Startseite Vornamen 30 Mädchennamen mit drei Buchstaben

30 Mädchennamen mit drei Buchstaben

Mädchennamen

Bestimmt kennt ihr das altbekannte und beliebte Sprichwort „Aller guten Dinge sind drei“. Warum sich die Weisheit nicht auch bei der Namenssuche für eure Tochter oder euren Sohn zu Herzen nehmen? Ganz nach dem Motto: Drei klangvolle Buchstaben mit schönen sowie tief gehenden Bedeutungen! Aus diesem Grund haben wir euch 30 der schönsten Mädchennamen mit drei Buchstaben zusammengestellt.

Immer mehr werdende Eltern vergeben heutzutage wieder kurze und einprägsame Vornamen, anstelle von langen und komplizierten Namen, die häufig wieder vergessen werden. Auch die Liste der beliebtesten Vornamen Deutschlands zeigt, dass kurze Vornamen wie Mia, Lea, Ben oder Tim auf den vordersten Plätzen zu finden sind. Ihr seht also, mit einem kurzen Vornamen liegt ihr voll im Trend.

Ein weiterer Vorteil von kurzen Vornamen ist, dass diese auch mit einem Zweit- oder Doppelnamen sehr schön klingen und diese sowohl zu kurzen als auch zu langen Familiennamen passen. Zudem gelten Menschen mit einem kurzen Vornamen als durchsetzungsstark, entscheidungsfreudig und kraftvoll.

Damit für alle werdende Eltern der passende Vorname dabei ist, haben wir die Mädchennamen aus vielen verschiedenen Herkunftsländern zusammengewürfelt. So sind in unserer Liste der 30 schönsten Mädchennamen mit drei Buchstaben unter anderem Vornamen mit nordischen, hebräischen, lateinischen, keltischen oder althochdeutschen Wurzeln sowie Vornamen mit einem Bezug zur Bibel.

Wir hoffen, dass euch unsere Mädchennamen mit drei Buchstaben überzeugen können und diese euch bei der oft schwierigen Namenssuche inspirieren können.

Wie gefällt dir der Artikel bisher?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Aktuell gibt es leider noch keine Bewertung für den Beitrag: 30 Mädchennamen mit drei Buchstaben! Wenn er dir gefällt, dann bewerte ihn bitte!

30 Mädchennamen mit drei Buchstaben

Ina: Dieser zauberhafte Mädchenname hat sich unter anderem aus Regina, Katharina und anderen Vornamen, die auf „-ina“ enden, zu einem eigenständigen und beliebten Namen entwickelt. Ina hat deutsche Wurzeln und bedeutet „Die Reine“, „Die Aufrichtige“, „Die Erdgöttin“ und „Die Königin“. Eine sehr schöne Namenswahl für eure kleine Prinzessin!

Bea: Entscheidet ihr euch für den hübschen Vornamen, zieht mit eurer Tochter im wahrsten Sinne des Wortes Glück in euer Zuhause, denn Bea bedeutet „Die Glückliche“, „Die Beglückende“ und „Die Glück Bringende“. Bea stellt die Kurzform der nicht minder schönen Mädchennamen Beatrice sowie Beate dar und stammt ursprünglich aus dem Lateinischen.

Mia: Kein Wunder, dass Mia häufig unter den ersten Plätzen der beliebtesten Mädchennamen Deutschlands zu finden ist. Der hebräische Vorname, der unter anderem eine Kurzform von Maria darstellt, klingt erfrischend frech und gleichzeitig sehr weiblich. „Die Verbitterung“, „Die Widerspenstige“, „Geschenk Gottes“, „Das gewünschte Kind“, „Die Meeresperle“ sowie „Der kleine Stern“ gehören zu den Bedeutungen von Mia. Wird der Vorname hingegen aus dem Japanischen übersetzt, bedeutet dieser „Große Schönheit“. Wir sind uns fast sicher, dass sich eure Tochter sehr über die schönen Bedeutungen freuen wird.

Ria: Die klangvolle Kurzform von Maria hat hebräische Wurzeln und die Bedeutungen „Die Widerspenstige“, „Die Ungezähmte“ und „Die Verbitterte“. Doch keine Sorge, mit diesem schönen Vornamen gibt es für eure Tochter wirklich keinen Grund zur Verbitterung.

Lea: Nicht nur im deutschsprachigen Raum gehört Lea seit vielen Jahren zu den meist vergebenen Mädchennamen, auch in Italien sowie in englischsprachigen Ländern erfreut sich der Vorname einer großen Popularität. Lea hat neben lateinischen auch hebräische Wurzeln und daher mit „Die Ermüdete“, „Die sich vergeblich Mühende“, „Herrin“, „Herrscherin“ und „Die Wildkuh“ verschiedene Bedeutungen. Aus dem Romanischen abgeleitet, hat Lea die Bedeutung „Die Löwin“ und stellt somit das weibliche Pendant zu dem männlichen Vornamen Leo dar.

Evi: Hat hebräische Wurzeln und stellt eine etwas seltenere Variante des beliebten und weit verbreiteten Mädchennamens Eva dar. Übersetzt hat Evi die tief gehenden und schönen Bedeutungen „Die Leben Spendende“ sowie „Das Leben“.

