Startseite Baby Baby-Erstausstattung: Alles Wichtige, was das Baby braucht! (mit Gratis-Checkliste zum Download)

Baby-Erstausstattung: Alles Wichtige, was das Baby braucht! (mit Gratis-Checkliste zum Download)

Eileiterschwangerschaft – Anzeichen, Symptome, Ursache & Risiko

Der Termin der Geburt rückt immer näher und die Freude auf das Leben zu dritt steigt mit jedem Tag. Damit ihr die letzten Wochen vor der Entbindung nicht mehr allzu viel erledigen müsst, solltet ihr die Erstausstattung für euer Baby rechtzeitig besorgen.

Es ist ratsam, dass spätestens 5 Wochen vor dem voraussichtlichen Entbindungstermin die wichtigsten Sachen vorhanden sind. So seid ihr definitiv auf der sicheren Seite, falls es euer Liebling besonders eilig hat euch kennenzulernen und ihr könnt eure Kräfte für die bevorstehende Geburt sammeln.

Baby-Erstausstattung Checkliste als PDF Download
Checkliste  Download

Vor allem die ersten Wochen nach der Geburt werden sehr aufregend für euch und den neuen Erdenbürger. Ihr müsst euch an die neue Situation gewöhnen und in das Muttersein einleben. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, dass die Erstausstattung für euren Schatz zu dieser Zeit schon griffbereit ist.

Ein Glück, dass shoppen von Babysachen unglaublich viel Spaß macht und die meisten benötigten Dinge einfach nur wahnsinnig bezaubernd sind. Vor allem bei Klamotten können sich vor allem die Bald-Mamis nur sehr schwer zurückhalten. Aber das wird euch mit Sicherheit bekannt vorkommen, oder?

Wie gefällt dir der Artikel bisher?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Bitte bewerte den Beitrag: Baby-Erstausstattung: Alles Wichtige, was das Baby braucht! (mit Gratis-Checkliste zum Download)! Aktuell gibt es 12 Bewertungen mit 4,33 von 5 Sternen!

Was ist für die Erstausstattung notwendig?

Doch was braucht ihr überhaupt alles für die ersten Lebensmonate eures Kindes? Klar Strampler, Bodies, Windeln, Söckchen, Mützen und natürlich einen Kinderwagen. Aber wie sieht es mit anderen Dingen, wie einer Milchpumpe, Wickeltisch, Schlafsack oder einer Wärmelampe, aus? Es gibt wirklich viele Sachen, an die ihr denken müsst und die euer kleiner Schatz in den spannenden ersten Monaten benötigt.

Kein Wunder also, dass ihr bei dem ersten Kind manchmal das Gefühl bekommt, den Überblick über die wichtigsten Besorgungen zu verlieren. Doch kein Grund zur Panik! Damit ihr euch entspannter auf die Geburt und euer Baby vorbereiten und nach Lust und Laune Babysachen shoppen könnt, haben wir eine Liste für euch mit den wichtigsten Dingen einer Baby-Erstausstattung zusammengefasst.

Um euch den Überblick zu erleichtern, teilen wir die Erstausstattung von Babys grob in diese verschiedenen Unterkategorien ein:

  • Babybekleidung
  • Pflege & Gesundheit
  • Bade- und Waschvergnügen
  • Stillen & Füttern
  • Wickeln
  • Schlafen
  • Unterwegs und auf Reisen
  • Spiel & Spaß
  • Sonstiges und Nice-to-have

Babybekleidung

Die Klamotten für euren Schatz werden euch bestimmt kein allzu großes Kopfzerbrechen bereiten. Bestimmt habt ihr jetzt schon viele Kleidungsstücke zusammen und die Chancen stehen sogar sehr hoch, dass ihr bereits mehr als genug Strampler und süße Bodies im Schrank habt.

Folgende Babyklamotten solltet ihr in der Größe 52/56 sowie 62/68 besorgen.

