzpatronin für Feuerwehrleute in Madrid.

Fabiola: Der lateinische Vorname schafft es, dass sich werdende Eltern auf Anhieb in den Klang und die Einzigartigkeit der Bedeutung verlieben. Fabiola ist die Verniedlichungsform des Familiennamens Fabius und hat die lustige Bedeutung „Kleine Bohnenpflanzerin“ sowie „Die Edle“.

Elsa: Spätestens seit dem Kinohit „Die Eiskönigin“ aus dem Jahr 2013, in welchem Elsa die Hauptrolle der Eiskönig spielt, ist der Mädchenname nicht mehr nur in Spanien, sondern auch hierzulande und in anderen Ländern sehr beliebt. Daher wurde Elsa vermehrt ab dem Jahr 2014 an neugeborene Mädchen vergeben. Der hebräische Vorname lässt sich von Elisabeth ableiten und bedeutet „Mein Gott ist Fülle“. Eine wahrlich märchenhafte Namenswahl für eure geliebte Tochter.

Tialda: Stammt ursprünglich aus dem Althochdeutschen und bedeutet „Die aus dem Volke Stammende“. Der zauberhafte Mädchenname ist auch in der Schreibweise Tjalda geläufig und wird in Deutschland nur sehr selten vergeben, was sich durchaus bald ändern könnte.

Esmeralda: Hat die Bedeutung „Smaragd“ und ist neben Italien auch in Griechenland sowie Italien häufig zu hören. In Deutschland wurde der schöne Mädchenname durch den Disney-Film „Der Glöckner von Notre Dame“ bekannt.

Flavia: Bedeutet „Die Blonde“ und hat dabei lateinische Wurzeln. Der hierzulande sehr außergewöhnliche Mädchenname begeistert sowohl spanische, als auch italienische Eltern. Eine sehr schöne Namenswahl, die nicht nur bei blonden Töchtern gut klingen wird.

Marina: Ist die typische Bezeichnung für einen Yachthafen und das weibliche Pendant zu Marinus. Dabei hat der Mädchenname, der lateinische Wurzeln hat, viele unterschiedliche Bedeutungen. Marina steht unter anderem für „Am Meer lebend“, „Vom Meer“, „Yachthafen“ sowie „Kleine Maria“.

Alicia: Lässt sich von dem althochdeutschen Vornamen Adelheid ableiten und ist gleichzeitig die spanische und temperamentvoll klingende Form von Alice. Alicia hat die Bedeutungen „Die Adelige“, „Die Wahrhaftige“, „Von edler Art“ und „Aus vornehmen Geschlecht“.

Penélope: Stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Die Treue“. In Spanien ist der wunderschöne Mädchenname durch die spanische und äußerst talentierte Schauspielerin Penélope Cruz bekannt und beliebt geworden. Penélope wird auch in englischsprachigen Ländern gerne und häufig vergeben.

Laia: Bei diesem zauberhaften und kurzen Mädchennamen handelt es sich um die katalanische Kurzform von Eulalia sowie die Abwandlung der Namen Laila und Leia. Dabei hat Laia die Bedeutung „Die Redegewandte“, aber auch „Das Fabelwesen“. In Katalonien gehört Laia verständlicherweise zu den beliebtesten Mädchennamen überhaupt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.