Ann: Wünscht ihr euch für eure Tochter einen Vornamen mit biblischem Bezug, der dennoch modern und peppig klingt? Dann ist Ann eine schöne Namensalternative. Ann stellt die englische Form des Mädchennamens Anna dar, der sich wiederum von dem biblischen Vornamen Hannah ableiten lässt. Somit hat Ann hebräische Wurzeln und die Bedeutungen „Er (Gott) war gnädig“, „Die Begnadete“ und „Die Anmutige“.

Kim: Zwar handelt es sich bei Kim um einen Unisex-Namen, doch im deutschsprachigen Raum wird der Vorname vorwiegend an Mädchen vergeben. Kim ist die englische Abkürzung des ebenso sehr schönen Mädchennamens Kimberley und kann unter anderem mit „Die Anführerin“, „Die Herrscherin“, „Wald“, „Wiese“, „Gold“ und „Das Edelste“ übersetzt werden. Der Mädchenname, der auch in Norwegen, Schweden, England und Russland beliebt ist, hat altenglische sowie hebräische Wurzeln.

Ava: Fällt eure Wahl auf diesen entzückenden Mädchennamen, ist eure Tochter richtig international unterwegs, denn Ava hat neben altsächsischen auch persische sowie hebräische Wurzeln vorzuweisen. Somit fallen auch die Bedeutungen mit „Die Leben Spendende“, „Mutter des Lebendigen“, „Wasser“, „Geräusch“, „Der Vogel“ und „Die Stimme“ ziemlich unterschiedlich aus. Aus dem Persischen übersetzt, hat Ava die Bedeutung „Der angenehme Klang“.

Zoe: Stammt aus dem Altgriechischen und hat die Bedeutung „Das Leben“. Ein wundervoller Mädchenname, der zu Recht immer beliebter wird und nicht nur deutsche Eltern begeistert. Auch in Griechenland, England und in Frankreich wird Zoe äußerst gerne an neugeborene Mädchen vergeben.

May: Ist Mai euer Lieblingsmonat oder erwartet ihr die Geburt eurer Tochter etwa in diesem schönen Frühlingsmonat? Dann ist der außergewöhnliche und hübsche Mädchenname May eine sehr passende Namenswahl. May ist das englische Wort für „Mai“ und wird bereits seit dem 19. Jahrhundert auch als Mädchenname vergeben.

Liv: Hat altnordische Wurzeln und lässt sich von dem Wort „hlif“ (auf Deutsch: Verteidigung und Schutz) ableiten, weshalb Liv unter anderem „Der Schutz“ und „Das Schild“ bedeutet. In Skandinavien hingegen wird der dort sehr populäre Mädchenname mit „Das Leben“ übersetzt. Zudem stellt Liv eine Abkürzung des lateinischen Mädchennamens Olivia dar und hat somit auch die Bedeutung „Der Olivenbaum“. So oder so eine entzückende Namenswahl für eure kleine Maus!

Sue: Ihr bekommt von einem blühenden und duftenden Blumenmeer nicht genug und wollt eure Tochter am liebsten nach einer Blume benennen? Dann haben wir eine mögliche und sehr klangvolle Namensalternative für euch. Entscheidet ihr euch für den schönen Mädchennamen Sue, der die englische Kurzform von Susanne darstellt und hebräische Wurzeln hat, bedeutet der Name eurer Tochter „Die Lilie“.

Ivy: Auch hier handelt es sich um einen Pflanzennamen, der sich im Laufe der Jahre zu einem beliebten Mädchennamen etabliert hat. Ivy hat einen englischen Ursprung und bedeutet „Der Efeu“. Wir können uns sehr gut vorstellen, dass der zauberhaft klingende Mädchenname auch viele deutsche Eltern begeistert.

Pia: „Die Gerechte“, „Die Fromme“, „Die Pflichtbewusste“, „Die Tugendhafte“, „Die Gerechte“ und „Die Gottesfürchtige“ sind die Bedeutungen von Pia. Wird der Mädchenname hingegen aus dem Indischen übersetzt, hat er die Bedeutung „Der Schatz“. Pia stammt ursprünglich aus dem Lateinischen und stellt das weibliche Pendant zu Pius dar. Nicht nur hierzulande, auch in Griechenland, Italien, Frankreich und englischsprachigen Ländern schmückt der Vorname viele Töchter.

Joy: Sorgt allein der Klang dieses Mädchennamens bei euch für Freude? Dies hängt bestimmt mit den positiven Bedeutungen „Entzücken“, „Wonne“, „Lust“, „Erfolg“ und „Freude“ zusammen. Joy stammt aus dem englischen Sprachraum und ist dort bereits seit dem 17. Jahrhundert als Mädchenname im Gebrauch.

Ida: Stammt aus dem Althochdeutschen und hat sich unter anderem aus Iduberga oder Vornamen, die mit „Ida-“ beginnen, zu einem eigenständigen und durchaus beliebten Mädchennamen entwickelt. Ida bedeutet „Die Jungfrau“, „Die „Frau“, „Hüterin der Schwangeren“, „Die Weise“, „Die Göttliche“ und „Die Arbeitende“.