Checkliste für Babys erstes Outfit:

  • 6 Oberteile/Pullover mit langen Ärmeln
  • 3 Oberteile mit kurzen Ärmeln
  • 5 Strumpfhosen beziehungsweise Leggings mit Füßchen
  • 8 – 10 Baumwoll-Bodies
  • 6 Strampler oder Höschen
  • 3 – 4 Paar dicke und wärmende Babysocken
  • 6 Paar Erstlingssöckchen
  • 3 – 4 Schlafanzüge mit praktischer Wickelklappe
  • Mindestens 2 Babymützen (1 dicke und 1 dünne), am besten in der Größe 37 und 39
  • 1 Paar Handschuhe für den Winter
  • 1 Paar Fäustlinge für drinnen als Kratzschutz
  • 1 dicke Jacke (vor allem für Herbst– und Winterbabys wichtig) in Größe 62/68
  • 1 dünne Jacke für draußen in Größe 62/68
  • 1 warme und kuschelige Babydecke zum Einwickeln
  • Einige Mullwindeln: Mullwindeln sind wahre Allrounder und erfüllen nicht nur den Zweck als Windel. Mullwindeln sind bestens als Spucktücher, Lätzchen, Pucktuch, Waschlappen und Handtuch sowie als Stillschutz und als Wickelunterlage geeignet.

Unsere persönlichen Empfehlungen aus der Kategorie Bekleidung:

Erstausstattungs-Set

Diese niedlichen Baby-Fäustlinge sind bestens dafür geeignet, wenn sich euer Baby oft kratzt und dadurch selbst verletzt sowie sich Kratzer im zarten Gesicht zufügt. Hergestellt sind die Fäustlinge aus 100 Prozent Baumwolle, welche sanft und angenehm zur sensiblen Haut von Babys ist. Zudem sind die Bündchen der Anti-Kratzhandschuhe elastisch und schnüren vor allen Dingen nicht ein.

Das praktische 2er Set ist schlicht gehalten und passt sich daher ohne Probleme an alle Kleidungsstücke eures Schatzes an. Das eine Paar besticht durch elegante Streifen und das andere Paar ist mit diversen Aufdrucken, wie zum Beispiel einem Bären, verziert. Zudem können die Handschuhe sowohl Mädchen, als auch Jungs angezogen werden.

Baby Schlafstrampler von Jacky

Mit diesen zuckersüßen Schlafstramplern in Bärenoptik wird euer Baby ausreichend warm und gemütlich gehalten. So kann es tief und fest schlafen und sieht währenddessen einfach nur hinreißend aus.

Hergestellt werden die hochwertigen Schlafstrampler aus hautschonendem und atmungsaktivem Baumwoll-Jersey, was die empfindliche Haut von Babys sanft umschmeichelt. Ausgestattet sind die Strampler neben Füßchen auch noch mit einem praktischen Reißverschluss und Kinnschutz. Ein Reißverschluss erleichtert das Windelwechseln und beschleunigt das An- und Ausziehen. Außerdem müsst ihr den Schlafanzug nicht umständlich über den Kopf eures Lieblings ziehen, was diese nämlich meist ganz und gar nicht lustig finden.

Das Set enthält zwei verschiedene und niedliche Strampler zum Schlafen, die gleichermaßen für Mädchen und Jungs geeignet sind. Allerdings besteht bei dem Anblick auf Anhieb akute Kuschelgefahr!

Wertvolle Tipps für Babyklamotten

Bestimmt bekommt euer Baby ganz viele niedliche Klamotten von Verwandten, Freunden und Bekannten geschenkt. Daher empfiehlt es sich, so schwer es bei der riesigen und entzückenden Auswahl auch fällt, bei den Baby-Klamotten nicht zu sehr zu übertreiben.

Außerdem wachsen eure Lieblinge in den ersten Wochen und Monaten ziemlich schnell, weshalb es sich anbietet, gleich ein paar Outfits in größeren Größen zu besorgen. Damit nach dem ersten Shoppingmarathon vor der Geburt nicht gleich der nächste ansteht.

Auch solltet ihr beim Material darauf achten, dass es sich um Baumwolle handelt. Diese ist besonders gut für sensible Babyhaut geeignet. Zudem solltet ihr die Klamotten vor dem Tragen unbedingt und ohne Weichspüler waschen.

Babys mögen es oft nicht, wenn ihnen Anziehsachen über den Kopf gezogen werden, was sie nicht selten durch ein Schreikonzert äußern. Um das zu vermeiden, könnt ihr auf Klamotten mit praktischen Druckknöpfen zurückgreifen.

Pflege & Gesundheit

Die Haut von Babys ist sehr zart sowie sensibel und unterscheidet sich stark von der Haut von Erwachsenen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass der Babyhaut eine ganz besondere Pflege zugutekommt.

