Kommen eure Kinder in das Alter, indem sie ein Laufrad oder sogar ein Fahrrad fahren, gehört ein Kinderhelm immer zur Sicherheitsausstattung. Die kleinen Fahranfänger sind noch nicht so sicher unterwegs, wie die erwachsenen Fahrer und ihre Koordination ist noch nicht vollkommen entwickelt. Die Wahrscheinlichkeit von Stürzen ist deshalb ziemlich hoch. Ohne Helm bleibt der Kopf nahezu ungeschützt, was bei einem Sturz schlimme Verletzungen bedeuten kann. Ihr solltet deshalb eure Kinder so früh wie möglich an den Kinderhelm gewöhnen und den Kleinen bei Fahrradausflügen ein gutes Beispiel geben. Doch woran genau erkennt man, ob der Helm eine gute Qualität hat, wie er aufgebaut ist und was ihr beim Kauf beachten solltet?

Die Antworten auf diese und viele andere Fragen wollen wir euch in dem folgenden Kinderhelm Vergleich auf Kinderinfo.de liefern.

Die 4 besten Kinderhelme im Vergleich

Uvex Kinder Fahrradhelm Kid 3
Gewicht
0,350 kg
Vorteile
einhändiges öffnen des Helms durch den anatomisch geformten Komfortverschluss uvex monomatic
Größen
S-L
Kopfumfang
51cm-58cm
Belüftung
Größenanpassung mit Dreirad
Insektenschutz (Netz unter den Löchern)
Sicherheitsleuchte
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen 31,69€
Unisex Kinderhelm Anuky von Abus
Gewicht
0,200 kg
Vorteile
LED Licht im Verstellrad für zusätzliche Sicherheit
Größen
S-M
Kopfumfang
46cm-57cm
Belüftung
Größenanpassung mit Dreirad
Insektenschutz (Netz unter den Löchern)
Sicherheitsleuchte
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen
Abus Unisex Kinder Fahrradhelm Scraper v.2
Gewicht
0,400 kg
Vorteile
Regenkappe als Zubehör erhältlich
Größen
S-M
Kopfumfang
48cm-55cm
Belüftung
Größenanpassung mit Dreirad
Insektenschutz (Netz unter den Löchern)
Sicherheitsleuchte
Zum Angebot
Erhältlich bei
Preis prüfen Preis prüfen
Uvex Kinder Fahrradhelm kid 2
Gewicht
0,185 kg
Vorteile
geprüft nach der Europäischen Radhelmnorm EN 1078
Größen
S-M
Kopfumfang
46cm-55cm
Belüftung
Größenanpassung mit Dreirad
Insektenschutz (Netz unter den Löchern)
Sicherheitsleuchte
Zum Angebot
Erhältlich bei
32,95€ 29,95€
Abbildung
Modell Uvex Kinder Fahrradhelm Kid 3 Unisex Kinderhelm Anuky von Abus Abus Unisex Kinder Fahrradhelm Scraper v.2 Uvex Kinder Fahrradhelm kid 2
Gewicht
0,350 kg 0,200 kg 0,400 kg 0,185 kg
Vorteile
einhändiges öffnen des Helms durch den anatomisch geformten Komfortverschluss uvex monomatic LED Licht im Verstellrad für zusätzliche Sicherheit Regenkappe als Zubehör erhältlich geprüft nach der Europäischen Radhelmnorm EN 1078
Größen
S-L S-M S-M S-M
Kopfumfang
51cm-58cm 46cm-57cm 48cm-55cm 46cm-55cm
Belüftung
Größenanpassung mit Dreirad
Insektenschutz (Netz unter den Löchern)
Sicherheitsleuchte
Erhältlich bei
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Preis prüfen 31,69€ Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen Preis prüfen 32,95€ 29,95€

Uvex Kinder Fahrradhelm Kid 3

Der Uvex Kinder Fahrradhelm Kid 3 bietet eine exzellente Belüftung auch auf schweißtreibenden Touren. Er sorgt für maximalen Tragekomfort dank hochwertiger Materialien und hoher Formstabilität. Dieser Kinderhelm von UVEX ist der ideale Begleiter auf der Straße. Zu seinen wichtigsten Vorteilen gehört:

  • 10 Belüftungsöffnungen
  • optimal an den individuellen Kopfumfang anpassbar
  • er kann mühelos mit einer Hand geöffnet und geschlossen werden (Kinnband wird auf Knopfdruck justiert)
  • Fast-Adapting-System-Gurtband – leicht und stufenlos an die eigene Kopfform anpassbar
  • herausnehmbare und waschbare Polsterung mit antibakterieller Spezialveredelung

Unisex Kinderhelm Anuky von Abus

Dieser Helm aus dem Hause Abus wurde speziell für Kinder und deren Anforderungen entwickelt. Die unkompliziert einzustellenden Justierungen des Unisex Kinderhelms Anuky von Abus sorgen für perfekten Halt am Kopf und für mehr Sicherheit. Zusätzliche Sicherheit verleiht dem Helm die LED-Beleuchtung und ein integriertes Rücklicht. Die eingesetzte In-Mold-Technologie dient einer langlebigen Verbindung der Außenschale mit dem stoßabsorbierenden Helmmaterial (EPS). Sehr praktisch ist auch der Unterkantenschutz, der den Helm vor Beschädigungen durch Kind typischen Gebrauch schützt. Ein tief heruntergezogener Schläfen- und Nackenbereich sorgt zudem für erhöhten Rundumschutz.

Abus Unisex Kinder Fahrradhelm Scraper v.2

Der Abus Unisex Kinder Fahrradhelm Scraper v.2 ist ein hochwertiger Kinder- und Jugendhelm für das Lauf- und Kinderrad. Für die Herstellung wurde die ABS Hartschalen Technologie eingesetzt. Der Helm bietet eine gute Ventilation durch 8 Luftein- und 4 Luftauslässe. Die Helmriemen haben eine weiche Oberfläche und sie ermöglichen einfache Einstellmöglichkeiten durch praktische Slider. Das fein justierbare Verstellsystem mit leichtem und kompaktem Verstellrad lässt den Helm an jeden Kinderkopf genau anpassen. Ihr könnt eine Regenkappe als Zubehör zusätzlich bekommen.

Uvex Kinder Fahrradhelm kid 2

Der Uvex Kinder Fahrradhelm kid 2 ist mit 185g Gewicht ein echtes Radhelm-Leichtgewicht unter den Kinderhelmen. Er eignet sich ideal für Bobbycar, Laufrad oder die Fahrt im Kindersitz und ist an die Kinder von 1 bis 3 Jahren gerichtet. Die wichtigsten Produktmerkmale:

  • integrierter Insektenschutz
  • 8 Belüftungsöffnungen
  • Vorrichtung für Triangle LED
  • individuell exakt anpassbar
  • Monomatic-System: Der Helm lässt sich mit einer Hand öffnen und schließen
  • geprüft nach der Europäischen Radhelmnorm EN 1078

Abus Mädchen Kinderhelm Smiley 2.0

Die Firma ABUS hat den Kinderhelm Smiley 2.0 speziell für die Bedürfnisse der kleinen Fahrer und insbesondere der Mädchen entwickelt. Für den perfekten Halt am Kopf sorgen viele unkompliziert einzustellende Justierungen, die nötige Sicherheit verleihen dem Helm zusätzliche Reflektoren. Der Kinderhelm wurde in dem sogenannten In-Mold-Verfahren gefertigt und bietet damit eine strapazierfähige, flächige Verbindung der Außenschale, das Helmmaterial ist zudem Stoß absorbierend.

