Startseite Baby Wieviel muss ein Baby trinken? – Tipps zur Trinkmenge bei Babys

Wieviel muss ein Baby trinken? – Tipps zur Trinkmenge bei Babys

Wieviel muss ein Baby trinken?

Der Nachwuchs ist da und mit ihm auch etliche Fragen. Eine ist unter Garantie dabei – nämlich die Frage nach der Trinkmenge des Babys.

Wieviel muss ein Baby trinken? Gibt es Vorgaben, welches die korrekte Trinkmenge eines Säuglings ist? Oder soll man dem Baby so viel geben, bis es satt ist? Nun, eine Faustformel oder Vorgabe, was ein Baby trinken sollte, gibt es zwar, doch weicht die tatsächliche Menge von Fall zu Fall – also von Baby zu Baby – ab. Denn die Trinkmenge des Babys ist vom Alter und vom Gewicht abhängig und zudem kommt es darauf an, ob nur Muttermilch oder Säuglingsmilch oder eine Kombination von beiden, gefüttert wird.


Wieviel muss mein Baby trinken?

Die Trinkmenge des Babys ist abhängig von Gewicht und Alter des Babys und ob Beikost zugefüttert wird. Wobei natürlich in den ersten Wochen und Monaten die ausschließliche Nahrung eures Babys Muttermilch oder Säuglingsmilch sein wird.

Die nachfolgende Tabelle gibt einen ungefähren Überblick, wieviel ein Baby trinken sollte.

Alter des Babys Trinkmenge innerhalb eines Tages
Neugeborene 200 – 350 ml
2 – 3 Wochen 450 – 700 ml
4 – 8 Wochen 500 – 750 ml
9 – 12 Wochen 550 – 800 ml
4 – 5 Monate 750 – 910 ml
6 – 7 Monate 600 – 910 ml
8 – 9 Monate 550 – 910 ml
9 – 12 Monate 250 – 910 ml

Bekommen Babys noch keine Beikost, sondern rein nur Muttermilch oder Säuglingsmilch oder eben eine Kombination von beiden, ist die Trinkmenge im Vergleich zu älteren Babys größer. Die größeren, etwas älteren Kinder erhalten meist ab dem 5. oder 6. Monat ihre erste Beikost. Dadurch reduziert sich in der Regel die Menge an Säuglingsmilch stark, wobei die Trinkmenge von der Anzahl der Beikost-Mahlzeiten abhängt. Aus diesem Grund ist die Spanne bei der Trinkmenge von Babys zwischen dem 9. und 12. Monat so groß.

Als kleiner Anhaltspunkt:
Bekommt euer Baby nur die Säuglingsnahrung, also noch keine Beikost, rechnet man pro Kilogramm Körpergewicht etwa 150 ml. Wiegt das Baby also 3 Kilogramm, wäre die ungefähre Milchmenge etwa 450 ml auf 24 Stunden verteilt. Bei 5 Kilogramm ist demnach die Trinkmenge etwa 750 ml pro Tag.

Zur ungefähren Ermittlung der Trinkmenge von Babys wird häufig diese Variante angewendet.


Wie erkennt ihr, dass euer Kind Hunger hat?

Natürlich stellt man sich garantiert in den ersten Tagen nach der Geburt die Frage, ob man überhaupt bemerkt, dass das Baby Hunger hat. Ja, ihr merkt das, auch wenn der Appetit von Baby zu Baby variiert – was sich eben in der Menge wiederspiegelt, wie viel Babys trinken. Ihr lernt und erkennt, wann euer Baby Hunger hat, ihr werdet die Bedürfnisse eures Babys innerhalb kürzester Zeit kennen. Weint euer Baby, heißt das keineswegs, dass es Hunger hat, also nicht direkt zur Flasche greifen oder stillen. Es könnte einfach nur etwas Aufmerksamkeit wollen. All das wird sich im Laufe der Zeit von selbst regeln, ebenso werdet ihr die typischen Anzeichen erkennen, wann Baby Hunger hat.

  • Euer Baby dreht den Kopf in Richtung Brust und sucht, öffnet den Mund
  • Euer Baby steckt sein Händchen in den Mund
  • Euer Baby gibt schmatzende Geräusche und Laute von sich

Trinkmenge des Babys ohne Beikost

Die Milch, ganz gleich ob Muttermilch oder Säuglingsmilch, deckt den Flüssigkeitsbedarf eines Babys. Somit sind zusätzliche Getränke nicht unbedingt notwendig. Hat euer Baby allerdings Durchfall, ist ausreichend Trinken sehr wichtig. Allerdings sollte ihr das mit dem Kinderarzt besprechen.

Brauchen Babys zusätzlich noch Tee oder Wasser?

Die Säuglingsnahrung oder Muttermilch reicht für den Flüssigkeitshaushalt eines Babys vollkommen aus. Selbst bei Hitze wird gesagt, dass Babys keine zusätzlichen Getränke bräuchten. Allerdings ist auch nicht verboten, dem Baby etwas Tee oder Wasser zu geben – ungesüßt versteht sich.

Babys – trinken ist wichtig

Stellt ihr euer Kind auf Breikost um, dann ist trinken wichtig. Bei reiner Breikost reicht die Flüssigkeit, die euer Kind geliefert bekommt, nicht aus. Deshalb sollten Babys, um ihren Flüssigkeitshaushalt zu decken, ausreichend trinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Auch interessant

Laufen lernen: Anleitungen & Tipps für die ersten Schritte des Babys

Inhalt dieses Beitrags1 So schnell lernen Kinder laufen2 Körperliche Voraussetzungen für d…