Checkliste für die Pflege von Haut, Haaren & Co.:

  • Babyöl
  • Wundsalbe für den Po
  • Windelcreme
  • Feuchttücher (alternativ könnt ihr auch einen weichen Waschlappen benutzen, der in warmes Wasser getaucht wird)
  • Bürste mit ganz weichen Borsten
  • Baby-Nagelschere
  • Babyshampoo (für die Haare und auch für den Körper geeignet)

Checkliste für die Gesundheit eures Babys:

Unsere persönlichen Empfehlungen aus der Kategorie Pflege & Gesundheit:
Baby-Nagelschere von Wilkinson Sword

Durch die abgerundete Spitze dieser Nagelschere, welche speziell auf die Bedürfnisse von Neugeborenen und Kleinkindern abgestimmt wurde, besteht keine Verletzungsgefahr für euren Liebling. So gelingt euch die Maniküre sowie Pediküre eures Kindes garantiert.

Die Nagelschere ist außerdem verstellbar, damit ihr die Schere nach Belieben fester oder auch lockerer stellen könnt. Die Klingen sind scharf genug, um die Nägel eures Kindes einfach und präzise abzuschneiden, was die ganze Prozedur vereinfacht.

Kleiner Tipp: Wenn euer Baby einen ruhigen Schlaf hat, könnt ihr ihm auch währenddessen die Hand- und Fußnägel schneiden.

Baby-Bürste von NUK

Euer Baby wird es genießen, wenn ihr seine feinen und meist noch wenigen Haare mit dieser sanften Bürste kämmt. Zudem eignet sich die Bürste mit den weichen Borsten bestens für eine angenehme Kopfmassage, weshalb ihr diese auch verwenden könnt, wenn der Haarwuchs noch ein bisschen auf sich warten lässt.

Die Bürste ist aus 100 Prozent Naturhaar und schont durch eine maximale Weichheit Babys ersten Haare sowie die empfindliche Kopfhaut. Durch den abgerundeten Griff liegt die Bürste gut in der Hand und eignet sich daher bestens für kleine Wellness-Einheiten. Im Set enthalten ist ein Kamm mit abgerundeten Spitzen, der auch widerspenstige Haare ohne ziepen entwirren kann.

Babywaage von Grundig

In den ersten Wochen und Monaten wird euer Schatz stetig an Gewicht zulegen und das ist natürlich auch gut so. Damit ihr genau wisst, was euer Wonneproppen auf die Waage bringt und um die Gewichtszunahme zu dokumentieren, eignet sich die Babywaage von Grundig besonders gut.

Die Babywaage lässt sich durch ihr flaches Design und das geringe Gewicht ohne Probleme verstauen und zu Hebammenbesuchen oder auf Reisen mitnehmen. Auch die Bedienung ist wirklich unkompliziert und selbsterklärend.

Die sehr präzise Baby- und Kinderwaage, welche bis zu 20 Kilogramm wiegen kann, verfügt über einen LCD-Display sowie eine digitale LED-Anzeige. Zudem besitzt die Waage eine praktische Tara-Taste, die es euch ermöglicht das Gewicht eines Handtuchs oder einer anderen bequemen Unterlage abzuziehen.

Und das Beste daran ist: Ihr müsst nicht erst den nächsten Termin beim Kinderarzt abwarten!

Bade- und Waschvergnügen

Bei Babys ersten Badeversuchen ist es gut möglich, dass euer Liebling dem Baden noch etwas skeptisch gegenübersteht. Doch schon bald wird euer Kind das Baden im warmen Wasser mehr und mehr genießen.

Sobald der Bauchnabel eures Kindes verheilt ist, könnt ihr euren Schatz ohne Bedenken baden. Bis dahin bietet es sich an, das Baden durch das Waschen mit einem weichen Waschlappen zu ersetzen.

Checkliste für das Bade- und Waschvergnügen:

  • Baby-Badewanne (alternativ könnt ihr euer Baby auch im sauberen Waschbecken baden)
  • Eventuell einen Badewannenständer
  • (Kapuzen)Handtücher
  • Badethermometer
  • Weiche Waschlappen oder Mull-Waschlappen
  • Bademantel

Unsere persönlichen Empfehlungen aus der Kategorie Bade- und Waschvergnügen:

Baby-Badewanne von Skip Hop

In dieser vielseitigen Baby-Badewanne wird euer Liebling schon in seinen ersten Lebenswochen zu einer richtigen Wasserratte. Die wohl durchdachte Badewanne in Form eines Wals ist stufenverstellbar und somit nicht nur für Neugeborene, sondern auch für ältere Babys bestens geeignet.

Das Kissen mit integrierter Kopfstütze kann in zwei verschiedene und gleichzeitig ergonomische Positionen angebracht werden und ist zudem mit einer praktischen Anti-Rutsch-Textur ausgestattet. So wird nicht nur ein entspanntes Baden, sondern auch die nötige Sicherheit eures Babys gewährleistet.

