Startseite Vornamen 30 Mädchennamen mit O – Mit detaillierter Bedeutung & Herkunft

30 Mädchennamen mit O – Mit detaillierter Bedeutung & Herkunft

Mädchennamen

Die Geburt eurer Tochter lässt nicht mehr lange auf sich warten und ihr habt noch nicht den perfekten Vornamen gefunden? Das trifft sich gut, denn in diesem Artikel haben wir zauberhafte Namens-Schmuckstücke für euch und eure Tochter zusammengestellt, die allesamt mit dem Anfangsbuchstaben O beginnen. Zudem klären wir euch über die Herkunft und die Namensbedeutung auf.

O wie „Oh ist der Mädchenname schön!“ Und wir haben nicht nur einen, sondern gleich 30 wunderschöne und bedeutungsvolle Mädchennamen mit dem facettenreichen Anfangsbuchstaben O für eure Tochter gefunden. Dabei hält das O vor allem außergewöhnliche Baby-Namen aus vielen verschiedenen Ländern bereit, doch natürlich auch den ein oder anderen angesagten Vornamen sowie zeitlose Namens-Klassiker.

Wir hoffen, dass ihr einen passenden Vornamen für eure Tochter findet und wünschen euch viel Spaß beim Durchstöbern unserer liebevoll ausgewählten Namens-Liste. Welcher der folgenden Mädchennamen wird wohl euer Elternherz im Sturm erobern?

30 Mädchennamen mit dem Anfangsbuchstaben O samt ihrer Herkunft und Bedeutung:

Olida: Wird der hübsche Mädchenname aus dem Kurdischen übersetzt, trägt Olida die Bedeutung „Gottes Gabe“. Im Arabischen hingegen steht Olida für „Die Erhabene“. Zu hören ist der klangvolle und hierzulande außergewöhnliche Mädchenname unter anderem in Nordeuropa sowie im angelsächsischen Raum.

Oksana: Lässt sich von den altgriechischen Wörtern „xenos“ (auf Deutsch: der Fremde) sowie „xenios“ (auf Deutsch: gastfreundlich) ableiten, weshalb Oksana „Die Gastfreundliche“ und „Die Fremde“ bedeutet. Zu hören ist der hübsche Mädchenname vor allem in Russland, in der Ukraine sowie in anderen slawischen Ländern, doch auch hierzulande wird Oksana immer häufiger vergeben.

Oline: Der unter anderem in Dänemark geläufige Mädchenname stellt das weibliche Namenspendant zu Olaus dar, der sich wiederum von Olaf ableiten lässt. Somit hat Oline altnordische Wurzeln und bedeutet „Die Urahnin“ sowie „Der Erbin“.

Oranna: Zwar sind die Bedeutungen mit „fahl“ und „braun“ nicht unbedingt spektakulär oder sehr tiefsinnig, doch der Klang hat uns so gut gefallen, dass wir euch Oranna unbedingt vorstellen wollen. Oranna hat einen irischen Namensursprung und verbreitete sich durch die Heilige Oranna, die im 6. Jahrhundert lebte und unter anderem als Ehestifterin angerufen wird. Zudem ist sie die Patronin von Deutsch-Lothringen, weshalb der Vorname insbesondere in Lothringen, im Saarland und in der angrenzenden Pfalz an neugeborene Mädchen vergeben wird.

Oriella: Hat die bezaubernde Bedeutung „Die Goldene“ und begeistert vor allem werdende Eltern in Italien bei der Namenssuche. Ursprünglich stammt der klangvolle Mädchenname aus dem Lateinischen. Ein wahres Goldstück unter den schönsten Mädchennamen mit dem Anfangsbuchstaben O, oder was meint ihr?

Ottilie: Leider wird der sehr klangvolle und althochdeutsche Mädchenname, welcher „Der Reichtum“, „Das Erbe“ sowie „Ererbter Besitz“ bedeutet, heutzutage nur noch selten an die Frauen der Schöpfung vergeben. Doch vielleicht verhelft ihr Ottilie zu einem wohl verdienten Namens-Comeback?

Olisa: Hierzulande ist der hübsche Mädchenname so gut wie unbekannt, in Afrika hingegen wird Olisa gerne an Mädchen vergeben. Wörtlich übersetzt, trägt Olisa die religiöse Bedeutung „Gott“. Ob der afrikanische Vorname wohl auch Einzug in deutsche Kinderzimmer hält? Bei dem einzigartigen Klang würde uns das zumindest nicht wundern!

