Startseite Kind Kinderbetreuung während der Hochzeit: Empfehlenswerte Tipps für Eltern

Kinderbetreuung während der Hochzeit: Empfehlenswerte Tipps für Eltern

Kinderbetreuung Hochzeit

Vor allem für das Brautpaar, aber auch für alle geladenen Gäste soll die Hochzeitsfeier etwas ganz Besonderes sein und in guter Erinnerung bleiben. Häufig ist es jedoch der Fall, dass die Bedürfnisse der kleinen Gäste bei der Planung etwas zu kurz geraten und die Eltern mit Kindern die Hochzeitsfeier nicht immer so mitfeiern können, wie sie gerne würden. Damit sowohl Groß und Klein bei eurer Hochzeitsfeier auf ihre Kosten kommen, haben wir euch in diesem Artikel Ideen rund um das Thema Kinderbetreuung und kindgerechte Beschäftigung zusammengefasst.

Warum ist eine Kinderbetreuung auf der Hochzeit sinnvoll?

Zu den meisten Hochzeitsfeiern sind nicht nur die Familien sowie die Freunde des Brautpaares eingeladen, sondern auch deren Kinder. Doch sind keine kinderfreundlichen Beschäftigungen geboten, kann die Zeremonie und die anschließende Hochzeitsfeier ganz schön langweilig für die Kinder werden. Es besteht dann die berechtigte Gefahr, dass sich der eigentlich entzückende Nachwuchs zu einer Meute gelangweilter, rumtobender und schreiender Kinder entwickelt, welche die Stimmung der Eltern, aber auch der restlichen Hochzeitsgesellschaft im schlimmsten Falle trüben können. Daher solltet ihr, insbesondere wenn viele Kinder unter den eingeladenen Gästen sind, über eine spezielle Kinderbetreuung, beziehungsweise über kinderfreundliche sowie spaßige Beschäftigungen während eurer Hochzeitsfeier nachdenken. Ein großer Vorteil einer Kinderbetreuung ist, dass die Gäste mit Kindern die Feier besser genießen und mitfeiern können, ohne sich ständig Gedanken machen zu müssen.

Seid ihr derzeit noch auf der Suche nach einer perfekten Location und werden viele Kinder auf eurer Hochzeit anwesend sein, solltet ihr deshalb darauf achten, dass ausreichend Platz für die kleinen Gäste vorhanden ist. Das muss natürlich kein separates Spielzimmer sein, eine kleine Spiel- und Spaß-Ecke, in der sich die Kinder allein oder miteinander beschäftigen können, ist meist völlig ausreichend. Zudem stellt ein Spielplatz im Freien oder eine gemietete Hüpfburg ein besonderes Highlight für die Kinder dar. Hier solltet ihr allerdings unbedingt organisieren, dass Erwachsene die Rasselbande beaufsichtigen, um Verletzungen oder Streitigkeiten zwischen den Kindern vorzubeugen.

Jetzt weiterlesenHomeoffice mit Kind – 17 Tipps, um trotz Kinderbetreuung produktiv zu arbeiten

Wie gefällt dir der Artikel bisher?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Aktuell gibt es leider noch keine Bewertung für den Beitrag: Kinderbetreuung während der Hochzeit: Empfehlenswerte Tipps für Eltern! Wenn er dir gefällt, dann bewerte ihn bitte!

Während der Hochzeitszeremonie an sich ist in der Regel noch keine Kinderbetreuung notwendig. Eine Hochzeit beim Standesamt dauert meist nicht lang und die Kinder können sich in dieser Zeit zusammenreißen und der Trauung ruhig folgen. Heiratet ihr kirchlich oder habt ihr euch für eine freie Trauung entschieden, sind die Kinder meist so gebannt, dass sie der Zeremonie ehrfürchtig und geduldig folgen. Sollte eure Trauung jedoch überdurchschnittlich lang dauern oder die kirchliche Trauung sofort im Anschluss an das Standesamt folgen, könnt ihr bereits während der Hochzeit eine Kinderbetreuung in Erwägung ziehen.

Gut zu wissen:
Für die Trauung ist eine Kinderbetreuung in der Regel nicht nötig. Um die Kinder jedoch während der Hochzeitsfeier bei Laune zu halten, bieten sich kindgerechte Beschäftigungen an.

Wer kommt zur Kinderbetreuung infrage?