Bei der Herstellung wurde sowohl auf PVC, als auch auf Phtalate verzichtet. Nach dem Gebrauch kann das Badewasser schnell und einfach abgelassen werden und die Badewanne mithilfe eines Hakens zum Trocknen aufgehängt werden.

Allgemeine Tipps für das Baden: Die beste Wassertemperatur für Babys liegt bei etwa 36 Grad. Um die Haut nicht zu sehr zu strapazieren, sollte das Plantschen nicht länger als 5 Minuten andauern. Nach dem Baden könnt ihr die zarte Babyhaut mit Babyöl oder einer sanften Babylotion eincremen.

Waschlappen für Babys von Fehn

Habt ihr schon mal einen solch entzückenden Waschlappen gesehen? Wir auch nicht! Der Waschlappen in Form eines Koalas ist aus weichem und babyfreundlichem Material, unter anderem aus Frottee, hergestellt und ist daher besonders sanft zur Babyhaut.

Dabei ist der Waschhandschuh nicht nur zum Baden oder Waschen geeignet. Indem ihr euch den Waschlappen über die Hände zieht, ist gleichzeitig eine bezaubernde Handpuppe zum Leben erweckt, die euer Baby nicht nur beim Badespaß Freude bringt, sondern auch beim Spielen oder Knuddeln.

Dank einer praktischen Schlaufe kann der Waschhandschuh zum schnellen Trocknen aufgehängt werden. Der knuddelige Waschlappen ist auch noch in anderen Tierformen, wie zum Beispiel einer Biene, einem Löwen oder einem Drachen, erhältlich, die nicht weniger niedlich sind.

Vielleicht bestellt ihr ja auch gleich noch einen Waschlappen für euch selber mit? Verdenken könnte man es euch wirklich nicht.

Stillen und Füttern

Egal, ob ihr stillt oder eurem Zwerg die Flasche gebt: Euer Schleckermäulchen ist manchmal unersättlich. Kein Wunder, euer Kind muss vor allem in den ersten Lebensmonaten an Gewicht und Größe zulegen.

Checkliste für das Stillen und das Füttern mit Flasche:

  • Still-BH´s zum Wechseln
  • Praktische Still-Shirts oder -tops
  • Stilleinlagen
  • Große Binden für das Wochenbett
  • Salbe für schmerzende Brustwarzen
  • Einige Spucktücher oder alternativ Mullwindeln
  • Mehrere Lätzchen
  • 2 – 3 Beruhigungsschnuller
  • Schnullerkette(n)
  • Milchpumpe
  • Fläschchen (ob Glas- oder Plastikflasche ist Geschmackssache)
  • Sterilisator zum Auskochen der Flaschen, Schnuller und Sauger (alternativ eignen sich natürlich auch normale Töpfe)
  • Anfangsnahrung
  • Bekömmlicher Tee für Babys
  • Milchsauger in Größe 1
  • Teesauger in Größe 1
  • Flaschenbürste

Kleiner Tipp für stillende Mamas: Auch wenn ihr euren Schatz stillt, solltet ihr für alle Fälle ein oder zwei Fläschchen inklusive Sauger zu Hause haben. So können auch Papa oder die Großeltern bei Bedarf abgepumpte Milch füttern.

Unsere persönlichen Empfehlungen aus der Kategorie Stillen und Füttern:

Still-Top von Herzmutter

Mit den praktischen Still-Tops von Herzmutter könnt ihr im Nu euren kleinen Schatz stillen, ohne euch davor umständlich ausziehen zu müssen. Hergestellt ist das atmungsaktive Top aus Baumwolle, Elasthan sowie Modal. Durch den hochwertigen Materialmix schmiegt sich das Oberteil angenehm an euren Körper und trägt sich beinahe wie eine zweite Haut.

Neben einem BH sind auf beiden Seiten außerdem praktische Clip-Verschlüsse integriert, die das schnelle und unkomplizierte Freilegen der Brust gewährleisten.

Ihr könnt das Oberteil, welches in den Farben schwarz und weiß oder auch im Doppelpack erhältlich ist, unter jeder Art von Umstandsmode tragen. Durch den hohen Feuchtigkeitstransport kann es bei sommerlichen Temperaturen zudem als schlichtes Top getragen werden.

Und auch euer Baby freut sich mit euch über das gemütliche Still-Top: Denn so ist Mami schnell bereit, um das hungrige Mäulchen zu stopfen!