Oleksandra: Euch gefällt der beliebte und weit verbreitete Mädchenname Alexandra, allerdings kommt euch dieser etwas zu häufig vor? Vielleicht kann euch dann die ukrainische Variante Oleksandra überzeugen. Oleksandra stammt ursprünglich aus dem Altgriechischen und bedeutet „Die fremde Männer Abwehrende“ sowie „Die Beschützerin der Männer“.

Orla: Kurz, klangvoll und absolut besonders! All diese Eigenschaften sind in dem irischen Mädchennamen enthalten. Dabei sind werdende Eltern nicht nur von dem Klang, sondern vor allem von der märchenhaften Bedeutung „Die goldene Prinzessin“ begeistert. Wir sind uns fast sicher, dass eure eigene kleine Prinzessin ihren Vornamen lieben wird, solltet ihr euch für Orla entscheiden.

Orsina: Hättet ihr auf den ersten Klang erkannt, dass es sich bei Orsina um die in Italien verbreitete und beliebte Variante von Ursula handelt? Somit hat Orsina lateinische Wurzeln und die niedliche Bedeutung „Kleine Bärin“.

Olcay: Stammt aus der Türkei und überzeugt dort viele werdende Eltern bei der Namenssuche, was wir bei dem einzigartigen Klang sehr gut verstehen können. Wird der hübsche Vorname ins Deutsche übersetzt, trägt Olcay die Bedeutungen „Das Glück“, „Die Glückliche“ und „Moment des Glücks“. Eine sehr schöne und hierzulande seltene Namensalternative für alle Glückskinder!

Odina: Wir können gut verstehen, dass der althochdeutsche Mädchenname hierzulande immer beliebter wird und mittlerweile häufig an neugeborene Mädchen vergeben wird. Dabei stellt die weibliche Variante von Otto eine Nebenform von Oda dar und bedeutet „Die Erbin“ sowie „Die Besitzerin“. Und, schafft es Odina in eure engere Namensauswahl?

Oana: Hättet ihr vermutet, dass es sich bei Oana um die rumänische Variante von Hanna handelt? Wir waren auf den ersten Klang auch überrascht. Somit hat Oana nicht nur einen Bezug zur Bibel, sondern auch hebräische Wurzeln und die Bedeutungen „Die Begnadete“, „Die von Gott Begnadete“ sowie „Die Anmutige“. Eine wunderschöne und deutlich seltenere Namensalternative zu dem hierzulande weit verbreiteten Vornamen Hanna.

Okelani: Nicht nur der außergewöhnlich schöne Klang des hawaiianischen Mädchennamens, sondern vor allem die Bedeutungen „Die vom Himmel Kommende“ und „Die Himmlische“ lassen das Herz von werdenden Eltern höherschlagen. Konnte der himmlische Mädchenname auch euer Herz im Sturm erobern?

Oda: Ihr sucht einen kurzen und gleichzeitig klangvollen Vornamen für eure Tochter? Dann solltet ihr den im skandinavischen Raum beliebten Mädchennamen bei eurer Namenssuche unbedingt in Erwägung ziehen. Oda hat althochdeutsche Wurzeln und trägt die Bedeutungen „Die Besitzerin“, „Die Erbin“, „Der Besitz“, „Der Reichtum“ sowie „Die Lebenskraft“. Im bekannten Nibelungenlied ist Oda außerdem die Mutter von Kriemhild.

Onna: Klingt Onna nicht erfrischend fröhlich und keck zugleich? Dieser Meinung sind auch viele werdende Eltern in der Schweiz, denn dort erfreut sich die rätoromanische Variante von Anna einer großen Beliebtheit. Onna hat hebräische Wurzeln und mit „Die Begnadete“, „Er (Gott) war gnädig“ und „Die Anmutige“ die gleichen Bedeutungen wie der ebenso wunderschöne und weit verbreitete Mädchenname Anna.

Olga: Der Vorname wurde schon zu Zeiten unserer Groß- und Urgroßeltern vergeben und auch heute noch schmückt der zeitlose Namens-Klassiker viele neugeborene Mädchen. Die russische Variante von Helga hat altnordische Wurzeln und bedeutet „Die Geweihte“ sowie „Die Heilige“. Nicht nur hierzulande, auch in Spanien und Russland wird Olga nach wie vor häufig an die Frauen der Schöpfung vergeben.

Orela: Stellt eine Nebenform des nicht minder schönen Mädchennamens Aurelia dar und wird hauptsächlich in deutschsprachigen Ländern an Töchter vergeben. Orela stammt ursprünglich aus dem Lateinischen und hat die Bedeutung „Die Goldene“. Ohne Frage ein passender und anmutig klingender Mädchenname für euer eigenes kleines Goldstück!