Bevor ihr euch für eine geeignete Form der Kinderbetreuung entscheidet, solltet ihr euch über folgende Fragen Gedanken machen:

  • Wie viele Kinder werden auf eurer Hochzeitsfeier anwesend sein?
  • Welches Alter haben die Kinder?
  • Ist ein Extra-Raum, beziehungsweise eine kleine Ecke zur Kinderbetreuung in der Location verfügbar und besteht die Möglichkeit, sich draußen auszutoben?
  • Kennen sich die Kinder bereits untereinander?

Zur Betreuung und Bespaßung der Kinder auf eurer Hochzeitsfeier gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder ihr lasst die anwesenden Kinder von Freunden oder Bekannten betreuen oder ihr überlasst die Kinderbetreuung Profis, die sich auf eine kindgerechte Beschäftigung bei Hochzeiten oder anderen Feierlichkeiten spezialisiert haben. Sind auf eurer Hochzeit nur wenige Kinder anwesend, stellt die Kinderbetreuung durch Freunde oder Bekannte in der Regel eine ausreichende Möglichkeit dar, die gleichzeitig euren Geldbeutel schont. Allerdings müsst ihr in diesem Falle selbst für Ideen sorgen und es muss jemand gefunden werden, der sich dazu bereit erklärt, sich den ganzen Tag über und/oder abends um die Kinderbetreuung zu kümmern.

Vielleicht befinden sich in eurem Freundes-, Familien- oder Bekanntenkreis ja auch Teenager, die sich gegen ein Taschengeld um die Kinder kümmern möchten. Alternativ könnt ihr euch eine professionelle Kinderbetreuung zum Beispiel in Form einer ausgebildeten Erzieherin oder Nanny im Internet suchen. Vor allem bei einer ganzen Schar von Kindern ist es nicht verkehrt, Profis zu engagieren, die sich voll und ganz den Bedürfnissen der Kinder widmen und den Eltern ermöglichen, die Feierlichkeiten entspannt und ohne ständige Beaufsichtigung zu genießen. Es gibt spezielle Webseiten, auf welchen ihr je nach Region und Stadt nach einer geeigneten Kinderbetreuung für eure Hochzeit suchen könnt.

Vorteile einer professionellen Kinderbetreuung

Der Vorteil einer professionellen Kinderbetreuung ist, dass auf Kinder spezialisierte Betreuer für Spaß, Spiel und gute Laune sorgen und sich die Eltern in dieser Zeit entspannen und der Hochzeitsfeier aktiv beiwohnen können. Dabei bringen die Profis nicht nur allerhand Spielideen mit, sondern auch Spielzeuge für jede Altersklasse sind in dem Repertoire der professionellen Kinderbetreuung enthalten. Diese werden in der Regel zur Hochzeitsfeier mitgebracht, ohne dass ihr euch um etwas kümmern müsst. Damit alles reibungslos und möglichst entspannt ablaufen kann, solltet ihr euch jedoch im Vorfeld mit der professionellen Kinderbetreuung oder der Nanny absprechen. So müsst ihr die Profis unter anderem darüber informieren, welche Altersgruppen betreut werden sollen und ob auf eine Beschäftigung besonders Wert gelegt wird.

Dabei kann bei den meisten professionellen Kinderbetreuungen zwischen einer Betreuung mit Aufsicht oder einer Betreuung ohne Aufsicht unterschieden werden. Wie viele Betreuer letztendlich vor Ort bei der Hochzeitsfeier anwesend sind, hängt in erster Linie von der Anzahl und dem Alter der Kinder ab. Bei der Kinderbetreuung ohne Aufsicht werden verschiedene Spielmöglichkeiten, wie zum Beispiel Kuscheltiere, Brettspiele, Puzzle, Mal- und Bastelutensilien, eine Hüpfburg sowie andere zahlreiche Spielsachen, zur Hochzeitsfeier geliefert und wenn nötig aufgebaut mit dem Unterschied, dass die Aufsichtspflicht bei den Eltern bleibt.