Produktfeatures in Übersicht:

  • im In-Mold Verfahren gefertigt
  • visierartige Vorderkante für höheren Gesichtsschutz bei Stürzen
  • 8 Lufteinlässe für eine gute Belüftung
  • hochwertiges und zuverlässiges Drehradverstellsystem
  • Fliegennetz in den Frontlöchern

Kinderfahrradhelm von Uvex mehrfarbig

Dieser Kinderfahrradhelm von Uvex sorgt dank exzellenter Belüftung und niedrigem Gewicht auch auf schweißtreibenden Touren für maximalen Tragekomfort. Er ist aus hochwertigen Materialien gefertigt und dank seiner hohen Formstabilität ist der kleine Fahrer bei einem Aufprall bestmöglich geschützt. Eine Besonderheit ist die eingesetzte Double In-Mould Technologie: Zusätzlich zu den Vorzügen der In-Mould-Konstruktion bietet der Helm einen kompletten Rundumschutz durch eine zweite PC Schale. Das IAS-System sorgt außerdem dafür, dass der mehrfarbige Kinderfahrradhelm von Uvex individuell anpassbar ist. Die 11 Ventilationsöffnungen verhindern an besonders warmen Tagen einen Hitzestau.

Kinderhelm Meggy der Firma KED

Ein sicherer Kinderhelm von KED mit den angesagten Reptiliendekoren, die denen auch die Kleinsten große Augen machen. Der Helm besitzt 8 Ventilationsöffnungen für eine gute Belüftung an heißen Tagen, dank einem Insektennetz wird das Eindringen von Insekten in den Helm verhindert. Über das patentierte QUICKSTOPP-System kann man die Gurtlänge bei Bedarf einmalig einstellen und symmetrisch in der Helmmitte arretieren. Die Kleinen werden auch nachts von anderen Verkehrsteilnehmern gut sichtbar, weil dieser KED-Helm mit passiven Reflektoren und aktiven Lichtern ausgestattet ist. Die roten Blinkleuchten sind hinten am QuickSave-Einstellsystem angebracht und lassen sich ganz einfach per Knopfdruck aktivieren – auch während der Fahrt.

Skullcap® BMX-, Skater- und Kinderfahrradhelm

Ein Helm und der Fahrer sollten im Idealfall eine Einheit bilden, d.h. er muss felsenfest sitzen und trotzdem anschmiegsam und bequem sein. Solche Eigenschaften weist der Skullcap® BMX-, Skater- und Kinderfahrradhelm auf. Das Belüftungssystem mit 8 Extra-großen Luftkanälen sorgt für ausreichend Frischluft und ein leicht zu bedienendes Verschlusssystem erlaubt, den Helm mit nur einer Hand zu öffnen. Seine Hartschale ist aus Polycarbon gefertigt, die fest mit der EPS-Innenschale verbunden ist. Die Größe des Helms lässt sich leicht verstellen, die Kopfform kann dagegen mit Pads optimal angepasst werden.

Fahrradhelm für Kinder Little Nutty von Nutcase

Der Fahrradhelm für Kinder Little Nutty von Nutcase besitzt ein Drehradverstellsystem für maximalen Komfort und den Nutcase Magnetverschluss für eine einhändige Bedienung. Seine entfernbare Blende schützt das Kind vor Sonne und Regen. Dank dem weichen Kinnpolster sitzt der Helm extra bequem. Für ein angenehmes Klima sorgen Lüftungsschlitze vorne, oben und hinten. Der Little Nutty Helm von Nutcase hat auch eine robuste ABS Schale und Innenpolsterung aus expandiertem Polystyrol (EPS).

Alpina Kinderhelm Ximo Flash

Die Koordinationsfähigkeit der kleinen Kinder ist auf dem Rad noch nicht vollständig entwickelt, deshalb brauchen sie beim Fahren einen guten Kopfschutz. Das garantiert der Alpina Kinderhelm Ximo Flash, weil er unter anderem extra tief gezogen ist, um den bestmöglichen Schutz zu bieten. Dank seiner flachen Bauart am Hinterkopf ist er insbesondere für Kindersitze und –anhänger geeignet. Für eine gute Sichtbarkeit sorgen reflektierende Aufkleber auf der Helmoberfläche. Die Innenschale des Helms wurde aus Hi-EPS („High Expanded Polystyrol“) hergestellt. Das Material besteht aus mikroskopisch kleinen Luftkammern, welche die bei einem Aufprall einwirkenden Kräfte optimal absorbieren können.

