Startseite Ratgeber Familienzuwachs und Umzug – welche Region ist am günstigsten für den Umzug für junge Familien?

Familienzuwachs und Umzug – welche Region ist am günstigsten für den Umzug für junge Familien?

Umziehen mit der Familie

Paare, die sich entscheiden, eine Familie zu gründen, brauchen Platz. Die bisherige Single-Wohnung reicht nicht mehr aus. Größere Räumlichkeiten müssen her, denn jedes Kind braucht ein eigenes Kinderzimmer. Und auch ein Hof oder ein Garten zum Spielen wären eine Bereicherung für den Familienzuwachs. Alles das in einer kleinen Stadtwohnung zu realisieren ist nahezu unmöglich. Wie soll es realisierbar sein, Kinder in „beengten“ Verhältnissen bei einer gesunden Entwicklung zu unterstützen? Ein adäquater Wohnraum hingegen schafft buchstäblich „Freiräume“, denn schließlich geht es nicht nur um die Belange der lieben Kleinen. Auch die Eltern benötigen ihre Rückzugsorte. Räumlichkeiten, in denen sie sich zurückziehen können, um kurz innezuhalten und durchzuatmen. Denn Fakt ist: Kinder können durchaus auch anstrengend sein. Daher kann es sinnvoll sein, sich auf die Suche nach einem neuen Zuhause zu begeben. Eine Immobilie zu finden, die den individuellen Ansprüchen in puncto Freiraum Rechnung trägt, und die auch in anderer Hinsicht den persönlichen Erfordernissen der jungen Familie gerecht wird.

Wohnen auf dem Land oder in der Stadt?

Wenn sich die Wohnsituation insgesamt ändern soll, ist es wesentlich, die Dinge nicht überstürzt anzugehen. Gerade in Metropolregionen sind Immobilien extrem teuer und damit für Paare mit Kinderwunsch sowie für junge Familien kaum erschwinglich. Hinzu kommt, dass auch die Mietpreise fast kontinuierlich steigen. Die Bausparkasse Schwäbisch Hall hat in Zusammenarbeit mit der unabhängigen Analyse- und Beratungsunternehmung bulwiengesa AG eine Untersuchung durchgeführt, die interessierten Wohnungs- und Immobiliensuchenden aufzeigen soll, in welchen Regionen Häuser bzw. Mietwohnungen für Familien noch erschwinglich sind. Dazu wurden insgesamt 402 Stadt- und Landkreise explizit „unter die Lupe genommen“.

50 Prozent aller Mieter wären gerne Hauseigentümer

Obwohl Deutschland als so genanntes „Mieterland“ bekannt ist, sind die Mieten hierzulande hoch. Gerade in den größeren Städten müssen Mieter oft tief in die Tasche greifen. So macht die Miete im Durchschnitt häufig mehr als 30 Prozent des zur Verfügung stehenden Einkommens aus. Wenn man bedenkt, dass beispielsweise in München eine 70m² Wohnung mit einer Kaltmiete von derzeit 1.200 Euro zu Buche schlägt, liegt es nahe, umzudenken und den Erwerb einer Immobilie in Erwägung zu ziehen. Aber vor allem in den Städten explodieren die Immobilienpreise geradezu. In Hessens Main-Metropole Frankfurt haben sich die Kosten für eine Immobilie von 2010 bis 2019 nahezu verdoppelt. Einst waren es noch 540.000 Euro, und aktuell sind es sage und schreibe fast eine Million Euro. Aber auch in Stuttgart, Heidelberg und Köln sieht es nicht besser aus. Auch in diesen Großstädten müssen interessierte Immobilieneigentümer in spe viel Geld ausgeben, um den Traum vom Eigenheim zu verwirklichen. In Sachsen hingegen kostet ein Einfamilienhaus im Durchschnitt etwa 225.000 Euro. Mit Blick auf die Studie der Bausparkasse Schwäbisch Hall könnten Immobilieninteressenten für ein Haus in Hamburg fast drei Wohnobjekte in Sachsen-Anhalt erwerben.

Das Leben auf dem Land ist noch günstiger

Wer eine Immobilie kaufen will und bereit ist, den individuellen Suchradius zu vergrößern, hat durchaus attraktive Chancen, fündig zu werden. Sicherlich ist es nach wie vor so, dass Immobilien, aber auch Mietwohnungen und -häuser in der Stadt um ein Vielfaches teurer sind, als auf dem Land. Dennoch gibt es auch in den Städten ein zum Teil sehr attraktives Angebotsportfolio. Es lohnt sich daher, genau hinzuschauen und sich an einen Immobilienexperten zu wenden, der den Markt gut kennt und vollumfänglich im Blick hat.

Wie gefällt dir der Artikel bisher?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...
Bitte bewerte den Beitrag: Familienzuwachs und Umzug - welche Region ist am günstigsten für den Umzug für junge Familien?! Aktuell gibt es 1 Bewertungen mit 5,00 von 5 Sternen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.