Startseite Schwangerschaft Die 10 besten Produkte & Mittel gegen Schwangerschaftsstreifen bzw. Dehnungsstreifen

Die 10 besten Produkte & Mittel gegen Schwangerschaftsstreifen bzw. Dehnungsstreifen

Produkte & Mittel gegen Schwangerschaftsstreifen

Bauch, Beine, Po, Arme oder Brust – Schwangerschaftsstreifen können überall entstehen und sind die wohl größte Sorge der meisten Schwangeren. Schwangerschaftsstreifen oder auch Geweberisse sind extrem lästig. Wenn sie erst einmal da sind, dann lässt sich oftmals nicht mehr viel dagegen tun. Doch vorbeugend gibt es durchaus Mittel und Wege, Schwangerschaftsstreifen in Schach zu halten.

Die 10 besten Pflegeprodukte im Überblick

Auf der Suche nach Pflegeprodukten, mit denen ihr Schwangerschaftsstreifen vorbeugen könnt, wird schnell klar, dass die Auswahl enorm umfangreich ist. Wir haben euch die am besten bewerteten Produkte zusammengestellt, die euch bei der Pflege eurer Haut in der Schwangerschaft unterstützen.

Bio Creme – Bema

Bio Creme – Bema

Die bio Creme der Marke Bema hat einen sehr hohen Gehalt an Wirkstoffen. Das soll dazu beitragen, dass bereits sichtbare Schwangerschaftsstreifen behoben werden. Dafür sorgen unter anderem Tigergras Sheabutter, Amarantöl, Plantocomplex und Gotu Cola. Die Anwendung ist ebenfalls denkbar einfach. Ihr müsst die Creme morgens und abends auf die betroffenen Hautstellen auftragen und mit kreisenden Bewegungen einmassieren. Preislich liegt die Creme bei einem Inhalt von 150 ml bei rund 23 Euro.

Für die Mama – natuderm®botancis

Natuderm Öl

Die Creme enthält unter anderem Ringelblume sowie Ginkgo und fördert die Durchblutung der Haut. Das wiederum soll für mehr Elastizität sorgen. Dehnungsstreifen haben damit keine Chance. Die Creme kommt ganz ohne synthetische Düfte aus und auch Farbstoffe sind nicht enthalten. Darüber hinaus wird bei der Herstellung auf Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs und Erdölprodukte verzichtet. 100 ml liegen preislich bei rund 5 Euro.

Kneipp Bio Hautöl
Preis: 7,99€
Zuletzt aktualisiert am 29.06.2017

Die Kraft der Grapefruit zeichnet das Bio-Öl der Marke Kneipp aus. Das Öl ist frisch und belebend und soll den Hautstoffwechsel anregen. Damit wird die Regenerationsfähigkeit verbessert. Wird das Öl regelmäßig angewendet, dann können bereits vorhandene Schwangerschaftsstreifen sichtbar gemindert werden. Während neue Risse nicht so leicht entstehen. Für 100 ml müsst ihr etwa 8 Euro bezahlen.

Massage Öl – Bübchen

Bübchen Massage Öl

Für die intensive Pflege von beanspruchter Haut während der Schwangerschaft eignet sich das Massage-Öl von Bübchen hervorragend. Gerade in Verbindung mit einer sanften Massage kann das Öl dazu beitragen, die Hautelastizität zu erhalten und wirkungsvoll Schwangerschaftsstreifen vorzubeugen. Enthalten sind pflanzliche Öle wie beispielsweise Jojobaöl, Mandelöl und Wildrosenöl. Dazu ist das Massage-Öl dermatologisch getestet und kommt ganz ohne Mineralöl aus. Preislich bewegt es sich bei 6 Euro für 200 ml.

HiPP Mamasanft Body-Butter
Preis: 15,90€
Zuletzt aktualisiert am 29.06.2017

Die Body-Butter aus dem Hause Hipp ist mit natürlichem Mandelöl angereichert und verfügt außerdem über wertvolle Sheabutter sowie Sanddorn. Dieser Mix soll dabei helfen, die Elastizität der Haut zu bewahren. Es sind keine Parabene, Duftstoffe und ätherischen Öle enthalten. Aus diesem Grunde ist die Body-Butter auch für empfindliche Menschen und Allergiker geeignet. Für 200 ml bezahlt ihr rund 10 Euro.

Mamaglück – Alverde

Mamaglück Alverde

Die wilde Malve stammt aus dem sonnigen Süden von Europa und sie hat richtig tolle Eigenschaften zu bieten. Zusammen mit Nachtkerzenöl, Olivenöl und Jojobaöl sorgt sie in diesem Pflegeöl dafür, dass ihr ein besonders samtiges Hautgefühl erfahrt. Das Öl sollte ganz sanft einmassiert werden, damit es Schwangerschaftsstreifen entgegenwirkt. Der Preis liegt bei 3 Euro für 100 ml.