Elektrische Milchpumpe von NeKan

Mit der elektrischen Milchpumpe, die ganz einfach und schnell über USB aufgeladen werden kann, stellt das Abpumpen der Milch keine Probleme mehr da. Bedient wird die Milchpumpe mit einem Touch-Display, auf dem ihr auch nachts die Pumpzeit sowie die Saugstärke einwandfrei ablesen könnt.

Auch ein nächtliches Abpumpen ist mit der Pumpe ohne schlechtes Gewissen möglich, da die Geräuschentwicklung gering ist. So besteht keine Gefahr, dass euer Baby oder euer Partner aus dem Schlaf gerissen werden.

Die hochwertige Pumpe ist aus lebensmittelechtem Silikon hergestellt und verfügt neben einem wohltuenden Massagemodus auch noch über zwei weitere Einstellungen. Zudem passt sich die Passform den Brüsten an und dichtet vollständig ab.

Mit dieser effizienten Milchpumpe steht auch einem gelegentlichen Papa-Baby-Abend nichts mehr im Wege.

Wickeln

Bei frischen Neu-Mamis und natürlich auch bei Neugeborenen kann das Wickeln am Anfang noch für Stress und Aufregung sorgen. Doch schon bald habt ihr ganz viel Übung und bereits nach kurzer Zeit ist das Wickeln für euch und euer Baby reine Routine und was ganz Selbstverständliches.

Checkliste für das Wickeln:

  • Windeln in der Größe 1 oder Stoffwindeln
  • Einige Überhöschen für die Windeln
  • Eventuell eine Wärmelampe
  • Wickelkommode mit (abwaschbarer) Auflage
  • Windeleimer
  • Feuchttücher
  • Waschschüssel und mehrere weiche Waschlappen oder Mullwaschlappen
  • Einige Mullwindeln
  • Wundcreme für den Popo
  • Babypuder

Unsere persönlichen Empfehlungen aus der Kategorie Wickeln:

Wickelkommode von Belivin

Die sehr edle und schlicht gehaltene Wickelkommode kann nicht nur für das Wickeln von Babys sowie das Verstauen von Windeln & Co. verwendet werden, sondern lässt sich anschließend als ganz normale Kommode weiternutzen.

Dabei ist die Fläche des Wickelaufsatzes extra groß, damit euer Baby nicht seitlich liegen muss. Zudem kann in dieser Position der Augenkontakt besser hergestellt werden, was eurem Baby Sicherheit und Ruhe vermittelt.

Die drei geräumigen Schubladen sind mit dem praktischen push-to-open-System ausgestattet, die das Öffnen und Schließen nicht nur lautlos, sondern ganz ohne Hände möglich macht. Und jeder, der schon mal gewickelt hat weiß, dass man sowieso schon zu wenig Hände hat.

Wollt ihr die Kommode später weiterverwenden, könnt ihr den Wickelaufsatz ohne viel Aufwand entfernen, was die Wickelkommode nicht nur praktisch, sondern auch langlebig macht.

Windeleimer von Kidsmill

Dieser Windeleimer fasst zwischen 20 und 25 Windeln, ohne geleert werden zu müssen. Zudem können ganz normale Plastik- beziehungsweise Mülltüten mit einem Fassungsvolumen von 12 Litern verwendet werden, wodurch ihr Geld für Nachfüllkassetten sparen könnt.

Durch das durchdachte Schließsystem dringt kein unangenehmer Geruch nach draußen, der sich daraufhin im Kinderzimmer oder in einem anderen Raum verbreiten kann. Vor allem bei hohen Temperaturen ist dies wirklich nicht zu vernachlässigen und Gold wert. Zudem bedeutet das für euch und euren Liebling keine nachträgliche Geruchsbelästigung, was sich nicht nur positiv auf empfindliche Näschen auswirkt.

Der Windeleimer kann außerdem durch sein Design punkten, welches edel wirkt und nicht gleich an einen Windeleimer erinnert. Gleichzeitig ist das Modell, welches in verschiedenen Farben erhältlich ist, sehr robust und stabil.

Schlafen

Gerade in den ersten Wochen wird euer Baby noch sehr häufig schlafen. Aus diesem Grund ist es wichtig, es eurem Schatz so bequem wie nur möglich zu gestalten.