Die richtige Kinderhelmgröße ermitteln

Wenn euer Kind mit dem Fahrrad unterwegs ist, sollte es immer einen passenden Kinderhelm tragen. Die Passform und die exakt ausgewählte Helmgröße sind von großer Bedeutung, um bei einem Aufprall das Maximum am Schutz zu bieten. Um einen passenden Kinderhelm zu finden, solltet ihr einige Dinge beachten:

  1. Das optimale Verstellsystem. Der Kopfring des Verstellsystems wird mittels eines Dreh-, Schiebe- oder Klettverschluss auf die Kopfgröße eures Kindes eingestellt. Er sollte den Kopf umschließen, aber nicht drücken, deswegen fragt bei der Anprobe das Kind, ob etwas drückt oder sich unangenehm anfühlt.
  2. Ein guter Sitz des Helms. Ein Kinderhelm sollte die Stirn, Schläfen und Hinterkopf richtig abdecken, um den bestmöglichen Schutz zu gewährleisten. Achtet auch auf einen festsitzenden Kinnriemen – zwischen Kinn und Riemen darf nur ein Finger rein passen. Die seitlichen Riemen sollten idealerweise ein Dreieck um die Ohren bilden, ohne dabei diese zu berühren.
  3. Die Helmbelüftung. Ein guter Fahrradhelm sollte genügend Belüftungsöffnungen sowie ein integriertes Fliegenschutznetz haben, um im Sommer für einen „kühlen Kopf“ zu sorgen. Kinderhelme mit Luftschlitzen sind zudem leichter und haben trotzdem die gleiche Schutzwirkung, sie schützen zudem vor einem Hitzeschlag oder Sonnenstich.
  4. Geprüfte Sicherheit. Ein hochwertiger Kinderhelm sollte das GS-Siegel aufweisen, das für geprüfte Sicherheit steht. Die Helme sollten der europäischen Norm „CE EN 1078“ entsprechen.
  5. Gut sichtbar auch bei Nachtfahrten. Achtet darauf, dass der Kinderhelm mit genügend Reflektoren ausgestattet ist. Das sorgt für einen zusätzlichen Sicherheitsvorteilbei Dämmerung oder schlechten Sichtbedingungen.
  6. Ganz wichtig – die richtige Kinderhelmgröße. Damit das Kind optimal geschützt ist, sollte jeder Kinderhelm die optimale Größe haben. Wählt beim Kauf einen Helm, der richtig sitzt und optimal passt. Bei zu großen Helmen können sie bei einem Unfall abrutschen, sodass der Kopf ungeschützt bleibt. Zu kleine Kinderhelme können Kopfschmerzen hervorrufen. Und wie wird die richtige Helmgröße ermittelt? Man benutzt dafür am besten ein Maßband. Legt es auf Stirnhöhe um den Kopf eures Kindes und beachtet dabei, dass es einen Fingerbreit über den Augenbrauen und Ohren entlangführen sollte. Darüber hinaus sollte das Bandmaß weder zu eng noch zu locker sitzen. Zu der gemessenen Größe wird noch 1 Zentimeter hinzugerechnet und man bekommt die passende Fahrradhelmgröße.

Das sind die möglichen Kinderhelmgrößen

Die Größenangaben variieren in der Regel je nach Hersteller, außerdem ist jedes Kind individuell und das Alter muss nicht immer einer bestimmten Helmgröße entsprechen. Ihr könnt aber mithilfe der Kinderhelm-Größentabelle die passende Helmgröße herausfinden:

Helmgrößen nach Alter gestuft:

  • 44-49 cm (XS) – ab etwa einem Jahr
  • 46-51 cm (S) – ab zwei Jahren
  • 49-53 cm (S/M) – ab drei Jahren
  • 52-58 cm (M) – ab vier Jahren.
Wichtig:
Bei der Wahl der Helmgröße orientiert euch am besten am unteren Ende der Größenangabe. Das bedeutet im Klartext, dass z.B. bei 49cm erst die Größe S/M 49-53cm ausprobiert werden sollte. Bei der Helmgrößenermittlung solltet ihr euch immer Zeit nehmen und am besten schon zu Hause den Kopfumfang des Kindes abmessen.