Orlanda: Wir waren wirklich überrascht, dass es sich bei Orlanda um das weibliche Namenspendant zu Roland handelt. Somit hat der klangvolle und seltene Mädchenname althochdeutsche Wurzeln und trägt die starken Bedeutungen „Die Ruhmreiche“, „Die Mächtige“, „Die Wagemutige“ sowie „Ruhm und Heimat“. Zu hören ist Orlanda insbesondere in Spanien sowie in Italien und wer weiß, vielleicht auch bald hierzulande? Bei diesem Klang wäre das wirklich kein Wunder!

Ornella: Hat neben italienischen auch griechische Wurzeln, weshalb Ornella mit „Die Esche“ (italienisch) und „Die Himmlische“ (griechisch) unterschiedliche Bedeutungen trägt. Definitiv ein Mädchenname mit Wow-Effekt, der garantiert nicht an jeder Ecke zu hören ist!

Ozana: Klingt im wahrsten Sinne des Wortes wie ein Gedicht, denn Ozana trägt die bezaubernden Bedeutungen „Die Dichterin“ sowie „Die Poetin“. Seinen Ursprung hat der hübsche Mädchenname, welcher unter anderem im Iran sowie im Irak verbreitet ist, im Kurdischen.

Oriana: Kann von dem altfranzösischen sowie spanischen Wort „oro“ (auf Deutsch: das Gold) abgeleitet werden, weshalb Oriana unter anderem „Die Goldene“ bedeutet. Im Hebräischen hingegen steht Oriana für „Das Licht“ sowie „Die Sonne“ und im Lateinischen für „Die aufgehende Sonne“. Ein anmutig klingender Mädchenname für euren kleinen Sonnenschein.

Olaya: Leider ist uns die Bedeutung des griechischen und in Spanien geläufigen Mädchennamens nicht bekannt, allerdings hat uns der Klang auf Anhieb überzeugt, weshalb wir euch Olaya nicht vorenthalten wollen. Wir können uns gut vorstellen, dass der Mädchenname in Zukunft auch hierzulande häufiger zu hören ist.

Olivienne: Wahrscheinlich habt ihr schon ganz richtig vermutet, dass es sich bei Olivienne um eine in Frankreich verbreitete Variante von Olivia handelt. Somit hat Olivienne lateinische Wurzeln und bedeutet „Die Olive“, „Der Olivenbaum“ und „Die Friedliche“. Der wunderschöne Olivenbaum steht unter anderem für Friede, Beständigkeit sowie Treue und kommt gerne als Hochzeitsgeschenk zum Einsatz.

Olesja: Die slawische Kurzform von Alexandra stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet „Die fremde Männer Abwehrende“, „Die Beschützerin der Männer“, „Die Beschützerin“ sowie „Die Verteidigerin“. Weitere Bedeutungen sind „Die Friedliche“ und „Das Waldmädchen“. Ob eure Tochter mit diesem hübschen Vornamen automatisch ein Naturmädchen wird? Wir sind gespannt!

Ophelia: „Die Gewinnerin“ und „Die Vorteilhafte“ sind die überzeugenden Bedeutungen des aus dem Altgriechischen stammenden Mädchennamens, der unter anderem in Griechenland sowie in englischsprachigen Ländern vergeben wird. Bekannt geworden ist der außergewöhnliche Mädchenname in erster Linie durch die Tragödie „Hamlet“ von William Shakespeare, in welcher Ophelia einer der Hauptpersonen darstellt.

Omniya: Der wunderschöne Mädchenname, der sowohl arabische als auch lateinische Wurzeln hat, kann nicht nur mit einem besonderen Klang, sondern auch oder gerade wegen seinen einzigartigen Bedeutungen bei werdenden Eltern punkten. Denn Omniya bedeutet „Das von allen gewünschte Kind“ und „Der Wunsch“. Mit diesem Vornamen wird eure süße Tochter bestimmt wunschlos glücklich sein.

Ona: Die litauische Variante von Anna hat hebräische Wurzeln und bedeutet „Die Anmutige“, „Die Begnadete“ und „Er (Gott) war gnädig“. Im Afrikanischen hingegen trägt Ona die Bedeutung „Die Welle“. Ein kurzer und gleichzeitig äußerst klangvoller Mädchenname, den eure Tochter nicht mit vielen anderen Mädchen teilen muss.

Ondria: Vielleicht habt ihr schon ganz richtig vermutet, dass es sich bei dem weiblich klingenden Mädchennamen um eine Abwandlung von Andrea handelt, weshalb Ondria altgriechische Wurzeln hat und „Die Tapfere“ sowie „Die Mannhafte“ bedeutet. Ein hübscher Mädchenname mit dem gewissen Namens-Extra!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.