Checkliste für das Schlafen:

  • Pucktuch (beim Pucken wird das Baby zum Schlafen fest in eine kuschelige Decke gewickelt, damit es ruhiger schlafen kann)
  • 1- 2 Schlafsäcke
  • Beistellbett
  • Stubenwagen und Bettwäsche
  • Babybett mit Matratze
  • Matratzenschoner und Bettlaken
  • 2 wasserfeste Matratzenauflagen
  • 2 kuschelige Babydecken
  • Nestchen für das Elternbett
  • Babyfon
  • Nachtlicht
  • Schmusetuch oder Kuscheltiere
  • Spieluhr
  • Mobile
  • Schnuller

Unsere persönlichen Empfehlungen aus der Kategorie Schlafen:

Beistellbett von Fabimax

Was dieses Beistellbett unter anderem so empfehlenswert macht ist, dass neben einer Matratze auch noch ein Nestchen aus kuscheliger Baumwolle im Lieferumfang enthalten ist. Zudem könnt ihr das Bett in vielen verschiedenen Farben auswählen.

Das stabile Bett ist aus massivem Erlenholz angefertigt und die Oberfläche ist unbehandelt. Das heißt, es wurden keine Lacke oder Lasierungen auf dem Holz verwendet. Zudem kann der Lattenrost schnell und einfach in der Höhe verstellt werden und es entsteht kein störender Spalt zwischen Babybett und Elternbett.

Wenn ihr wollt, könnt ihr zusätzlich sogar ein Verschlussgitter, welches jedoch extra bestellt werden muss, anbringen, damit ihr das Beistellbett in wenigen Schritten zu einem Stubenbettchen umbauen könnt. Da die Liegefläche vergleichsweise groß ist, kann das Beistellbett dementsprechend lang von eurem Kind benutzt werden.
Babyfon von Motorola

Dank einem höchst geräuschempfindlichen Mikrofon könnt ihr einwandfrei und ohne lästige Stör- oder Rauschgeräusche hören, ob euer Schatz wach ist, weint oder seltsame Geräusche von sich gibt. Dabei ist das Babyfon, welches aus zwei Einheiten besteht, für eine Reichweite von bis zu 50 Metern zur Überwachung eures Augensterns geeignet. So könnt ihr euch in eurem Schlaf- oder Wohnzimmer ganz entspannt zurücklehnen, wenn euer Baby am Schlafen ist.

Was das Babyfon besonders empfehlenswert macht ist, dass sich bei der Einheit für euer Baby ein integriertes Nachtlicht befindet. So habt ihr Babyfon und Nachtlicht in einem. Das drahtlose und stromsparende Babyfon wird einfach in die Steckdose eingesteckt und erspart euch einen chaotischen Kabelsalat. Gleichzeitig sind mögliche Gefahrenquellen für euer Baby oder Kleinkind reduziert.

Da das stylische Babyfon sehr zuverlässig ist und ein sicheres Gefühl vermittelt, werdet ihr euch besser entspannen und beruhigt schlafen können.

Unterwegs und auf Reisen

Schon bei der Fahrt vom Krankenhaus nach Hause braucht ihr gewisse Utensilien, um euren Liebling sicher in seine neue Umgebung transportieren zu können. Und auch später, wenn ihr Familie oder Freunde besucht, einen Kinderarzttermin habt, für ein paar Tage vereisen wollt oder einfach nur zum Einkaufen gehen müsst, gibt es so einiges, an was ihr denken müsst. Doch mit unserer praktischen Liste seid ihr stets auf alle Eventualitäten vorbereitet.

Checkliste für Unterwegs und auf Reisen:

  • Wickeltasche
  • Kinderwagen und Kinderwagenkette
  • Fußsack aus Fell oder Fleece (je nach Jahreszeit)
  • Wetterschutz für den Kinderwagen sowie ein Sonnenschutz
  • Tragetuch
  • Trageschale
  • Basisstation für das Auto
  • Autositzadapter
  • Reisebett (alternativ kann auch ein Nestchen verwendet werden, wenn euer Liebling auf Reisen bei euch im Bett schläft)

Allgemeine Hinweise zur Wickeltasche: Wickeltaschen sind im Prinzip große Taschen, die zusätzlich noch praktische und nützliche Features, wie zum Beispiel einen Flaschenhalter und eine Wickelunterlage, enthalten.