Bi-Oil Hautpflege
Preis: 10,12€
Zuletzt aktualisiert am 29.06.2017

Der Wirkstoff PureCellinOil ist der Inhaltsstoff, der dafür sorgt, dass das Produkt nicht dickflüssig ist. Und genau darin liegt die Besonderheit. Vitamin A, Vitamin E, Lavendel, Rosmarin, Kamille und Ringelblumenextrakt können aufgrund der speziellen Formen wesentlich leichter in die Haut eindringen und dort wirken. Zweimal täglich solltet ihr das Öl mit den Fingerspitzen auf die betroffenen Stellen einmassieren. Laut Hersteller zeigt sich nach drei Wochen bereits ein sichtbares Ergebnis. Dieses Wundermittel hilft nicht nur gegen Schwangerschaftsstreifen und Narben, das Öl glättet das Hautbild und sorgt für einen gleichmäßigen Teint. Für 60 ml müsst ihr 12 Euro bezahlen.

Weleda Schwangerschafts-Pflegeöl
Preis: 12,95€
Zuletzt aktualisiert am 29.06.2017

Das spezielle Öl von Weleda sagt Schwangerschaftsstreifen mit Mandelöl den Kampf an. Arnika, Jojobaöl und Weizenkeimöl unterstützen das zusätzlich. Die spezielle Formel bewahrt die Feuchtigkeit der Haut und so wird die Spannkraft ebenfalls erhalten. Während der Schwangerschaft solltet ihr das Öl idealerweise zwei bis drei Mal am Tag an Bauch, Brust und Oberschenkeln anwenden, um Schwangerschaftsstreifen vorbeugend zu behandeln. Für einen tollen Verwöhnfaktor duftet das Öl herrlich nach Rosen und Orangenblüten. Der Preis beträgt für 100 ml rund 15 Euro.

Nivea Hautstraffende Body Lotion Q 10
Preis: 6,99€
Zuletzt aktualisiert am 29.06.2017

Die Erschlaffung der Haut ist oftmals auf einen Mangel an hauteigenem Coenzym Q10 zurückzuführen. Dem wirkt die Bodylotion von Nivea entgegen. Sie sorgt für frische Energie und versorgt die Haut mit wertvollem Macadamia-Nussöl sowie hauteigenem Q10. Das wiederum stärkt und strafft die Haut. Verwöhnend ist auch der Duft, der aus Bergamotte, Rose, Sandelholz und Cashmere besteht. Preislich bewegt sich die Bodylotion mit 400 ml bei rund 7 Euro.

FREI Massageoel für Schwangere
Preis: 11,69€
Zuletzt aktualisiert am 29.06.2017

Mit viel Vitamin E ist das Massageöl mild & mango von frei angereichert. Schon seit mehr als 40 Jahren vertrauen Schwangere auf die Wirkung dieses Öls, das Dehnungsstreifen effektiv bekämpft. Dafür sorgt die Extraportion Vitamin E, die die Elastizität der Haut fördert. Die fruchtige Mangonote verwöhnt Schwangere zusätzlich. Für 100 ml müsst ihr 9 Euro bezahlen.

Schwangerschaftsstreifen verschwinden lassen – geht das?

Bei Schwangerschaftsstreifen spielt Vorbeugung eine entscheidende Rolle. Während einer Schwangerschaft lässt es sich nicht vollends vermeiden, dass die Haut am Bauch reißt und sichtbare Spuren entstehen. Wenn Dehnungsstreifen erst einmal da sind, dann helfen auch Cremes und Öle nur bedingt. Deswegen ist es wichtig, dass ihr euch mit Beginn der Schwangerschaft besonders gründlich um die Haut kümmert. Vor allen Dingen Bauch, Brust und Oberschenkel solltet ihr ein bis zweimal täglich eincremen, massieren und ölen. Auch das beste Öl ist allerdings nicht in der Lage, bereits vorhandene Schwangerschaftsstreifen verschwinden zu lassen. Aber auch dann lohnt sich eine intensive Pflege. Denn mitunter werden die Dehnungsstreifen mit der Zeit heller und damit sind sie weniger auffällig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant

Neuralrohrdefekt – Entwicklung, Ursachen & Risiko

Inhalt dieses Beitrags1 Neuralrohrdefekt – was ist das?2 Wie zeigt sich der Neuralrohrdefe…