Vorteile einer Kinderbetreuung von externen Dienstleistern auf einen Blick:

  • Die Kinder sind in liebevollen und erfahrenen Händen
  • Spiel und Spaß stehen an erster Stelle
  • Das Alter der Kinder wird berücksichtigt
  • Die Eltern können sorgenfrei und entspannt an der Hochzeitsfeier teilnehmen
  • Das Brautpaar wird entlastet, vor allem, wenn es eigene Kinder hat
  • Es muss kein Babysitter organisiert werden und die Kinder können dennoch an der Hochzeitsfeier teilnehmen

Die Kosten für eine professionelle Kinderbetreuung sind unter anderem von den benötigten Betreuern, den gebuchten Stunden, der Tageszeit sowie der Anzahl und dem Alter der zu betreuenden Kinder abhängig. Allerdings muss mit mehreren hundert Euro aufwärts gerechnet werden. Hierbei darf jedoch nicht vergessen werden, dass die professionelle Betreuung und Bespaßung von mehreren Kindern durchaus anstrengend ist und der Auf- und Abbau mit in die Kosten einberechnet werden. Zudem werden Spielsachen, Tische und diverse Materialien benötigt, um den verschiedenen Altersklassen überhaupt gerecht werden und für gute Laune sorgen zu können.

Ideen und Beschäftigungen für Kinder

Eine professionelle Kinderbetreuung auf der Hochzeitsfeier ist natürlich eine gute Lösung, um die Kinder altersgerecht zu beschäftigen. Doch vor allem, wenn nur wenige Kinder unter der Hochzeitsgesellschaft sind, ist dies nicht wirklich notwendig und die Hochzeitsfeier kann mit einigen Attraktionen kindgerecht gestaltet werden. Wir haben euch Ideen und Beschäftigungen zusammengestellt, welche Spaß und Freude für die Kinder bedeuten. Lasst euch von unseren Vorschlägen inspirieren und denkt daran: Zufriedene und beschäftigte Kinder bedeuten gleichzeitig glückliche Eltern und eine entspannte Hochzeitsfeier.

Kinder- und Jugendtisch für die Hochzeitsfeier

Der Klassiker unter den Beschäftigungsmöglichkeiten für Kinder über 5 Jahre ist die Bereitstellung eines Kindertisches in den Räumlichkeiten der Hochzeitsfeier. Dieser muss natürlich nicht in einem Extra-Raum aufgestellt werden, sondern kann in einer ruhigen und für die Eltern einsehbaren Ecke platziert werden. An einem Kindertisch können die etwas älteren Kinder nicht nur gemeinsam essen, sondern vor und nach dem Essen malen, basteln oder sich anderweitig beschäftigen. Dabei sollte die Größe des Tisches und der Stühle etwas kleiner ausfallen, damit die Kinder gut sitzen können und es bequem haben.

Die Deko kann entweder genauso wie bei den Erwachsenen oder etwas kindlicher gestaltet und, je nach Alter der Kinder, mit robustem und kinderfreundlichem Geschirr aus Plastik vervollständigt werden, um kleineren Missgeschicken vorzubeugen. Zudem freuen sich die meisten Kinder über eine kleine Leckerei auf dem Teller, wobei sich unter anderem Gummibärchen, Lutscher oder Schokobonbons anbieten. Sind die Kinder unter 5 Jahre alt, werden sie höchstwahrscheinlich gemeinsam mit den Eltern am Tisch essen. Aus diesem Grund solltet ihr im Vorfeld bei den Eltern nachfragen, ob ihr Kind an einem Kindertisch sitzen würden und ob sich das Bereitstellen eines Extra-Tisches überhaupt lohnt.

Sind mehrere Jugendliche auf der Hochzeitsfeier eingeladen, könnt ihr zudem einen Tisch für die jüngere Generation bereitstellen. So haben die Heranwachsenden die Möglichkeit sich untereinander auszutauschen und müssen nicht gemeinsam mit ihren Eltern oder Tanten und Onkeln am Tisch sitzen und sich womöglich noch langweilen. Für Eltern mit Babys bietet es sich an, diese bei der Sitzordnung in eine ruhigere Ecke zu platzieren, die nicht im Laufbereich liegt und über etwas mehr Platz verfügt. Dadurch besteht die Möglichkeit, eine Decke auf dem Boden auszubreiten oder den Kinderwagen hinter sich zu stellen. Damit die Babys in Ruhe gewickelt werden können, solltet ihr zudem im Vorfeld abklären, ob ein Wickeltisch in der Lokalität vorhanden ist.