Das sind die wichtigsten Utensilien, die eine gut ausgestattet Wickeltasche für unterwegs enthalten sollte:

  • Windeln
  • Feuchttücher
  • Eventuell eine Wundcreme

Wickelunterlage oder ein Handtuch. Auch Mullwindeln eignen sich hervorragend als Wickelunterlage für unterwegs und können gleichzeitig als Spucktuch verwendet werden

  • Spucktücher
  • Wechselklamotten (Body, Strampler, etc.)
  • Ersatzschnuller, falls von eurem Schatz verwendet
  • Plastiktüten für volle Windeln und wenn ihr diese nicht gleich entsorgen könnt
  • Eventuell Fläschchen und Ersatznahrung (wenn ihr nicht stillt oder zusätzlich mit Fläschchen zufüttert)
  • Ein paar Snacks für die hungrige Mami

Unsere persönlichen Empfehlungen aus der Kategorie Unterwegs und auf Reisen:

Systemkinderwagen von Largo

Mit diesem Modell schlagt ihr gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe. Im Lieferumfang sind neben einer Babywanne, einem Sportsitz auch noch eine Babyschale sowie eine geräumige Wickeltasche enthalten.

Auch eine passende Sitzeinlage sowie ein Fußsack und natürlich ein Sicherheitsgurt sind bei dem Kinderwagen vorhanden. Ein großer und verschließbarer Gepäckkorb eignet sich super dafür, um Mamis Habseligkeiten oder kleinere Einkäufe bequem zu verstauen. Und damit nicht genug: Ein Regen- sowie Insektenschutz sind bei dem Modell zusätzlich mit inbegriffen.

Neben einem wendigen Fahrgestell sowie dreh- und verstellbaren Gummirädern, zeichnet sich der praktische Kinderwagen auch durch sein geringes Gewicht aus. Wenn ihr den Kinderwagen, der auf eure Körpergröße angepasst werden kann, mal nicht benötigt, kann dieser ohne großen Aufwand platzsparend zusammengeklappt und verstaut werden.

Der gemütliche und weich gepolsterte Kinderwagen bietet beinahe alles, was das Mutterherz begehrt und euer Liebling auf Reisen und für unterwegs benötigt. Auch die Farbauswahl ist groß, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

Tragetuch von Makimaja

Viele Neu-Mamis schwören auf die praktischen Tragetücher, mit denen ihr Liebling ganz nah am Körper getragen werden kann und sich sicher und geborgen fühlt. Auch für euch Mamas ist das Tragetuch äußerst komfortabel. Vor allem, wenn ihr nur kurze Besorgungen machen und nicht jedes Mal den Kinderwagen benutzen wollt, stellt das Tragetuch eine Erleichterung im Alltag dar.

Praktisch ist auch, dass ihr eure Hände freihabt und ihr Dinge erledigen könnt, während euer Baby sanft an eurem Oberkörper geschmiegt schlummert. Gleichzeitig hat auch euer Liebling genügend Bewegungsfreiheit für Arme und Beine und fühlt sich daher nicht eingeengt.

Hergestellt ist das angenehm weiche und elastische Tragetuch aus 100 Prozent Baumwolle und kommt komplett aus künstliche Fasern aus. Somit ist das Tuch bestens für die zarte Babyhaut geeignet, ohne diese zu reizen.

Wenn ihr einmal in den Genuss eines Tragetuchs gekommen seid, wollt ihr garantiert nicht mehr darauf verzichten.

Spiel & Spaß

Gerade bei der Kategorie Spiel & Spaß müssen sich viele Bald-Mamis häufig ganz schön zügeln. Denn es gibt wirklich unendlich viele niedliche Spielsachen, Kuscheltiere und Schmusetücher. Aber ganz unter uns: Gerade in den ersten Lebensmonaten benötigen Neugeborene nicht wirklich viele Spielsachen. Doch ganz ohne geht es natürlich auch nicht!

Checkliste für Spiel & Spaß:

  • Mobile
  • Greifring
  • Kuscheltiere
  • Schmusetuch
  • Rassel
  • Spieluhr

Tipps zur Kategorie Spiel & Spaß: So schwer es bei der Vorfreude auf euer Kind auch fallen mag, kauft lieber erstmal weniger Spielsachen. Bestimmt werdet ihr ganz viele niedliche Stofftiere und andere kuschelige Gefährten zur Geburt eures Babys von Familie und Freunden geschenkt bekommen.

Unsere persönlichen Empfehlungen aus der Kategorie Spiel & Spaß:

Greifring von Fehn

Wirklich entzückend ist dieser kuschelweiche Greifring in Form eines Koalas. Während sich euer Liebling mit dem Greifring beschäftigt, werden spielerisch die Feinmotorik sowie der Seh-, Greif- und Tastsinn eures Babys trainiert. Zudem erzeugt der niedliche Greifring bei Bewegung Geräusche, was gleichzeitig das Gehört schult.