Worauf ist beim Kauf eines Kinderhelms zu achten

Auf dem Markt gibt es eine große Auswahl an Kinderhelmen, die sich hinsichtlich der Qualität und des Preises enorm voneinander unterscheiden. Falls ihr vorhabt, in Kürze einen Kinderhelm zu erwerben, solltet ihr unter anderem die folgenden Punkte beachten:

  1. Eine gute Passform:
  • der Helm soll fest, aber nicht zu eng am Kopf sitzen
  • Tragekomfort auch bei längerer Nutzung
  • er darf nicht verrutschen
  • Riemen am Ohr bilden ein Dreieck
  • gut gepolstert im Helm und am Kinnriemen
  • Verstellsystem (per Ring oder Drehrad)
  1. Die richtige Helmgröße:
  • große Auswahl von XS bis M für Kinderhelme
  • Kopfumfang ist bei der Wahl wichtiger als das Alter
  • merke: bei den Jungen ist der Kopfumfang meist größer als bei den Mädchen
  • ist man sich unsicher, immer das größere Modell wählen
  • Gewicht:
  • möglichst leichte Helme kaufen – nicht mehr als 300 Gramm
  • Kinder sollten ihren Helm mehrere Stunden am Stück tragen können
  1. Die Sicherheitsmerkmale beachten:
  • der Helm soll TÜV-, Euronorm- und CE-Siegel aufweisen
  • DIN EN 1078 Norm
  • Reflektoren am Helm für eine bessere Sichtbarkeit bei Dämmerung (noch besser mit Licht am Hinterkopf)
  • mit Belüftung und Schutznetz ausgestattet
  1. Ein optimaler Verschluss:
  • die Kleinen sollten den Helm problemlos selbst absetzen können
  • Verschluss muss fest sein und darf sich nicht lockern
  • der Helm mit Kinnriemen verstellbar
  • möglichst ohne Polsterung unter dem Verschluss (Gefahr vom Einklemmen der Haut).

So sollte ein Kinderhelm sitzen

Kinderhelm Test & VergleichKinder stürzen mit dem Fahrrad sehr oft, meistens auch ohne erkennbaren Grund. Dabei können sie sich gefährliche Verletzungen zufügen. Die meisten Verletzungen können in 85% der Fälle durch einen guten Kinderhelm verhindert werden. Die Voraussetzung ist jedoch eine gute und sichere Passform, damit er gut auf dem Kopf sitzt. Ein hochwertiger Helm lässt sich mithilfe eines Stellrädchens am Hinterkopf exakt an den Kopfumfang des Kindes anpassen. Ein Kinderhelm sollte so angepasst werden, dass er Stirn, Hinterkopf und Schläfen schützt. Das sichert man durch die stufenlose Anpassung der Riemen, damit das Kind den Helm nicht in den Nacken verschieben kann. Die Riemen sollten sich ohne großen Zeit- und Kraftaufwand anpassen lassen, wenn ihr dem Kind beispielsweise eine leichte Kopfbedeckung anzieht. Darüber hinaus sollten die Riemen eng an den Wangen und an den Ohren sitzen und der Verschluss muss problemlos und hörbar einklicken. Die Ohren müssen zwar ausgespart, aber durch den Helmrand gut geschützt sein. Der Kinnriemen sollte mindestens 15mm breit sein und straff unter dem Kinn sitzen. Wichtig ist, dass die Vorderkante des Helms immer mit den Augenbrauen abschließt. Die Passform prüfen: Die Stirn des Kindes kann ruhig ein wenig Falten schlagen, wenn ihr den Helm vor und zurückbewegt.

Welche sind die verschiedenen Arten von Kinderhelmen?