Fee: Zaubert euch der schöne Mädchenname auch auf Anhieb ein Lächeln ins Gesicht? Fee ist die englische Kurzform des ebenso zauberhaften Mädchenamens Felicitas und hat die Bedeutungen „Die Gläubige“, „Die Fruchtbare“ und „Die Glückliche“. Der Namensursprung des Vornamens liegt im Lateinischen.

Uta: „Die Besitzende“ und „Die Erbin“ sind die Bedeutungen des althochdeutschen Mädchennamens, der eine Form von Ute darstellt. Außerhalb der deutschen Grenzen wird der schöne Vorname eher weniger an neugeborene Mädchen vergeben.

Noa: Hat ihren Namensursprung aus dem Hebräischen und bedeutet „Die Freie“, „Frei“ und „Die Bewegende“. Zwar ist der männliche Vorname Noah genauso wunderschön wie der weibliche Vorname Noa, Gemeinsamkeiten zwischen beiden Namen gibt es jedoch nicht. In Israel gehört Noa zu den beliebtesten Mädchennamen überhaupt, was uns überhaupt nicht wundert!

Ela: Klingt der Mädchenname nicht einfach wundervoll? Ela stellt die Abkürzung der Namen Daniela, Gisela oder Manuela dar und hat hebräische und türkische Wurzeln. Somit bedeutet Ela „Die Haselnuss“ und „Die Göttliche“, kann aber auch mit „Honigfarbene oder bernsteinfarbene Augen“ übersetzt werden. Doch auch für blau- oder grünäugige Mädchen eine zauberhafte Namenswahl.

Amy: Stammt aus dem Lateinischen und ist die Abkürzung des altfranzösischen und nicht minder klangvollen Mädchennamens Aimée. Amy hat nicht nur einen besonderen Klang, sondern kann werdende Eltern auch mit den schönen Bedeutungen „Asiatische Schönheit“, „Die Geliebte“, „Die, die geliebt wird“ und „Die Liebende“ überzeugen.

Oda: Der hübsche und althochdeutsche Vorname ist vor allem im Norden Deutschlands sowie in skandinavischen Ländern verbreitet und hat die Bedeutungen „Der Reichtum“, „Das Erbe“, „Der Besitz“, „Der Besitzer“ und „Die Lebenskraft“.

Meg: Ist die englische Abkürzung der nicht minder schönen Mädchennamen Margret sowie Megan. Somit hat Meg altgriechische Wurzeln und die schöne Bedeutung „Die Perle“. Bei diesem Mädchennamen handelt es sich wahrlich um eine Perle am Vornamenhimmel.

Uma: Nicht nur der Klang des Namens ist außergewöhnlich, auch die Namensherkunft ist etwas Besonderes. Denn der Vorname stammt aus dem Sanskrit und hat die Bedeutungen „Die Gnadenreiche“, „Die Gnädige“ und „Flachs“. Aus dem Indischen übersetzt, bedeutet Uma „Die Mutter“. Einer der bekanntesten Namensträgerinnen ist die amerikanische Schauspielerin Uma Thurman, die sich unter anderem durch Quentin Tarantinos Film-Klassiker „Pulp Fiction“ und „Kill Bill“ weltweit einen Namen gemacht hat.

Emy: Emy hat einen germanischen Ursprung und bedeutet „Die Große“, „Die alles Überschauende“, „Die Ehrgeizige“ und „Die Schöne“. Ein passender Name für eure schöne Tochter!

Nia: Nicht nur der Klang des Mädchennamens ist etwas ganz Besonderes, auch die Bedeutungen sind einfach hinreißend und werden eurer Tochter bestimmt ein Strahlen ins Gesicht zaubern. Nia stammt ursprünglich aus dem Keltischen und hat die Bedeutungen „Entschlusskraft“, „Die edel Geborene“, „Die Wohlgeborene“, „Die Schöne“ sowie „Die Strahlende“.

Jen: Dass es sich bei diesem Vornamen um die englische Kurzform von Jennifer handelt, liegt auf der Hand. Somit hat Jen walisische Wurzeln und die überzeugenden Bedeutungen „Weiße Wange“ und „Schönes Gesicht“.

Yve: Euch gefällt der beliebte Mädchenname Eva, allerdings kommt euch dieser etwas zu häufig vor? Dann stellt die altfranzösische Form von Eva eine klangvolle und außergewöhnliche Namensalternative für euer Töchterchen dar. Yve hat hebräische Wurzeln und bedeutet „Die Starke“ und „Die Verführerin“.

Tea: Keine Frage, Theodora ist ein wunderschöner Mädchenname, doch die Kurzform Tea klingt etwas peppiger und frischer, oder was meint ihr? Der altgriechische Vorname Tea stellt zudem die schwedische, italienische, englische und spanische Form von Thea dar und hat die schöne Bedeutung „Gottesgeschenk“. Eine zauberhafte Namenswahl für das beste Geschenk überhaupt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.