Startseite Baby Die Gewichtszunahme beim Baby: Gewichtskurve & Tabelle

Die Gewichtszunahme beim Baby: Gewichtskurve & Tabelle

Gewichtskurve & Tabelle beim Baby

Wenn Ihr ein Baby erwartet oder bereits ein Baby bekommen habt, solltet Ihr mithilfe einer Gewichtskurve und Gewichtstabelle das Gewicht Eures Babys überprüfen. Wiegt Euer Kind zu wenig, kann das lebensbedrohliche Folgen haben. Auch eine zu starke Gewichtszunahme ist nicht gesund. Durch das stetige Führen von einer Gewichtskurve und Tabelle erhaltet Ihr die Sicherheit, dass Euer Baby gesund aufwächst. Die Pertenzile ist die Vergleichseinheit, die die Gewichtszunahme und Größe mit anderen Kindern vergleicht. Die Gewichtsentwicklung beim Baby bietet eine Kontrolle, ob auch alles in Ordnung ist.

Die individuelle Wachstumsentwicklung von Babys

Mithilfe eines sogenannten Perzentilen-Bogens könnt Ihr die Entwicklung Eures Babys genau dokumentieren. Weitere Accessoires, die dazu benötigt werden die Wachstumsentwicklung zu beurteilen, sind:

  • Stift
  • Lineal

Ihr solltet beim Kauf eines Perzentilen-Bogens darauf achten, dass Ihr den passenden Bogen für das Geschlecht Eures Babys auswählt. Es gibt nämlich Bögen für Mädchen und Jungen.

Der erste Schritt zur Dokumentation der Wachstumsentwicklung von Eurem Baby ist es das Alter festzuhalten. Dazu wird ein kleines Kreuz auf der Altersachse gesetzt. Im nächsten Schritt wird mithilfe des Stiftes und Lineals eine Linie gesetzt, die senkrecht ist und über alle Kurven geht.

Danach muss das Körpergewicht oder die -größe auf der Gewichts- oder Größenachse markiert werden. Das gesetzte Kreuz wird mit dem Lineal und dem Stift waagerecht, über die Kurven steigend, verlängert.

Durch beide eingezeichnete Linien ergibt sich ein Schnittpunkt. Dieser Schnittpunkt sollte mit einem kleinen Kreis markiert werden. Durch den erstellten Punkt wird dargestellt in welchem Perzentilbereich sich Euer Kind befindet. Die vorher eingezeichneten Linien verlieren durch den Kreis ihre Bedeutung und werden nicht mehr weiter beachtet.

In den entsprechenden Tabellen der WHO findet Ihr das perfekte Gewicht für Euer Baby. Es gibt für Jungen und Mädchen separate Tabellen. Von der WHO gibt es auch Tabellen zur Bestimmung des idealen BMI’s von Eurem Baby. Mit den zur Verfügung gestellten Tabellen dürft Ihr somit jederzeit überprüfen, ob das Gewicht Eures Babys dem Durchschnitt entspricht.

Größe in cm (Jungen)Gewicht in kg (Jungen)AlterGröße in cm (Mädchen)Gewicht in kg (Mädchen)
46,4 - 54,42,5 - 4,2Geburt45,4 - 52,92,4 - 3,8
56,7 - 65,44,4 - 7,43 Monate55,4 - 63,44,2 - 6,7
63,4 - 72,3

6,2 - 9,56 Monate61,8 - 70,25,8 - 8,7
68,0 - 77,17,5 - 10,99 Monate66,1 - 75,07,0 - 10,2
71,7 - 81,28,4 - 12,012 Monate69,8 - 79,17,8 - 11,2
77,5 - 88,19,6 - 13,418 Monate76,0 - 86,1
8,9 - 12,8
82,3 - 93,810,5 - 14,724 Monate81,3 - 92,09,9 - 14,1
Tipp
Hier findet Ihr eine Größentabelle für Babys sowie verschiedene weitere Angaben zu den Babygrößen.

Das Gewicht nach der Geburt

Macht Ihr Euch Sorgen, weil Euer Baby nach der Geburt an Gewicht verliert? Innerhalb der ersten Tage nach der Geburt ist ein Gewichtsverlust beim Baby normal. Durch das erste Ausscheiden von Stuhl sowie anderer Körperflüssigkeiten kann es zum Verlust von Gewicht kommen. Als normal wird ein Gewichtsverlust von sieben Prozent beschrieben.

Doch was ist, wenn Euer Baby mehr Gewicht verloren hat? Dann solltet Ihr überprüfen, ob ein Problem beim Stillen besteht. Häufig wird das Kind beim Stillen nicht richtig angelegt. Auch eine zu kurze Dauer des Stillens kann zu einer Gewichtsabnahme beim Baby führen. In seltenen Fällen kann auch eine nicht ausreichende Milchproduktion dafür verantwortlich sein, dass das Baby nicht ausreichend versorgt wird. Als Grundsatz gilt, dass ein Baby ab dem vierten Tag der Geburt an Gewicht gewinnen sollte. Zwei Wochen nach der Geburt sollte Euer Kind das Geburtsgewicht wieder erreicht haben. Ist das Geburtsgewicht nach drei Wochen noch nicht erreicht, ist schnelles Handeln gefragt, um die Gesundheit Eures Babys nicht zu gefährden.