Kinderecke einrichten

Für jüngere Kinder solltet ihr eine Kinderecke einrichten, in der sich die Kleinen nach Lust und Laune spielerisch betätigen können. Kinder im Alter zwischen 3 und 5 können noch nicht lange still sitzen, weshalb ein Kindertisch für diese Altersgruppe noch wenig Sinn macht. Je nach Location muss im Vorfeld abgesprochen werden, ob ein geeigneter Platz für eine Kinderecke vorhanden ist. Sollte sich diese in einem separaten Raum befinden, müsst ihr bedenken, dass eine erwachsene Person die Aufsicht übernimmt und ein Auge auf die Kinder hat. Bei der Beaufsichtigung der Kinder könnten sich die Eltern abwechseln.

Die Kinderecke könnt ihr mit einem bequemen Teppich oder Matratzen auslegen und mit Spielsachen, Kuscheltieren sowie Bilderbüchern versehen. Aufgrund von einer Verschluckungsgefahr solltet ihr allerdings darauf achten, dass die zur Verfügung gestellten Spielsachen keine Kleinteile enthalten, weshalb auch Murmeln oder Legosteine nicht besonders gut geeignet für die jüngeren Kinder in der Spieleecke sind.

Spielebox zur Verfügung stellen

Egal ob für den Kindertisch oder die Kinderecke: Auf Hochzeiten kommt es immer gut an, eine Spielebox für die jüngeren und älteren Kinder bereitzustellen. Dabei kann die Box unter anderem Kuscheltiere, Puppen, Spielzeugautos, Malstifte, Malbücher, Knete, Bilder- sowie Lesebücher und für die älteren Kinder Karten- sowie Gemeinschaftsspiele und Puzzles enthalten. Um nicht alles selbst kaufen, leihen oder anderweitig besorgen zu müssen, könnt ihr die Eltern bitten, etwas für die Spielebox mitzubringen. So kommen viele verschiedene Spielzeuge zusammen und dem Spiel und Spaß steht nichts mehr im Wege.

Mal- und Bastelecke

Die meisten Kinder lieben es zu malen oder zu basteln: Indem ihr bei eurer Hochzeit einen Mal- und Basteltisch für eure kleinen Gäste aufstellt und Malstifte, Papier und Bastelutensilien, wie zum Beispiel Kinderscheren, Klebestifte sowie buntes Tonpapier, bereitstellt, habt ihr bereits eine sehr beliebte und sinnvolle Beschäftigung für die Kinderbetreuung. Eine sehr niedliche Idee ist, dass die Kinder mit den Bastelsachen Grußkarten herstellen und diese an die anwesenden Gäste verschenken.

Guter Tipp:
Auch wenn ihr auf weitere Beschäftigungen für die anwesenden Kinder verzichtet, solltet ihr über einen Mal- und Basteltisch nachdenken. Dieser ist unkompliziert zu realisieren und bereitet den Kindern vor allem viel Spaß. Und das ist doch das Wichtigste!

Beschäftigung am Tisch

Sofern kein Platz für einen Kindertisch, beziehungsweise eine Spielecke in der Location vorhanden ist oder die Kinder schlicht und ergreifend noch zu jung sind und bei den Eltern bleiben müssen, können die Kinder direkt am Tisch, zum Beispiel mit einem Malbuch und Buntstiften oder Büchern, beschäftigt werden.

Bewegung und Spiele im Freien

Verfügt eure Location über einen Außenbereich mit Garten, könnt ihr eine Kinderecke mit Spielzeug im Freien herrichten. Draußen an der frischen Luft können sich die Kinder bestens austoben und gemeinsam miteinander spielen. Hierfür könnt ihr unter anderem Bälle, Hula-Hoop-Reifen, Gummi-Twist oder Bobby Cars zur Verfügung stellen. Zudem können sich die Kinder bei einem größeren Außenbereich die Zeit mit Fangen und Verstecken spielen oder dem Basteln von Blumenketten die Zeit sinnvoll vertreiben. Auch eine Seifenblasen-Station bietet sich im Freien an und lässt die Herzen von Kindern höherschlagen. Für mehr Action, die allerdings unbedingt eine Aufsichtsperson verlangt, kann eine Hüpfburg sorgen, die für den Tag eurer Hochzeit gemietet werden kann.

Gut zu wissen:
Damit das Fangen- und Versteckspielen nicht direkt in eurer Hochzeitsgesellschaft stattfinden, sollte die Spielecke für die Kinder im Freien etwas abseits sein. So können sich die Kinder frei bewegen, die Erwachsenen können entspannt die Hochzeit feiern und die Eltern haben zugleich ein Auge auf das Geschehen.