Hergestellt ist der Greifring selbstverständlich aus babyfreundlichem Material, das gesundheitlich völlig unbedenklich ist. Auch wenn euer Baby, und das wird bestimmt sehr häufig vorkommen, genüsslich auf seinem Spielzeug herumkaut oder daran nuckelt.

Der Greifring ist auch noch in vielen weiteren Tierformen erhältlich, die der Niedlichkeit des Koalas in nichts nachstehen. Somit bleibt für euch jedoch die Qual der Wahl!
Mobile von Sigikid

Absolut bezaubernd ist das Mobile mit süßen und bunten Stoffeulen, die aus babyfreundlichem und schadstofffreiem Microfaserplüsch hergestellt wurden. Das Mobile kann zum Beispiel über dem Kinderbett oder dem Wickeltisch angebracht werden, wo es für strahlende und interessierte Kinderaugen sorgen wird.

Mobiles dienen unter anderem dazu, den Greifsinn sowie die Beobachtungslust eures Babys anzuregen. Durch das Schaukeln und die Bewegungen der Eulen kann euer Neugeborenes unter anderem beim Wickeln abgelenkt oder im Babybett unterhalten werden.

Wenn euch die Eulen noch nicht überzeugen, gibt es das Modell auch mit Schmetterlingen, Waldtieren sowie Vögeln. Alle Tiere sind einzeln an einer Kordel befestigt, was das Mobile äußerst sicher macht somit keine Gefahr für euer Neugeborenes darstellt.

Sonstiges und Nice-to-have

Natürlich gibt es einige Sachen, die nicht unbedingt nötig, aber dennoch Nice-to-have sind. Zudem können sie euch teilweise die ersten Monate erleichtern. Zu diesen Dingen gehören unter anderem:

Unsere persönlichen Empfehlungen aus der Kategorie Sonstiges und Nice-to-have:
Stillkissen von Dodo Pillow

Das Theraline Stillkissen kann bereits in der Schwangerschaft als gemütliches und entlastendes Seitenschläferkissen verwendet werden und natürlich nach der Geburt, um eine komfortable Stillposition einzunehmen.

Durch seine flexible Form und die Füllung mit feinen Mikroperlen, könnt ihr das universell einsetzbare Stillkissen nach Belieben formen und für verschiedene Zwecke verwenden. Bei Bedarf könnt ihr auch ohne großen Aufwand Perlen herausnehmen oder wieder nachfüllen. Das Material ist aus Baumwolle und daher angenehm weich und zart zur empfindlichen Babyhaut.

Nicht nur ihr werdet dieses wunderbare Stillkissen lieben. Auch euer Baby wird sich auf dem Stillkissen, was sich in ein sicheres und bequemes Baby-Nestchen umfunktionieren lässt, rundherum wohl und geborgen fühlen.

Babywippe von Chicco

Euer Baby wird diese gemütliche und weich gepolsterte Babywippe lieben. Dadurch, dass sich die Babywippe auf die Bedürfnisse eures Babys anpasst, können die Kleinsten darin schlafen oder wenn sie etwas älter sind in einer aufrechteren Position beobachten und wippen.

Durch einfache Handgriffe kann die Wippe in verschiedene Positionen gebracht werden. Gleichzeitig verfügt die Wippe über einen praktischen Sitzverkleinerer für Neugeborene. Mit einem Gurt ist euer Liebling auch stets ausreichend geschützt und kann nicht aus der Wippe herausrutschen.

Der integrierte Spielebogen, der leicht abgenommen werden kann, sorgt zudem für Spaß und Beschäftigung und trainiert die Sinne eures Schatzes spielerisch. Dank eines Tragegriffs kann die Wippe überall mit hingenommen werden.

Auch für Reisen oder wenn ihr Verwandte oder Freunde besuchen wollt, ist die Wippe bestens geeignet, da diese schnell und platzsparend zusammengeklappt und verstaut werden kann.

Fazit
Wir hoffen, wir konnten euch einen guten Einblick in die Baby-Erstausstattung geben und vielleicht ist auch die ein oder andere Empfehlung dabei, die euch genauso gut gefallen hat wie uns.

Natürlich müsst ihr auch nicht alles neu kaufen. Denn gerade die Anschaffungen beim ersten Kind können den Geldbeutel unter Umständen ganz schön belasten.

Ihr könnt euch auch auf speziellen Baby-Flohmärkten umsehen, die beinahe in allen Städten regelmäßig stattfinden. Dort findet ihr unter Umständen gebrauchte und günstige Alternativen.

Wir wünschen euch spannende und unvergessliche Momente in Babys ersten Monaten und von Herzen alles Gute für eure Zukunft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.