Im Fahrradfachhandel bekommt ihr unterschiedliche Fahrradhelme angeboten, es gibt unter anderen speziell für Kinder hergestellte Helme, die den Anforderungen der kleinen Fahrer entsprechen. In der Regel sind sie aus einer Art Schaumstoff gefertigt und sollen beim Aufprall als eine Art Knautschzone dienen. Bei den Kinderhelmen unterscheidet man grob in zwei unterschiedliche Arten von Helmen:

  1. Weichschalenhelme. Diese Kinderhelme bestehen nur aus einer Schale aus Hartschaumstoff („Softshell“-Helm). Ein Weichschalen-Fahrradhelm besitzt nur eine Hartschaumschicht. Sein Vorteil liegt im relativ niedrigen Preis und im geringen Eigengewicht, allerdings ist er nicht sonderlich robust. Schon bei einem harten Aufprall auf den Boden oder beim Einklemmen im Gepäckträger wird er beschädigt. Des Weiteren lassen sich die „Softshell“-Helme nur bedingt reinigen und sie werden danach recht unansehnlich (es gibt jedoch für sie austauschbare Überzüge). Die Experten raten von der Benutzung solcher Helme ab, weil diese nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen. Ihre größte Schwäche besteht darin, dass ihre weiche Oberfläche bei einem Aufprall nicht vom Untergrund abgleitet und sie können beim Sturz zu einem Schleudertrauma führen. Die einzigen Vorteile der Weichschalenhelme bestehen im relativ niedrigen Preis und in dem geringen Gewicht.
  2. Hartschalenhelme. Sie haben um den Schaumstoff noch einen Überzug aus hartem Kunststoff („Hardshell“-Helm). Obwohl sie dadurch etwas teurer und schwerer sind, sind ihre Schutzwirkung und die Pflegeleichtigkeit höher. Auch eine raue Behandlung macht ihnen nicht viel aus. Ihre Aufschlag dämpfende Schicht ist mit einer harten Außenschale aus Kunststoff überzogen und sie weisen eine harte und glatte Oberfläche auf, was für einen guten Schutz gegen mechanische Einwirkung sorgt und das Abgleiten vom Untergrund erleichtert. Die Nachteile des Hartschalenhelms liegen klar bei relativ hohem Preis und dem Gewicht.

Hat die Stiftung Warentest oder ÖKO Test Kinderhelme getestet?

Kinderhelme schützen den Kinderkopf bei schweren Stürzen und dämpfen die Aufprallenergie, somit wird das Risiko für Schäden reduziert. Ihr solltet eure Kinder deshalb so früh wie möglich an den Helm gewöhnen. Die Stiftung Warentest hat im Jahre 2016 die Kinderhelme getestet, das Ergebnis könnt ihr euch hier anschauen. Es gibt keinen Kinderhelm Test von der ÖKO-Test. Falls es sich in der Zukunft ändert, dann werden wir diesen Artikel um die Ergebnisse und Testsieger erweitern.

Bekommt man Kinderhelme bei dm oder Rossmann zu kaufen?

Weder Rossmann noch der Drogeriemarkt dm haben Kinderhelme in ihrem Sortiment. Beim Amazon Online-Shop steht euch jedoch eine große Auswahl an Kinderhelmen zur Verfügung.

Kinderhelme Vergleich bzw. Test 2020: Findet euren besten Kinderhelm

PlatzierungProduktDatumPreisShopping
1. Uvex Kinder Fahrradhelm Kid 3 05/2018 Preis prüfen Zum Angebot
2. Unisex Kinderhelm Anuky von Abus 05/2018 Preis prüfen Zum Angebot
3. Abus Unisex Kinder Fahrradhelm Scraper v.2 05/2018 Preis prüfen Zum Angebot
4. Uvex Kinder Fahrradhelm kid 2 05/2018 32,95€ Zum Angebot
5. Abus Mädchen Kinderhelm Smiley 2.0 05/2018 26,99€ Zum Angebot
6. Kinderfahrradhelm von Uvex mehrfarbig 05/2018 39,95€ Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.