Gastgeschenk für die Kinder

Gastgeschenke bei Hochzeiten gehen auf eine lange Tradition zurück, denn bereits in der Antike wurden den Gästen fünf Mandeln von dem frisch vermählten Brautpaar mit auf den Weg gegeben. Dabei standen die Mandeln als Symbol für ein langes Leben, Wohlstand, Glück, Fruchtbarkeit und Gesundheit. Nach wie vor stehen Hochzeitsmandeln ganz oben auf der Liste der beliebtesten Gastgeschenke. Doch auch Geschenkanhänger sowie kleine Marmeladengläser sowie Süßigkeiten aller Art werden gerne als Gastgeschenk verwendet, um den Freunden und der Familie ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und ein schönes Erinnerungsstück an die Hochzeit zu schaffen.

Natürlich freuen sich auch Kinder riesig über eine kleine Aufmerksamkeit, weshalb die Bereitstellung von Kindergastgeschenken eine schöne Geste darstellt. Als Kindergastgeschenke bieten sich unter anderem Malstifte, ein kleines Malbuch, Seifenblasen, kleine Spielzeuge, Kinderpuzzle, Jo-Jos, Knete zum Basteln oder Süßigkeiten an. Der Vorteil ist, dass die Kinder ihre Gastgeschenke gleich zum Spielen und zur Beschäftigung verwenden können. Bei der Auswahl solltet ihr jedoch berücksichtigen, dass ihr keine lauten Spielzeuge für eure kleinen Gäste besorgt, denn diese könnten unter Umständen für unerwünschte Hintergrundgeräusche sorgen und die anderen Gäste womöglich stören.

Gut zu wissen:
Aufgrund des Lärms sind Tröten oder andere Spielzeuge, die Geräusche oder Musik produzieren, keine geeigneten Kindergastgeschenke.

Fotoecke für Kinder

Fotoboxen oder Fotoecken sind sehr beliebt auf Hochzeiten, denn der schönste Tag im Leben kann so auf lustige und sehr kreative Art und Weise auf Fotos verewigt werden, die im Anschluss allen Gästen zur Verfügung gestellt werden können. Auch für die kleinen Gäste stellt eine Fotobox, beziehungsweise eine Fotoecke eine sehr gute Beschäftigung dar. Um witzige Fotos zu erhalten, könnt ihr im Internet Bärte, Brillen, Frisuren, Kopfbedeckungen oder Bilderrahmen besorgen, die sich dann vor das Gesicht gehalten werden. Alternativ könnt ihr eine Verkleidungskiste zur Verfügung stellen oder einen Freund oder Bekannten dazu beauftragen, die Kinder zu schminken.

Bitte beachten:
Um Fotos von den Kleinen zu schießen und um aufzupassen, dass die Kamera sowie die Fotoaccessoires nicht kaputtgehen, sollte immer eine erwachsene Aufsichtsperson anwesend sein.

Kuschelecke für die Kleinsten

Eine Hochzeitsfeier kann vor allem für jüngere Kinder ganz schön anstrengend werden und gerade die Kleinsten brauchen einen Rückzugsort, um neue Kräfte zu sammeln und bei guter Laune zu bleiben. Damit die Eltern die Feier nicht unnötig früh verlassen müssen, könnt ihr eine Kuschelecke für die Kleinsten einrichten, in der es sich zum Beispiel mit weichen Teppichen, Matratzen, Kissen und Decken bequem gemacht werden kann. Dabei bietet es sich an, Kuscheltiere sowie Bilder- und Vorlesebücher in der Kuschelecke zu platzieren. Damit ihr nicht extra Bücher kaufen müsst, könnt ihr diese auch bei einer Bücherei ausleihen. Diese haben sowohl Bilderbücher für Kleinkinder, Vorlesebücher für Kindergartenkinder als auch Bücher für Leseanfänger. Zudem können die Kinder in der Kuschelecke Hörbücher anhören und eventuell am Abend einen Kinderfilm schauen.