Das Gewicht in den ersten Lebensmonaten

Innerhalb der ersten beiden Lebensmonate steigt das Gewicht Eures Babys von Woche zu Woche deutlich. Als Durchschnittswert ist eine Gewichtszunahme von etwa 200 bis 300 Gramm pro Woche zu sehen. Gewinnt Euer Baby lediglich 100 Gramm pro Woche solltet Ihr einen Stillexperten aufsuchen. Auch bei einer Gewichtszunahme von mehr als 400 Gramm pro Woche ist ein Rat durch einen Experten einzuholen, um Schädigungen zu verhindern.

In den kommenden Monaten verringert sich die Gewichtszunahme von Eurem Baby. Im dritten bis vierten Monat nach der Geburt ist eine Zunahme des Gewichts von etwa 100 bis 300 Gramm pro Woche normal. Im fünften und sechsten Monat nach der Geburt ist die Gewichtszunahme von 100 Gramm pro Woche normal. Bis zum Erreichen des ersten Lebensjahres sollte die wöchentliche Gewichtszunahme mindestens 40 Gramm betragen, jedoch 110 Gramm nicht übersteigen.

Die optimale Größe des Babys

Als Faustregel gilt, dass ein Kind bis zum zweiten Lebensjahr circa 50 Prozent größer als bei der Geburt ist. Natürlich ist es auch möglich, dass Euer Baby etwas mehr oder weniger an Größe gewinnt. Das kann erbliche Ursachen haben und ist unbedenklich.

Damit eine Wachstumsstörung beim Baby ausgeschlossen werden kann, ist ein Besuch beim Kinderarzt zu empfehlen. Der Kinderarzt führt eine Grafik über das Wachstum von Eurem Kind und kann so schnell feststellen, ob eine Störung beim Wachstum von Eurem Baby vorliegt.

Ihr solltet beachten, dass die genetische Abstammung Eures Babys große Auswirkungen auf die Größe hat. Außerdem ist es auch wichtig zu unterscheiden, ob ein Baby gestillt wird oder mit künstlicher Nahrung aus der Flasche versorgt wird.

Es hat sich gezeigt, dass gestillte Babys innerhalb der ersten Lebensmonate schneller an Gewicht zulegen als Kinder, die mit einer künstlichen Nahrung versorgt werden. Dieses Gewicht wird jedoch dann ausgeglichen, wenn Euer Baby das Krabbeln beginnt. Bei Babys die mit der Flasche versorgt werden, sollte darauf geachtet werden das Baby nicht zu überfüttern. Deshalb sollte genau auf die Signale des Kindes geachtet werden. Meist verweigert das Baby die Nahrung, wenn kein Hungergefühl mehr besteht. Wenn Ihr auf diese Signale achtet, vermeidet Ihr die Überfütterung Eures Babys und somit ein mögliches Übergewicht.

Die Kontrolle des Gewichts

Damit Ihr eine aussagekräftige Information über das Gewicht Eures Babys erhaltet, ist es wichtig, dass Ihr den richtigen Zeitpunkt des Wiegens findet. Wiegt Euer Baby nicht direkt nach dem Essen. Auch ein Wiegen unmittelbar vor der Nahrungsaufnahme ist nicht empfehlenswert.

Wenn Euch der Aufwand zum Führen eines Perzentilen-Bogens zu groß ist, dürft Ihr auch die Tabellen der WHO benutzen. Dort wird, unabhängig von der Größe Eures Babys, gezeigt wie schwer Euer Baby sein sollte. Die einzige Vorgabe, die in der Tabelle berücksichtigt wird, ist das Alter Eures Babys.

Ein drei Monate altes Mädchen sollte 5800 Gramm wiegen, während ein Junge bereits 6400 wiegen sollte. Mit etwa einem Jahr sollte ein Junge 9600 Gramm und ein Mädchen 8900 Gramm auf die Waage bringen. Im Alter von zwei Jahren sollte Euer Kind etwa elf bis zwölf Kilo wiegen.

Obwohl es sich bei den Empfehlungen der WHO um einen guten Anhaltspunkt für das Gewichts Eures Babys handelt, ist eine Abweichung nicht immer kritisch zu betrachten. Die Gewichtstabelle der WHO sollte als Orientierungshilfe dienen und nicht zu streng betrachtet werden. Bei Problemen oder Fragen ist es sinnvoll den Kinderarzt zu kontaktieren, um eine Fehlentwicklung des Babys auszuschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant

Größentabelle beim Baby – das solltet Ihr über die Babygrößen wissen

Inhalt dieses Beitrags1 Die Geburtsgröße bestimmen2 Die richtige Babygröße finden3 Die Söc…