Weitere Tipps für eine kindgerechte Hochzeitsfeier

Wir haben euch weitere Tipps zusammengestellt, damit sich eure kleinen Gäste sowie deren Eltern auf eurer Hochzeitsparty wohl und willkommen fühlen:

Hochstühle organisieren

Vor allem für anwesende Babys und Kleinkinder solltet ihr Hochstühle organisieren, die neben die Stühle der Eltern gestellt werden können. So erleichtert ihr den Eltern unter anderem das Füttern ihres Kindes.

Kinder in die Hochzeit integrieren

Die meisten Kinder fühlen sich geehrt und finden es spannend, wenn sie wichtige Aufgaben übernehmen dürfen. Bei einer Hochzeit bieten sich gleich mehrere Gelegenheiten an, um die kleinen Gäste zu integrieren. So können die Mädchen und Jungen zum Beispiel als Blumenkinder Blütenblätter beim Auszug aus der Kirche oder dem Standesamt streuen und so das frisch vermählte Brautpaar sowie die anwesenden Gäste verzücken. Weitere Aufgaben, die gerne an Kinder übertragen werden, sind, die Ringe nach vorne an den Altar zu bringen, ein Schild zu tragen, welches beispielsweise den Einzug der Braut ankündigt, oder als niedlicher Schleierträger zu fungieren. Damit jedoch bei der Zeremonie alles reibungslos abläuft und die Kinder nicht zu nervös sind, sollte im Vorhinein einmal alles durchgegangen und geübt werden.

Je nach Alter können die Kinder auch bei folgenden Aufgaben einbezogen werden und helfen:

  • Programmhefte und Taschentücher verteilen
  • Konfetti werfen oder Seifenblasen fliegen lassen
  • Traukerze anzünden
  • Spezielles Kinderessen

Bei der Planung des Hochzeitsmenüs sollten die kulinarischen Vorlieben von Kindern beachtet werden, denn umso zufriedener die Kinder sind, umso entspannter sind die Eltern. Dabei bevorzugen Kinder einfache Gerichte anstelle von exquisiten und ausgefallenen Speisen. Für die Kinder bieten sich daher zum Beispiel Nudeln mit Tomatensoße, Fischstäbchen mit Kartoffelbrei, Kartoffelpuffer, Hackfleischbällchen, Knödel mit Soße sowie Schnitzel oder Burger mit Pommes an. Ein Eis mit Schokosoße als Nachspeise stellt für die meisten Kinder die Krönung eines gelungenen Essens dar.

Entscheidet ihr euch anstelle eines Menüs, welches am Tisch serviert wird, für ein Buffet, könnt ihr eine Extra-Ecke für die Kinder anrichten lassen. Der Vorteil ist, dass sich zumindest die etwas älteren Kinder ohne Hilfe der Eltern an ihrem Lieblingsessen bedienen und sich gleichzeitig „erwachsen“ fühlen können. Eine eigene Ecke beim Buffet ergibt jedoch nur Sinn, wenn mehrere Kinder bei der Hochzeitsfeier anwesend sind. Bei zwei oder drei Kindern oder wenn das normale Buffet genügend Auswahl für die kleinen Gäste bereithält, könnt ihr auf eine Extra-Ecke verzichten.

Zudem solltet ihr beim Essen für die Kinder auf Folgendes achten:

  • Kleinere und handliche Portionsgrößen anstelle von großen Mengen.
  • Das Essen muss für die Kleinen gut erreichbar sein.
  • Robustes und kinderfreundliches Geschirr, das nicht leicht zu Bruch geht.
Guter Tipp:
Gibt es auf eurer Hochzeit ein Menü mit Vor-, Haupt- und Nachspeise, sollten die Kinder ihr Hauptessen parallel zur Vorspeise von euch Erwachsenen bekommen. Ansonsten wird der Hunger bei den Kindern zu groß, was zu einem Quengeln führen kann.

Räumlichkeiten für Mittagsschlaf

Sind bei eurer Hochzeit mehrere Kleinkinder zu Gast, werden sich die Eltern sehr über einen Rückzugsort für den Mittagsschlaf freuen, sofern die Räumlichkeiten eurer Location das zulassen. Alternativ können die Kinder für ihren Mittagsschlaf in eine ruhigere Ecke und abseits des Trubels in ihren Kinderwagen oder auf eine Decke am Boden gelegt werden. Doch nicht nur für Babys und Kleinkinder, auch für etwas ältere Kinder bietet sich ein Rückzugsort oder eine kleine Kuschelecke zum Ausruhen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.